Tatort (Das Mädchen von gegenüber)

1977

 

Filmliste Hajo Gies

 

  

  

Regie

Hajo Gies

Drehbuch

Martin Gies

Arbeitstitel

Jahrmarkt

Produktion

Bavaria-Film, Günther Rohrbach, WDR

Kamera

Gernot Roll

Musik

Birger Heymann

FSK

-

Länge

-

Sonstiges

Episode bei www.tatort-fundus.de

Auszeichnung

-

Ur-/Erstaufführung

04.12.1977

Genre

TV-Krimiserie

      

  

  

Darsteller

Rolle
Hansjörg Felmy Kommissar Haferkamp
Willy Semmelrogge Kreutzer
Karin Eickelbaum Ingrid Haferkamp
Gerhard Theisen Kalle Dahlmann
Jürgen Prochnow Klaus Linder
Herlinde Latzko Jutta Linder
Eva Maria Bauer Mutter Dahlmann
Werner Abrolat Vater Dahlmann
Holle Hörnig Bärbel
Hans Joachim Krietsch Bärbels Vater

         

       

Alle Tatort-Folgen mit Kommissar Heinz Haferkamp, d.i. Hansjörg Felmy

Einige Überlegungen zur Figur Haferkamp

Inhalt

Kalle, ein fünfzehnjähriger Junge, stellt Bärbel, einem gleichaltrigen frühreifen Mädchen nach, er lädt Bärbel vergeblich sein, auf seinem Fahrrad mitzufahren, er folgt ihr zu einem verlassenen Bahnhof. Offensichtlich hat Bärbel sich dort mit einem Mann verabredet. In der Dunkelheit macht Kalle sich an Bärbel heran, versucht sie zu küssen - da taucht plötzlich der Mann auf, Kalle gerät dadurch in Panik, er ringt mit Bärbel, sie fällt unglücklich. Kalle flieht entsetzt. Der Mann findet Bärbel tot.

Kommissar Haferkamp, der Kalle wie viele andere Schüler befragt, erkennt nicht, dass der Junge große seelische Probleme hat, dass er sich für einen Mörder hält und zutiefst verzweifelt ist. Haferkamp verdächtigt Klaus Linder, Bärbels Klassenlehrer. Linder wiederum verdächtigt Kalle und setzt ihn unter Druck. Der Junge gerät immer tiefer in eine aussichtslose Situation.

(Quelle: Broschüre "ARD-Fernsehspiel", Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Heft: Oktober bis Dezember 1977)

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 20. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.