Tatort (Miriam)

1983

 

Filmliste Peter Adam

    

  

 

Regie 

Peter Adam

Drehbuch 

Thomas Wittenberg, Horst Vocks und Peter Adam

Produktion 

WDR

Kamera 

Axel Block

Musik 

Tangerine Dream

Ur-/Erstaufführung 

TV 3. April 1983

Genre 

TV-Krimiserie

  

  

 

Darsteller

Rolle

Sunnyi Melles 

Miriam

Götz George  

Hauptkommissar Horst Schimanski  >>> Seine Fälle

Eberhard Feik  

Hauptkommissar Christian Thanner

Chiem van Houweninge 

Hänschen

Ruth Niehaus 

Frau Jakobs

Christoph Hofrichter 

Dr. Born

Paul-Albert Krumm  

Schultheiß

Pit Krüger 

Klett

Will Danin 

Scholl

Ossi Eckmüller

   

   

 

Inhalt  

 

Thanner ist zu Schimanski gezogen, weil seine Freundin Sylvia ihn wegen seiner ewigen Eifersüchteleien rausgeworfen hat. Er bringt Ordnung in Schimanskis chaotischen Haushalt, auch wenn man bei ihm selbst erhebliche Verwirrung feststellen kann. Er will die Trennung von Sylvia nicht akzeptieren und bemüht sich, das Geschehene ungeschehen zu machen.

Alles andere - auch sein Beruf - ist für ihn zur Zeit von zweit- und drittrangiger Bedeutung. Soll Schimanski doch machen! Und Schimanski macht. Er untersucht den Mord an Daddel Virks, einem kleinen Schnüffler, Gehilfe des Privatdetektivs Scholl, der einst ein Kollege von Thanner und Schimanski war. Wer hat Virks auf dem Gewissen? Die Leute, bei denen er Wettschulden hatte, der undurchsichtige Versicherer Klett mit seinen merkwürdigen Geschäften, der Großindustrielle Schultheiß oder dessen Tochter Miriam, die Scholl offensichtlich den Auftrag gegeben hat, gegen ihren Vater zu ermitteln? Warum ist Scholl verschwunden, und wer bedroht Miriam Schultheiß?

Miriam ist Schimanski gegenüber äußerst zurückhaltend, aber mit Zähigkeit – und manchmal sogar mit Thanners Hilfe – für er Steinchen zu Steinchen und hat bald ein verwirrendes Mosaik vor sich. Warum beschuldigt diese selbstbewusste junge Frau ihren Vater, vor zwanzig Jahren ihre Mutter ermordet zu haben, obwohl der Tod der Mutter nach den Akten Folge eines Verkehrsunfalls war.....

(Quelle: Broschüre ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland,  Heft: April bis Juni 1983)

  

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

  

  

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 28. Dez. 2015

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.