Gustav Burmester

Regisseur  Drehbuchautor

       

Seine Biografie  

  

  

  

   

   

Am Herzen kann man sich nicht kratzen ... R, 1963, NDR

 

 

Andere und ich, Die ... R, 1957 (auch als Hörspiel)

  

 

Auftrag, Der ... R, 1968  

  

 

Baccusfest, Das ... R, 1953 (nach Arthur Schnitzler)

Darsteller: Helmut Rudolph, Änn Hölling, Hermann Lenschau

 

 

Begegnung in Singapur ... R, 1958

Darsteller: Agnes Fink, Richard Lauffen, Hanns Lothar

 

 

Blühende Träume ... R, 1959

Die Geschichte eines Mannes, dem es niemals gelang, die Wirklichkeit so zu sehen, wie sie ist. Er ist unfähig, mit den Realitäten des Lebens fertig zu werden. Er lebt in seiner Welt der Träume, in die er auch seine Familie einspinnt, obwohl Sohn und Tochter und durch sie schließlich auch seine Frau sich aus dem wirklichkeitsfremden Netz seiner Fantastereien zu befreien trachten. Als dann seine Frau einen letzten Versuch macht, seinen angeblichen höchsten Wunsch, eine Apfelplantage zu besitzen, zu verwirklichen, schrickt er auch davor zurück und geht zugrunde. (Quelle: NDR-Filmlexikon) 

DarstellerHeidemarie Hatheyer, Paul Verhoeven, Michael Verhoeven, Christa Bernhardt, Ilse Page, Hans Paetsch, Ewald Wenck  

 

 

Campingplatz ... R, 1964

Fernsehspiel von Rhys Adrian
Darsteller:  Lis Verhoeven (Silvia), Ernst Jacobi (Frank, ihr Mann), Hans-Joachim Schmiedel (Johnny), Walter Jokisch (Jack Harrison), Eva Brumby (Anne, seine Frau), Max Walter Sieg (Baker, Clubmanager), Wolfgang Condrus (Alter Mann), Dirk Dautzenberg (Brian), Isabel Stumpf und Peter Kamp (ein Liebespaar)

 

  

Ein Augenzeuge ... R, 1961 

 

  

Fahrrad, Das ... R, 1965 

Ein von berufstätigen Eltern vernachlässigtes Schlüsselkind hat nur einen großen Wunsch: ein eigenes Fahrrad.

Darsteller: Karin Remsing, Herbert Stass

  

 

Festung, Die ... R, 1959

 

 

Fleck an der Wand, Der ... R, 1958

 

 

Fünfzigste Geburtstag, Der ... R, 1962

Darsteller: Hilde Körber (Frau Mahnke), Wolfgang Condrus (Ludwig Mahnke), Andreas von der Meden (Bernt Mahnke), Herbert Tiede (Dr. Schütte), Erwin Linder (Dr. Fischer), Reinhold Bernt (Norberts).

 

 

Geishas des Käpt’n Fisby, Die ... R, 1953

 

 

Herberge, Die ... R, 1957

 

 

Letzter Zug 0 Uhr 10 ... R, 1954

  

 

Rose Bernd ... R, 1962 (nach Gerhart Hauptmann)

Rose Bernd ist Magd und 22 Jahre alt. Sie wird vom verheirateten Christoph Flamm geschwängert, dessen Ehefrau Henriette an den Rollstuhl gefesselt ist. Ihr Vater - ein Witwer - wünscht,  dass Rose den kränklichen Buchbinder August Keil heiratet. Rose stimmt in der Hoffnung zu, der Schande auf diese Art entgehen zu können. Der fiese Arthur Streckmann hat sie jedoch mit Christoph Flamm beobachtet und beginnt daraufhin sie zu erpressen und vergewaltigt sie sogar...

(Quelle:  © GP, Die Krimihomepage)

Darsteller: Ida Krottendorf als Rose Bernd, Carl Wery als Vater Bernd, Erwin Linder als Christoph Flamm

 

 

Sache mit Kansanzew, Die ... R, 1957

 

 

Schaufensterpuppen ... R, 1964  

  

 

Simon ... R, 1954  

  

 

Skorpione ... R, 1964

 

 

Stalingrad ... R, 1963, DA Claus Hurdalek

TV-Version von Theodor Pliviers Roman, in der die banale Erkenntnis, dass die einfachen Soldaten die Borniertheit feiger Generale auszubaden haben, allzu plakativ dargeboten wird; auch darstellerisch eher banal.

Darsteller: Ullrich Haupt, Hanns Lothar, Wolfgang Büttner, P. Walter Jacob, Carl Lange

   

 

Stunde der Wahrheit ... R, 1958 (nach Böll)

 

 

Thérèse Raquin... R, 1956 (nach Emile Zola)

 

 

Traumhaus, Das ... R, 1965

 

 

Unseliger Sommer ... R, 1961

Jerry Wilenski bietet seinem Freund Earl ein Zimmer in seiner Wohnung an. Mrs. Wilenski ist empört und kann den großspurigen Burschen, der sich für etwas Besseres hält, nicht ausstehen. Im Laufe des Sommers entdeckt Mae jedoch eine gewisse Seelenverwandtschaft mit dem ungebetenen Gast. Eine Ehedrama spitzt sich zu ... 

Darsteller: Ullrich Haupt (Jerry), Walter Ambrock (Joe), Eva Katharina Schultz (Mae), Heinz Drache (Earl), Anneli Granget (Peggy), Willy Maertens (Vincent Kress), Carl Kuhlmann (Jerrys Vater)

(Quelle: www.tvprogramme.net)

      

  

Was soll werden, Harry? ... R, 1963

 

 

Zuflucht ... R, 1961, NDR  

 

 

Zum Freispruch verurteilt ...R, 1954

 

  

 

 

 

  

    

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 8. Nov. 2015

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.