Jörg Bundschuh

Regisseur  Drehbuchautor  Produzent

 

 

  

Infokasten

     

Jörg Bundschuh bei Filmportal

 

www.kickfilm.de 

    

    

 

  

  

       

  

  

  

Geboren am 19. August 1953.

 

Studium der Philosophie, Literaturwissenschaften und Volkswirtschaftslehre. Im Alter von 17 Jahren war er bereits freier Autor.

Seit 1970 Autor zahlreicher einstündiger Hörfunksendungen über Literatur, Philosophie und Zeitgeschichte.

1979 bis 1983 Kritiker für das Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. Daneben zahlreiche Buch- und Presseveröffentlichungen unter anderem für "Die Weltwoche", "Text und Kritik" und "epd Film".

 

Seit 1980 Autor und Regisseur von Filmen (unter anderem Villa Air Bel (Hugo Award / The Chicago International Film Festival), Bavaria Blue und John Lee Hooker - That's my Story) sowie Produzent von über 100 Kino- und Fernsehfilmen.

 

Jörg Bundschuh ist Gründer (1981) und bis heute alleiniger Inhaber und Geschäftsführer der Firma Kick Film, die über 100 Filme, zumeist Dokumentarfilme über und Fernsehfilme anderer Regisseure, produzierte. Beispielsweise zeichnet Jörg Bundschuh für die Filme Der schönste Tag im Leben, Regie: Jo Baier oder Brandnacht, Regie: Markus Fischer, als Produzent verantwortlich.

2010 drehte Jörg Bundschuh seinen ersten Kino-Dokumentarfilm mit dem Titel All You Need Is Klaus, ein Film über den Beatles-Wegbegleiter Klaus Voormann. Der Film wurde beim Hamburger Filmfest vorgestellt und kam 2011 in die Kinos.

 

Die letzten Filme waren 2014 der Dokumentarfilm über eine spektakuläre Bergtour und ihr tragisches Ende mit dem Titel Sieben Tage im September, von Karsten Scheuren. Ebenfalls 2014 ko-produzierte Bundschuh den estländisch/finnisch/deutschen Spielfilm Die Kinder des Fechters. Es folgte der Dokumentarfilm Die guten Feinde (2015-17), in welchem Regisseur Christian Weisenborn die Geschichte seines Vaters, des Schriftstellers und Widerstandskämpfers Günther Weisenborn erzählt. Sein bisher letztproduzierter Film ist die Dokumentation Der seltsame Klang des Glücks von 2017.

 

(Quelle: Einige Informationen aus der HP www.kickfilm.de)

 

  

 

 

 

  

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim
Bearbeitet: 3. Oktober 2018

 
Diese Kurzbiografie kann nur rudimentär sein und die auf der Seite genannten Filme nur eine Auswahl von Filmen der Künstlerin / des Künstlers enthalten. Die Angaben erheben daher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind Links angebracht, die weitere Hinweise geben. Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.