Bübchen 

(späterer Titel: Der kleine Vampir)

1969

 

Filmliste Roland Klick

 

  

 

Regie

Roland Klick

Drehbuch

Roland Klick

Produktion

Rob Houwer / Bayerischer Rundfunk

Kamera

Robert van Ackeren

Musik

Roland Klick

FSK

-

Länge

85 Minuten

FBW-Entscheidung

Prädikat "Wertvoll"

Ur-/Erstaufführung

-

Genre

Drama

  

  

  

Darsteller

Rolle

Sascha Urchs

Achim

Sieghardt Rupp

Vater

Renate Roland

Monika

Edith Volkmann

Mutter

Jürgen Jung

Otto

Elisabeth Ackermann

Hubert Suschka

Ulrike Beiger

Hans Kahlert

Gerd-Maria Jürgens

   

  

        

Inhalt

Achims Eltern fahren an einem Samstagnachmittag zu einem Richtfest. Monika soll auf die Kinder aufpassen. Doch als Monika von ihrem Freund Otto zu einer Spazierfahrt eingeladen  wird, lässt sie Achim und seine kleine Schwester allein zu Hause. Beim Spielen stülpt Achim dem Mädchen eine Plastikhülle über den Kopf, wird abgelenkt und findet das Kind wenig später erstickt. In einem Handwagen fährt er die kleine Leiche auf den Schrottplatz und versteckt sie dort. Die Eltern kommen zurück, die Suche nach dem Kind beginnt. Der Verdacht fällt zunächst auf Monikas Freund, doch schließlich rückt Achim mit der Sprache heraus. Inzwischen hatte sein Vater aber die Zusammenhänge bereits erkannt, hat die Leiche seiner Tochter im Autowrack aufgespürt und sie weggeschafft.

Spielfilmdebüt nach drei Kurzfilmen und dem mittellangen Jimmy Orpheus (1966).

(Quelle: Robert Fischer/Joe Hembus: Der Neue Deutsche Film 1960 - 1980, Goldmann Verlag München, 1981)

 

   

"Das Motiv wird indirekt mitgeteilt: Vorstadt, enger bedrückender Spießermuff, brutale leere Gesellschaft, Salzstangen, Bier und kalt gewordener Nudelauflauf – eine Atmosphäre lähmender Trostlosigkeit und schwelenden Unglücks. Zuerst verrissen, nach zwei Jahren neu gestartet als Der kleine Vampir und da hochgelobt, erscheint dieser Film heute ganz frisch; seine raffinierten dramaturgischen Spannungsbögen bewirken Spannung, seine Klarheit Erschrecken."

(schrieb Wolf Donner in "Die Zeit")


  

 

 

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 1. Juni 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.