26. April 1977 

1977

 

Filmliste von Karl Fruchtmann

  

  

Regie: Karl Fruchtmann

Drehbuch: Karl Fruchtmann

Produktion: Radio Bremen

Musik: Graziano Mandozzi

Kamera: Günther Wedekind

Länge: 112 Minuten

Genre: Fernsehspiel

 

 

Darsteller ... spielt wen

Erna Sellmer ... Die alte Frau

Willy Leyrer ... Der alte Mann

Wolfgang Büttner ... Der Studienrat

Günter Mack ... Der Journalist

Ursula Hinrichs ... Das Medium

Peter Schiff ... Der Mann des Mediums

Michael Gahr ... Der Mann

Marlies Engel ... Die Frau

Franz Morak ... Der junge Arbeiter

Erika Skrotzki ... Das junge Mädchen

und andere

  

 

Inhalt

 

Die Welt wird untergehen, Erdbeben und riesige Flutwellen werden alles Leben auf der Erde vernichten!

 

Acht Menschen haben sich am 26. April 1977 um 21 Uhr in der Wohnung einer Frau versammelt, um diese Katastrophe zu erwarten. Sie alle sind  Mitglieder einer Glaubensgemeinschaft, die an die Existenz außerirdischer, höherentwickelter Wesen im Weltall glauben. Wesen, die mit Sorge um die Menschen und ihr tun - die Zerstörung des Lebensraums auf der Erde - beobachten. Die Mitglieder kommen aus verschiedenen Altersgruppen, aus unterschiedlichen Berufen: So ist unter ihnen eine alte Schauspielerin, ein junger Arbeiter, ein alter Bergmann, eine Sekretärin, ein Drogistenehepaar mit seinen Kindern, ein pensionierter Studienrat und eine Hausfrau. Existenzangst, Unsicherheit, Angst vor Isolation und Enttäuschung über die Sinnlosigkeit ihres Daseins haben die Menschen zusammengeführt.

In Verbindung zu ihrem "Gott" treten die Gläubigen durch die Hausfrau, die mediale Fähigkeiten besitzt und ihnen die Botschaften und Prophezeihungen  übermittelt. Sie hat auch für den 26. April die kosmische Katastrophe verkündet, aus der alleine die "Gemeinde" errettet werden soll.

Der pensionierte Studienrat ist der geistige Führer der Gruppe. Er hat zahlreiche Dokumente und wissenschaftliche Materialien zusammengetragen, die die Glaubensthesen und Vorhersagen bestätigen und untermauern sollen.

Die Gewissheit, auserwählt zu sein und schließlich errettet zu werden, hat den Gläubigen Kraft und Mut gegeben zu leben. Doch die übermittelte Prophezeihung erfüllt sich nicht. Die Wartenden beginnen, an ihrem Glauben zu zweifeln und zu verzweifeln.

(Quelle: Broschüre ARD Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Ausgabe April-Juni 1977)

 

 

 

  

 

  

  

  

  

  

  

 

  

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 20. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.