Winterreise

1975

 

Filmliste Ilse Hofmann

 

  

  

Regie

Ilse Hofmann

Drehbuch

Martin Gies, Ilse Hofmann

Regie-Assistent

-

Vorlage

-

Produktion

Ilse Hofmann Filmproduktion

Kamera

Frank Brühne

Musik

-

FSK

ohne

Länge

111 Minuten

Sonstiges

Der Film Winterreise ist einer von sechs Filmen einer Serie, die 74/75 unter dem Obertitel FRAUEN für das Westdeutsche Fernsehen produziert wurden. Dabei hatten junge Regisseure Gelegenheit, mit einem kleinen Etat ihren ersten größeren Film zu realisieren. Die Gesamtkosten dieses Films beliefen sich auf 85.000 DM.

Auszeichnung

-

FBW-Bewertung

-

Ur-/Erstaufführung

24. April 1975 WDR

Genre

Fernsehfilm

      

      

    

Darsteller Rolle
Sabine von Maydell Brigitte
Joachim Richert Helmut
Erika Wackernagel Heimleiterin
Ingeborg Schöner Frau Bruckmann
Hans Musäus Gruber
Alexander Kerst Breitner

                

 

  

Inhalt  

 

Brigitte Höll ist siebzehn. Sie war noch ein Kind, als ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen. Seitdem lebt sie in Heimen. Immer wieder hat sie versucht zu fliehen, sich auch den gutgemeinten Versuchen staatlicher Fürsorge und Erziehung zu entziehen, wobei die Reaktion auf diese Fluchtversuche jedesmal nur eine weitere Einschränkung ihres Wunsches nach Freiheit und Geborgenheit war. Dennoch versucht sie es wieder, als sich bei einem Ausflug die Gelegenheit bietet. Ein Vertreter, "Versicherungsacquisiteur", wie er sich nicht ohne bittere Selbstironie nennt, nimmt sie mit, als sie ihm erzählt, sie sei Studentin und wolle nach München. Diesen Helmut Reichardt überrascht sie damit, dass sie seinen unzweideutigen Vorschlag, mit ihn in einem Gasthof zu übernachten und erst am nächsten Tag nach München weiterzufahren, ohne Zögern annimmt. Natürlich wollte er gar nicht nach München - aber weder mit dieser Erklärung noch durch alle möglichen Vorwände wird er sie am nächsten Tag wieder los. Mit äußerstem Unwillen nimmt er sie mit zu seinen Verkaufsgesprächen, merkt aber langsam, dass sie anscheinend von großem Nutzen sein kann, denn seit sie dabei ist, gehen die Geschäfte deutlich besser. Also hat er auch nichts dagegen. Im Gegenteil. Nachdem Brigitte von einer Verkehrsstreife identifiziert und ins Heim zurückgebracht worden ist, realisiert er die einzige Möglichkeit, sie wieder rauszuholen: Er heiratet sie. Mit dieser Heirat verbindet Brigitte die Hoffnung, dass sich ihre Träume von Unabhängigkeit und einer selbstständigen, gesicherten Existenz verwirklichen möchten. Helmut sieht seine Chance, mit ihrer Mitarbeit nach vielen Jahren wieder eine kleine Stufe beruflichen Erfolgs zu erklettern. Von Liebe ist nicht die Rede. Und ebenso wenig von einer Rücksicht auf Brigittes Wünsche und Bedürfnisse. Zwar wächst Helmuts Zuneigung zu ihr im gleichen Maße wie ihre beruflichen Fähigkeiten zunehmen, doch ebenso sehr verstärkt sich Brigitte Widerwille, aufs Neue einem fremden Willen unterworfen zu sein. Am Ende steht nicht eine neue Flucht, sondern eine kühle Trennung: Brigitte wird es allein versuchen.

(Quelle: Fernsehspiele Westdeutscher Rundfunk, Ausgabe Januar bis Juni 1976. Herausgeber: WDR-Pressestelle)

 

  

  

  

  

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 26. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.