Lenin in Zürich

1984

 

Filmliste Rolf Busch

 

  

  

Regie

Rolf Busch

Drehbuch

Claus Hubalek

Vorlage

Nach dem Roman von Alexander Solschenizyn

Produktion

Windrose, im Auftrag von ORF, SRG und dem NDR

Kamera

Gerd Thieme

Musik

-

FSK

-

Länge

88 Minuten

Sonstiges

-

Auszeichnung

-

Ur-/Erstaufführung

-

Genre

Literaturverfilmung

      

  

    

Darsteller

Rolle
Wolf-Dietrich Berg Lenin
Monica Bleibtreu N. Krupskajy
Renate Schroeter Inessa Armand
Hans Wyprächtiger Parvus-Helphand
Hans-Christian Blech Greulich
Guido Hoegel Hanecki
Ronald Nitschke Sinowjew
Jürgen Pruschansky Radek

       

       

Inhalt

 

1914, bald nach Kriegsausbruch, trifft der wegen politischer Vergehen vorbestrafte russische Rechtsanwalt Wladimir Iljitsch Uljanow aus Österreich, wo er im Exil lebte, in der Schweiz ein. Schweizer Sozialdemokraten übernehmen für ihn die Bürgschaft. Während rings um die neutrale Eidgenossenschaft der Erste Weltkrieg tobt, vertieft sich Uljanow in die Bestände aller ihm nur zugänglichen Bibliotheken, wirbt gelegentlich für seine Sache unter Schweizer Arbeitern und agitiert in den unbedeutenden Zirkeln seiner russischen Gefolgsleute und unter den wenigen einheimischen Anhängern, die man seine "Hammelherde" nennt.

Im April 1917 durchqueren er und sein Gefolge mit nachdrücklicher Unterstützung der deutschen militärischen Führung und des Auswärtigen Amtes - die sich von einer bolschewistischen Revolution in Rußland die entscheidende Schwächung dieses Kriegsgegners erhoffen - in einem Reichsbahnwagen Deutschland in Richtung St. Petersburg, das wenig später Leningrad heißen wird.

(Quelle: Broschüre Zweites Deutsches Fernsehen Informations- und Presseabteilung: "Das Fernsehspiel im ZDF", Heft Okt.-Dez. 1984)

 

  

  

  
  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 16. März 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.