Rüdiger Nüchtern

Regisseur  Drehbuchautor

   

S e i n e   F i l m e

   

   

Infokasten

  

www.ruediger-nuechtern.de

  

Interview mit Rüdiger Nüchtern vom 4. März 2013

(www.bayerische-kultserien.de) 

  

  

   

 

  

  

Regisseur Rüdiger Nüchtern - Foto mit freundl. Genehmigung von Herrn Nüchtern

Regisseur und Drehbuchautor Rüdiger Nüchtern

(Das Foto wurde mir freundlicherweise von

Herrn Nüchtern zur Verfügung gestellt)

  

Rüdiger Nüchtern kam 1945 im oberbayerischen Dietramszell auf die Welt und wuchs in München auf.

 

Nach dem Abitur 1965 und einem anschließenden Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik schrieb er sich 1968 an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München in der Filmklasse. Bereits während des Studiums an der HFF drehte er die Musikfilme My Baby Loves The Western Movies, Amon Düül II spielt Phallus Dei und New City Blues.

 

1970 ging er zusammen mit der Musikgruppe "Subject Esq." und seiner HFF-Abschlussarbeit, Komm Baby, auf Tournee. Er wurde gleichzeitig Gründungsmitglied im "Filmverlag der Autoren", wo er 1970/71 Verleiharbeit leistete.

 

Rüdiger Nüchtern drehte in der Zeit Kurzfilme sowie die Dokumentationen Donovan (1971) und Juliane Werding, eine Karriere? (1972). Er trat aus dem Filmverlag aus und lieferte Beiträge zur Kindersendung "Rappelkiste" und für das Nachmittagsprogramm des Bayerischen Fernsehens. 1979 übernahm Nüchtern die Ausarbeitung der Drehbücher zur 13-teiligen Fernsehserie Ein Mayer kommt selten allein.

 

  

  

Zu seinen wichtigsten früheren Filmarbeiten zählen:

Anschi und Michael (Buch und Regie; 1975/76 als BR-Serie, 1977 als Kinofassung), der BR-Dreiteiler und spätere Kinofilm Schluchtenflitzer (Buch und Regie; 1978/79), Nacht der Wölfe (Buch und Regie; Co-Autor: K. H. Mayer; 1981), Bolero (Buch und Regie; Co-Autorin: Monika Nüchtern), München / Deutschland, den Nüchtern 1984 als Präsentationsfilm für die Goethe-Institute in aller Welt drehte u.a. und Der Schwammerlkönig, TV-Serie in 6 Teilen, Drehbuch und Regie. Zu dieser Serie schreibt "Das Fernsehlexikon": Der Frauenschwarm und Draufgänger Fritz Schwaiger (Wolfgang Fierek) steigt nach der Trennung von seiner Freundin in die Champignonzucht seines Vaters (Walter Sedlmayr) ein. Sein Freund Klaus (Michael Fitz) hilft ihm bei der Bewältigung der ungewohnten Probleme



  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 23. Dez. 2015

  

Diese Kurzbiografie kann nur Stichpunkte aus dem Leben und Wirken des Künstlers enthalten und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind hier Links angebracht, die weitere Hinweise geben.

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.