Tatort (Ein Schuss zuviel)

1979

 

Filmliste Hartmut Griesmayr

 

  

  

Regie

Hartmut Griesmayr

Drehbuch

Wolfgang Mühlbauer

Vorlage

-

Produktion

Bavaria Atelier GmbH, im Auftrag des WDR

Kamera

Kai Borsche

Musik

-

FSK

-

Länge

-

Sonstiges

Link zum Tatort-Fundus

  

Einige Überlegungen zur Figur Haferkamp

Auszeichnung

-

Ur-/Erstaufführung

04.06.1979

Genre

TV-Krimiserie

      

  

  

 

Darsteller Rolle
Hansjörg Felmy Oberkommissar Heinz Haferkamp
Willy Semmelrogge Kreutzer
Thomas Ahrens Tomi Selzer
Michaela May Birgit Illich
Nora Barner Sisi Feldmann
Herbert Stass Rudi Jakobs
Friedrich G. Beckhaus Günther Wörlemann
Vera Kluth Frau Jakobs

         

         

 

Wie wir ihn alle kennen: Hansjörg Felmy als Hauptkommissar Haferkamp

Alle Tatort-Folgen mit Hansjörg Felmy

 

Inhalt

Zwei Untersuchungshäftlinge nehmen einen Vollzugsbeamten als Geisel und brechen aus der Haftanstalt aus. Vor dem Haupttor erschießt der Wachtmeister Jakobs einen der Ausbrecher, den Türken Suk. Kommissar Haferkamp sieht sich einer schwierigen Situation gegenüber, denn Wachtmeister Wörlemann wirft dem Kollegen Jakobs vor, er habe voreilig und unnötig geschossen, da der Türke sich bereits ergeben hatte. Jakobs bestreitet den Wahrheitsgehalt dieser Aussage.

  

Für Haferkamp wäre der flüchtige Tomi Selzer der entscheidende Zeuge, als Tomi stellt sich nicht, weil er keinesfalls ins Gefängnis zurück will. Er war unschuldig in Haft, nun durch die Geiselnahme jedoch muss er mit einigen Jahren Strafe rechnen. Zwei Mädchen, Birgit Illich und Sisi Feldmann, greifen aus recht unterschiedlichen Motiven in das Geschehen ein. Die Beziehungen berühren den schmalen Grat zwischen Liebe und Besitzdenken.

Auch die beiden Beamten Jakobs und Wörlemann werden durch Kollegen und Öffentlichkeit wachsenden Druck ausgesetzt. Um diesen Fall klären zu können, meint Haferkamp, unbedingt des Zeugen Tomi Selzer habhaft werden zu müssen. So kommt der Kommissar nicht umhin, die Hoffnungen Tomis und Sisis zu zerstören. Beinahe zwangsläufig führen die Verwicklungen zur Katastrophe...

(ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Heft: Oktober bis Dezember 1980)

 

  

  

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 20. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.