Tatort (Tote reisen nicht umsonst)

1985

 

Filmliste Rolf von Sydow

 

  

  

Regie ...............................

Rolf von Sydow

Drehbuch ..........................

Hans Georg Thiemt, Hans Dieter Schreeb

Vorlage ............................

-

Produktion .........................

Telefilm Saar GmbH - Saarländischer Rundfunk

Kamera .............................

Michael Faust

Musik ...............................

-

FSK .................................

-

Länge ...............................

ca. 90 Minuten

Sonstiges ..........................

Link zum Tatort-Fundus

Auszeichnung .....................

-

Ur-/Erstaufführung ..............

21.09.1980

Genre ...............................

TV-Krimiserie

      

  

    

Darsteller Rolle
Manfred Heidmann  .............. Kriminalhauptkommissar Schäfermann
Rüdiger Weigang ................. Backes
Dirk Galuba ........................ Manfred Ottmann
Corny Collins ...................... Gisela Ottmann
Beatrice Kessler .................. Christine Boyer
Uwe Arndt ......................... Heinz Messel
Renate Böhnisch ................. Frau Leppla
Bibi Jelinek ......................... Frau Graefe
Germaine Müller .................. Comissaire

         

         

Inhalt

Manfred Ottmann ist Geschäftsführer in der kleinen, aber florierenden Wohnmobilfirma seiner Frau. Zu sagen hat er jedoch nichts, was ihn seine Frau gelegentlich spüren lässt. In einer französischen grenznahen Kleinstadt lebt seine Freundin Christine, der er eine Parfümerie eingerichtet hat. Er besucht sie regelmäßig, wenn er Wohnmobile nach Südfrankreich überführt. Doch diese Beziehung bringt Manfred in finanzielle Schwierigkeiten, die er aus der Firmenkasse deckt. Seine Frau sperrt ihm daraufhin den Zugang zu den Firmengeldern. Manfred weiß, dies wäre das sichere Ende der Beziehung zu Christine.

Als er wieder einmal ein Wohnmobil nach Südfrankreich überführt, schickt er seinen Reisebegleiter, Heinz Messel, den Neffen seiner Frau, nach Hause. Mit Hilfe von Christine entwickelt er einen Plan: Durch einen vorgetäuschten Einbruch in der Wohnung will er sich das teilweise illegal erworbene Vermögen seiner Frau aneignen. Doch er weiß nicht, dass zur gleichen Zeit Heinz Messel auf noch ungeklärte Weise ums Leben kam. Und während Ottmann seinen Plan in die Tat umsetzt, sucht Kommissar Schäfermann ihn als Zeugen, da er zuletzt mit Heinz Messel zusammen gesehen wurde. Kommissar Schäfermann konnte zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen, dass er zwar einen Verkehrsunfall aufklären, aber einen Mord nicht verhindern konnte.

(Quelle: Broschüre "ARD Fernsehspiel", Ausgabe Juli - September 1980. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland)

 

 

 

 

  

  

  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 18. Juni 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.