Deutschland privat

1980

 

Filmliste Robert van Ackeren

   

 

 

Regie 

Robert van Ackeren, Erwin Kneihsl (Konzept)  

Drehbuch 

Robert van Ackeren, Erwin Kneihsl  

Produktion 

Robert van Ackeren Filmproduktion

Länge 

86 Minuten

Ur-/Erstaufführung 

1.8.1980 in Locarno

Genre 

Dokumentarfilm

     

   

   

 

Inhalt  

 

Van Ackeren und Kneihsl mussten sich trotz der erklärten guten Absicht den Vorwurf gefallen lassen, ihre mehr oder minder freiwilligen "Mitarbeiter" zur Schau zu stellen. Ihre einzige Autorenschaft besteht in der Auswahl der Filme und der Aufteilung in diverse Kategorien, wobei das "heimliche Deutschland" (hausgemachte Strip-, Sex- und Pornofilme) gut die Hälfte des gesamten Programms ausmacht. Die einzelnen Filme lassen sie vor den Amateuren, die sich gedreht haben, auch kommentieren. Der Titel ist irreführend: Ein Deutschland-Bild, geschweige denn ein neues, privates oder heimliches, entsteht hier sicher nicht. (Quelle: Robert Fischer/Joe Hembus: Der Neue Deutsche Film 1960 - 1980, Goldmann Verlag München, 1981)

 

 

 

Robert van Ackeren und Erwin Kneihsl zu ihrem Film:

"Der private Film, das gesamte Spektrum des Amateurfilms, ist bis heute ein wenig beachtetes und völlig unterbewertetes Genre. Im ästhetischen Sinne, wie auch in der Bewertung der Inhalte. Seit mehreren Jahren haben wir uns mit dieser vernachlässigten Filmform beschäftigt. Wir haben systematisch etwa 200 Stunden Super 8-Material gesichtet und haben schrittweise eine umfassende Kollektion des Privatfilms zusammengetragen und die Rechte zur Veröffentlichung der Filme erworben. dabei interessieren uns nicht so sehr die gehobenen Super 8-Amateure, die sich meistens in Clubs organisiert haben und mit ihren Filmen nur den professionellen Kino- und Fernsehfilm imitieren. Viel charakteristischer für das Wesen des Amateurfilms ist die private Sehweise des Amateurs, der seine Welt ganz nach eigenen Gesichtspunkten filmt. Die schönsten Augenblicke, die wichtigsten Ereignisse, heimlichsten Wünsche: vom Kinderfilm bis zum Urlaubsfilm, vom Familienfilm bis zum erotischen Film. Unser Ziel war die möglichst unverfälschte Wiedergabe unserer Wirklichkeit aus privater Perspektive."  

 

 

   

 

 

 

 

  

  

  

  

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 28. Dez. 2015

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.