Die Olympiasiegerin

1983

 

Filmliste Herbert Achternbusch

   

  

Regie 

Herbert Achternbusch

Drehbuch 

Herbert Achternbusch

Produktion 

Herbert Achternbusch, Laurens Straub

Kamera 

Jörg Schmidt-Reitwein

Musik 

Irving Berlin, Kurt Weill, Arnold Schönberg

FSK 

ab 18 Jahre

Länge 

107 Minuten

Sonstiges 

Erstmals im TV "arte" 01.12.1998

Ur-/Erstaufführung 

29. Okt. 1983 Hofer Filmtage

Genre 

Poesie

  

   

Darsteller

Rolle

Annamirl Bierbichler 

Ilona

Herbert Achternbusch 

Adi

Gabi Geist  

Gabi Haslmeier

Tobias Frank 

Herbert

Maite Nahyr 

Geschäftsführer und Mädchen

Franz Baumgartner 

Oberuntergeschäftsführer

Klaus Schöner 

Ober

Josef (Sepp) Bierbichler  

Jockey

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

  

 

 

 

 

  

 

Inhalt

  

Der Film spielt 1938, im Geburtsjahr Achternbuschs. Eine umgedrehte Genesis, umgestülpte Gebärmaschine. Als deren Schöpfergeist führt Achternbusch, emsig ins Schicksal eingreifend, den windigen Stenz Adi und Ilona, die schönste Sportlerin Münchens, die den Ehrgeiz hegt, unbedingt Olympiasiegerin zu werden in Tokyo anno 40, so zueinander hin, dass sie zu seinen Eltern werden und ihn im Finale also zeugen, damit die solcherart verhinderte Olympiasiegerin ihn ganz am Schluss gebiert und wirklich ganz am Ende auf der Leinwand zu lesen sein wird: 'Anfang'.

 

Wie Achternbusch Achternbusch wurde, erstes Kapitel, Vorbemerkung. Wobei sich Trauerrächer Achternbusch herausnimmt, den Vater wenn nicht zu ermorden, so doch zu erfinden, zu spielen, zu verkörpern und die Frau Mama mit seiner Lebensgefährtin Annamirl Bierbichler zu besetzen, die so verzweifelt furios monologisiert wie nie zuvor. Ein ausuferndes Volksstück. Sprechen im Bild, so irr, dass es seine eigene Pracht ist. (Text mit Genehmigung www.xenix.ch)

 

   

   

  

 

 

 

 

 

 

 

  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 22. Dez. 2015

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.