Der Sheriff von Linsenbach

1983

 

Filmliste Michael Mackenroth

    

  

 

 

Regie

Michael Mackenroth

Drehbuch

Oliver Storz

Produktion

FWF-Film Fritz Wagner, Berlin/Bonn

Kamera

Michael Steinke

Sonstiges

-

Ur-/Erstaufführung

17.10.1983 ZDF

Genre

Fernsehspiel

  

   

  

Darsteller

Rolle

Rolf Schimpf

Hermann Zettler

Rosemarie Gerstenberg

Elfriede Zettler

Regine Faerber

Inge Zettler

Volkert Kraeft

Dr. Meerfeld

Ute Willing

Heidi Meerfeld

Oscar Müller

Bürgermeister

Robert Naegele

Ruckgaber

  

  

 

Inhalt

Hermann Zettler hat sich nach einem Unfall als Frührentner in seinem Garten ein Häuschen gebaut, das wunderlich absticht von den modernen Villen ringsum auf dem Hügel der schwäbischen Kleinstadt. Hier widmet er sich seinem Garten, den Hasen und Hühnern, und alles hat seine Ordnung: Er lebt mit Gott und der Welt im reinen, so auch mit seiner Frau Elfriede, der Tochter und dem Enkelkind wie mit dem reichen Nachbarn, Rechtsanwalt Meerfeld. Es scheint zumindest so...

Im Ort drinnen aber ist nicht alles in Ordnung, zumindest nicht auf dem Marktplatz, wo sich niemand an die Parkvorschriften hält und das Autochaos zum normalen Alltag gehört - bis der Bürgermeister höchstpersönlich auf den Gedanken kommt, Zettler für die Aufgabe zu gewinnen, dem Ärgernis ein Ende zu bereiten. Im Nu gelingt es diesem, Ordnung in das Durcheinander zu bringen. Alles scheint nun im Lot zu sein, da gibt es neuen Ärger...

Der Leiter des Ordnungsamtes tut das Seine, dem ungeliebten Ordnungsfanatiker das neue Amt zu verleiden. Der Rechtsanwalt intrigiert gegen den unstandesgemäßen Nachbarn, der in ihm einen geneigten Ratgeber zu  sehen glaubt. Der Bürgermeister bleibt ihm zwar gewogen, aber mit der öffentlichen Meinung ist nicht zu spaßen...

Den Kleinigkeiten des Lebens hat der in Grundsätzen denkende Mann immer schon die Dimension eines Weltprinzips beigemessen. So versteht er auch das Unglück, das ihn trifft, Zufall wie böse Absicht, als Zeichen einer umfassenden Gefährdung, der er im Interesse aller wehren muss! Das Moped ist demoliert, der treue Hund überfahren worden; und das auch die Scheinheiligkeit des Anwalts entlarvt wird, überkommt ihn das Fieber der strafenden Gerechtigkeit: Niemand soll ihm auskommen! Wenn's not tut, wird er mit der Waffe das Chaos bezwingen, das sich aus dem Abgrund auftut.

Doch das böse Ende wird zur reinigenden Katastrophe. Als die Frau ihn zu verlassen droht, kommt der Ordnungshüter zur Besinnung: Er ist halt eine radikale Natur. Als das Dumme mit den kleinen Idealen scheint ihm aufgegangen: "Nimmt mr's genau damit, macht mr sich zum Narre und kauft sich eines Tags an Pischtol. Und wenn mr's net genau nimmt, sind's keine Ideale."

Er hat auf seine Art das Chaos nicht zwingen können - und doch kommt vieles wieder ins Lot: Der überführte Nachbar zieht weg. Der Leiter des Ordnungsamtes kann auf Beförderung hoffen. Familie Zettler hat einen neuen Hund, und Hermann kann sich im Kampf um die rechte Ordnung wieder auf den heimischen Garten beschränken.

Franz Neubauer/Redaktion

 

(Quelle: Das Fernsehspiel im ZDF, Information und Presse/Öffentlichkeitsarbeit, Heft 42, September bis November 1983)

  

 

 

 

 

  

  

  

 

  

  

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 22. Dez. 2015

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.