Gustav Burmester

Regisseur  Darsteller

  

S e i n e   F i l m e

  

   

 

  

 

 

Geboren am 14. Dezember 1904 in Hamburg.

Gestorben am 6. Juli 1978.

  

Ab 1925 nimmt Gustav Burmester Schauspielunterricht. Spielt bis 1941, auch Regiearbeiten an kleinen Theatern. Wird dann zum Kriegsdienst eingezogen.

Nach 1945 Sprecher, dann Leiter des Besetzungs- und Produktionsbüros im Funkhaus Hamburg, Fernsehspielredakteur der ersten Stunde. 1961 Regisseur der Hauptabteilung Fernsehspiel NDR, ab 1970 Ruhestand. Danach noch wenige Rollen als Schauspieler. Alle Inszenierungen für den NWRV Hamburg bzw. den späteren NDR.

Blühende Träume (1959) beschreibt nach dem Stück "Flowering Cherry" (1957) des Engländers Robert Bolt realistisch den Familienkonflikt eines Versagers, der sich und seinen Angehörigen etwas vormacht. Burmesters Inszenierung mit Paul Verhoeven und mit Heidemarie Hatheyer als Ehefrau (Sohn: Michael Verhoeven), ist ein Beispiel für die damals mit kammerspielartigen Studioinszenierungen erreichte Intensität.

(Quelle: u.a. Egon Netenjakob: "TV-FILMLEXIKON - Regisseure - Autoren - Dramaturgen", Fischer-Cinema TB-Verlag, Originalausgabe März 1994, Frankfurt/Main, Seite 62 - mit Erlaubnis des Autors)

    

Wikipedia schreibt u.a. "Einen großen Namen machte er sich auch als Regisseur von Hörfolgen beim NWDR. 1946 inszenierte er sein erstes Hörspiel: "Die Schatzinsel" mit Hardy Krüger als Jim Hawkins. 1953 erhielt Burmester den renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden für Günter Eichs Stück "Die Andere und ich". Cläre Schimmel produzierte den Text parallel für den SDR. Vier Jahre später, 1957, erhielt er den gleichen Preis für "Die Panne" von Friedrich Dürrenmatt."

 

  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim
Bearbeitet: 3. Oktober 2018

 
Diese Kurzbiografie kann nur rudimentär sein und die auf der Seite genannten Filme nur eine Auswahl von Filmen der Künstlerin / des Künstlers enthalten. Die Angaben erheben daher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind Links angebracht, die weitere Hinweise geben. Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.