Männer

1983

 

Filmliste Peter Beauvais

 

  

  

Regie

Peter Beauvais

Drehbuch

Peter Stripp

Vorlage

-

Produktion

Radio Bremen

Kamera

Rolf Romberg

Musik

-

FSK

-

Länge

103 Minuten

Sonstiges

-

Auszeichnung

-

Ur-/Erstaufführung

-

Genre

Milieufilm

      

    

  

Darsteller Rolle
Johannes Schaaf John
Martin Gelzer Gottfried
Ludwig Kaschke Joachim
Siemen Rühaak Walter
Renate Küster Bärbel
Klaus-Peter Grapp Daniel
Susanne Altschul Jutta
Marita Marschall Lena
Irmgard Riessen Rita

       

       

      

Inhalt

Walter ist von seiner Freundin vor die Tür gesetzt worden. Reichlich deprimiert zieht er zu John, Gottfried, Joachim und Daniel, die in einem renovierten Altbremer Haus schon seit längerer Zeit zusammenwohnen.

John, der Älteste in der Gruppe, ist der Besitzer des Hauses und seit seiner Scheidung hoch verschuldet. Seine finanzielle Situation ist erträglicher, seitdem sein inzwischen 18 Jahre alter Sohn Daniel wieder bei ihm wohnt und er in Gottfried und Joachim Mitbewohner gefunden hat, mit deren Miete er seine monatlichen Belastungen abtragen kann.

So hat sich im Laufe der Zeit eine Wohngemeinschaft gebildet, aus der alle einen gewissen "Nutzen" ziehen. Und natürlich versucht jeder, Einfluss in der Gemeinschaft zu gewinnen und mehr oder weniger direkt zu dominieren. Allerdings halten sich nach Möglichkeit alle an die gemeinsam beschlossenen Regeln, und nur Walter setzt sich über die wichtigste Vereinbarung, nämlich keine Frau auf Dauer in die Gemeinschaft aufzunehmen, eigenmächtig hinweg.

 

Etwas verbindet die Männer trotz mancher Schwierigkeiten im Zusammenleben: der Traum, einmal ganz aussteigen und alle Verpflichtungen ablegen zu können. Sie beschließen, gemeinsam ein Boot zu kaufen und wollen - solange das Geld reicht - gemeinsam durch die Meere segeln. John und Gottlieb besitzen Nautikkenntnisse, Joachim und Walter müssen erst ihren Segelschein machen. Und natürlich muss noch das geeignete Schiff gefunden werden, dass durch den Verkauf des Hauses finanziert werden soll. In Krisenzeiten gibt der Traum des wirklich Aussteigen-Könnens allen immer wieder Auftrieb und Kraft.

  

Aber private Zukunftspläne gefährden schließlich die Gruppe und lassen das gemeinsame Ziel immer unerreichbarer werden: Daniel verpflichtet sich freiwillig für vier Jahre zur Bundeswehr, Gottfried strebt eine berufliche Karriere in Übersee an, Joachim träumt von einer Kleinfamilie mit seiner Freundin Jutta und Walter setzt auf die Entwicklung seiner Beziehung zu Lena. Und John allein wird den Traum nie realisieren können - und wollen. (Quelle: ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Heft: Oktober - Dezember 1982)  

 

  

  

  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 11. Febr. 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.