Rüdiger Nüchtern

Regisseur  Drehbuchautor

   

Seine Biografie

 

   

  

Infokasten

  

ruediger-nuechtern.de

   

  

    

  

  

  

  

Amon Düül II play Phallus Dei ... R, DA, Ka, Pr, 1968 (Ka u.a. auch Wim Wenders)
  

    

Anschi und Michael ... R, DA, 1975/76

Ein Film über die Beziehung der Oberschülerin Anschi zu dem Lehrling Michael behandelt exemplarisch die Verständigungsschwierigkeiten zwischen Lehrlingen und Schülern. Die Probleme des Erwachsenwerdens am Beispiel zweier Jugendlicher aus verschiedenen sozialen Milieus, die zusammenfinden und sich mit ihrer Freundschaft schwer tun, deckt Rüdiger Nüchtern sehr behutsam auf. Ein Film, der zum Abbau von Vorurteilen beiträgt.

"Rüdiger Nüchtern hat den Film mit einer Liebe und Sorgfalt konzipiert und realisiert, die ihn zu einem der bemerkenswertesten Jugendfilme der letzten Jahre werden ließen." (schreibt Robert Fischer in 'Film-Beobachter').

    

 

Bolero ... R (DA zus. mit Monika Nüchtern), 1983, 99 Min.

Darsteller: Katja Rupé, Michael König, Maxi Nüchtern, Kurt Raab, Paul Hubschmid

    

 

Donovan ... R, Dok, 1971

  

  

Juliane Werding, eine Karriere ... R, Dok, 1972

  

     

Komm Baby ... R, DA, 1970

Eine Schülerin und ein Fürsorgezögling sind ausgerissen. Sie sind unterwegs auf den Straßen, trampen nach Süden, ans Meer. Schließlich nimmt sie ein Junge wieder mit zurück in die BRD, wo sie zusammen mit vielen Jugendlichen in einem Haus wohnen. Die Personen des Films sind authentisch. Sie gestalten ihre Rollen und Dialoge selbst. Der fertig geschnittene Film wurde im Tonstudio projiziert, die Mitglieder der Gruppe SUBJECT ESQUIRE, die auch im Film mitspielen und live Musik machen, spielten die Filmmusik direkt und synchron zu den Bildern. (Quelle: HFF München)

  

  

Nacht der Wölfe ... R, DA, 1984  

  

  

Schluchtenflitzer, Der... R, DA, 1978, BR  

   

    

Schwammerlkönig, Der ... R, 1988, BR

Der Frauenschwarm und Draufgänger Fritz Schwaiger (Wolfgang Fierek) steigt nach der Trennung von seiner Freundin in die Champignonzucht seines Vaters (Walter Sedlmayr) ein. Sein Freund Klaus (Michael Fitz) hilft ihm bei der Bewältigung der ungewohnten Probleme. (Quelle: "Das Fernsehlexikon" von Michael Reufesteck und Stefan Niggemeier)

    

  

Tauerngold  ... R, DA, 2002

Im Jahr 1870: Auf der Suche nach Arbeit im Goldbergbau landet Jakob in einem Dorf in den Hohen Tauern. Er findet eine Anstellung bei Katharina Radacher, deren ehemals wohlhabende Familie sich hoch verschuldet hat. – Beeindruckendes Alpendrama.

Darsteller: Sebastian Koch, Aglaia Szyszkowitz, Fritz Karl, Sabrina White, Hans Wyprächtiger, Gregor Hofmann, Götz Burger, Jo Vollrath, Pepi Pittl, Bettina Schlick, Dietmar Mössmer, Stanislav Stambolov, Heide Keplinger, Stefan Riedl, Hubert Pacher, Sigma Dönig, Heinz Fitz.

  

   

   

   

  

  

  

  

  

  

  

  

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 22. Dez. 2015

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.