Tod nach Mitternacht 

1970

 

Filmliste Wilhelm Semmelroth

 

  

  

Regie

Wilhelm Semmelroth

Drehbuch

Jürgen Gütt

Produktionsleitung

Harry Schneider

Produktion

WDR

Kamera

Hans Braun
Otto Heinrich
Arkadij Ljutow
Karl Worm
Helmut Handschel

Länge

83 Minuten

Sonstiges

-

FBW-Bewertung

-

Sonstiges

Weitere Informationen >>> www.krimiserien.heimat.eu 

Ur-/Erstaufführung

6. August 1970

Genre

Fernsehspiel

  

  

  

Darsteller

Rolle

Heinz Moog

Arthur Freesen

Martin Lüttge William Wöhler
Ruth Hausmeister Vera Korten
Herbert Tiede Paul Korten
Ellen Schwiers Corinna Matthiessen
Hans Schulze Harald Matthiessen
Wolfgang Büttner Herbert Bartow
Franz Rudnick Hans Schlesinger
Horst Niendorf Inspektor Leverenz
Karl-Rudolf Liecke Kriminalassistent Krohn

                  

 

 

Inhalt

Im Landhaus des Verlegers Freesen hat sich eine feine Abendgesellschaft versammelt: der Abgeordnete Korten und Frau Vera, der Bauunternehmer Matthiessen und seine Frau Corinna, der Cheflektor Dr. Schlesinger, der Kunsthändler Dr. Bartow. Im Mittelpunkt der Party steht der junge Erfolgsschriftsteller William Wöhler, der hier seit Wochen lebt, um an seinem neuen Buch zu arbeiten - einer kritischen Untersuchung über fragwürdige Praktiken der Justiz. Unter anderem geht es um einen Bauland-Skandal, in dem auch Korten verwickelt war. Korten muss befürchten, durch neue Beweise um seinen politischen Ruf gebracht zu werden. Die aggressive Arroganz, mit der Wöhler die Gäste, vor allem Korten und Bartow, behandelt, ist dem Verleger und Gastgeber Freesen peinlich. Er ist auf Kortens Unterstützung angewiesen, Wöhlers Enthüllungen könnten seinen Verlag ruinieren. Bartow wiederum reagiert bei der Diskussion eines anderen, von Wöhler aufgegriffenen Falles so empfindlich, als ob er der Beschuldigte wäre. Schlesinger schließlich hasst Wöhler, weil dieser seine Frau betrügt, die er, Schlesinger, sehr verehrt. Wöhlers Geliebte ist Corinna, die fest entschlossen ist, um ihn zu kämpfen. Sie fühlt sich jedoch verletzt durch die Weigerung Wöhlers, mit seiner Frau endgültig zu brechen. Der clevere Geschäftsmann Matthiessen hingegen ist über das Verhältnis seiner Frau aus eher praktischen Gründen beunruhigt: die von Corinna verlangte Scheidung kommt für ihn schon deswegen nicht in Frage, weil er seine Firma mit ihrem Geld aufgebaut hat. Das provozierende Verhalten Wöhlers legt die Spannungen zwischen den Gästen bloß. Aus Anspielungen und Zweideutigkeiten entwickelt sich schließlich eine heftige Auseinandersetzung. Die kluge und geschickte Vera Korten versucht auszugleichen und zu vermitteln, die mühsam hergestellte Harmonie ist jedoch nicht von Dauer. Nach Mitternacht wird William Wöhler ermordet aufgefunden. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass der Täter unter den Partygästen zu suchen ist. 

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei gestalten sich schwierig, da jeder der Anwesenden die Möglichkeit zur Tat und auch ein Motiv hatte. Die "heile Welt", deren Risse Wöhler vorher so unbarmherzig aufgezeigt hatte, bricht nun vollends auseinander: jeder verdächtigt jeden, die feine Gesellschaft entpuppt sich als eine sehr unfeine.

(Quelle: Broschüre Fernsehspiele Westdeutscher Rundfunk, Zweites Halbjahr 1970, WDR Pressestelle)

  

  

  

  

 

 

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 16. Juni 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.