Don Juan in der Hölle

1975

 

Filmliste Ludwig Cremer

 

  

  

Regie ...............................

Ludwig Cremer

Drehbuch .........................

übersetzt von Heinrich und Annemarie Böll

Vorlage ............................

aus der Komödie "Mensch und Übermensch" von George Bernard Shaw

Schnitt .............................

?

Redaktion ..........................

Heinrich Carle

Produktion ........................

ZDF

Kamera ............................

?

Musik ...............................

?

FSK .................................

?

Länge ..............................

? Minuten

Sonstiges .........................

-

FBW-Bewertung .................

-

Ur-/Erstaufführung .............

3. Nov. 1975

Genre ..............................

Klassisches Stück

  

  

  

Darsteller

Rolle

Martin Benrath ....................

Don Juan

Hans-Christian Blech ............ Teufel
Johanna von Koczian ........... Dona Ana
Paul Hoffmann .................... Komtur

                  

 

 

Inhalt  

 

Vor 70 Jahren wurde Shaws Komödie "Mensch und Übermensch" uraufgeführt. Das Stück erwies sich - wohl wegen seiner allzu gesuchten Personage, seiner "exotischen" Konstruktion - als nicht sehr bühnenwirksam. Die Zeit überdauert haben aber die Vorrede (Shaw schrieb als Untertitel: "Eine Komödie und eine Philosophie") und das Herzstück der Komödie, die Traumszene mit den Figuren aus "Don Giovanni", eine große Huldigung an Mozart.

  

Dieser "shawisch-sokratische Dialog" - wie der Autor ihn selbst nannte - machte sich selbstständig und wurde unter dem Titel "Don Juan in der Hölle" ein weitreichender Erfolg. Nicht zuletzt wegen der neuen Übersetzung von Annemarie und Heinrich Böll erweist sich das große gescheite Gespräch zwischen Don Juan und dem Teufel, Dona Ana und ihrem Vater, dem Komtur, als überraschend zeitlos und aktuell. 

  

Die Hölle Shaws hat nichts mehr zu tun mit Dantes Inferno - und statt des Wortes "Ihr, die ihr eintretet, lasst jede Hoffnung hinter euch" könnte man das Wort des Papstes Anaklet als Motto über diese neue Hölle setzen: "Merke dir, mein Sohn, auf der Erde herrscht der Glaube, im Himmel die Liebe und nur in der Hölle die Gerechtigkeit." Jeder hat hier den Teil, der ihm angemessen ist: Deshalb ist die Hölle "ein Ort ewiger Vergnügungen" und dieser Teufel, der so ungeheuer menschlich ist und die Schöpfung preist, für Don Juan unerträglich. Er, von dem der Teufel meint, ein anderer zeitweiliger Höllenbewohner namens Nietzsche müsse ihn wohl infiziert haben, dieser Don Juan sucht mehr als die konventionellen menschlichen Institutionen und Gewohnheiten. Mit ihnen allen, besonders mit der Ehe, die er für heruntergekommen, denaturiert hält, rechnet er ab in der brillanten rhetorischen Manier seines Autors. Alle Bequemlichkeiten und menschlichen Freuden, die der Teufel ihm ohne die irdischen Schmerzen bietet, weist er von sich. Er will den Himmel, die absolute Wirklichkeit ohne die subjektiven Zufällichkeiten - auch wenn ihn der Komtur vor der Langeweile des Himmels warnt und selbst endgültig in die amüsantere Hölle übersiedelt.

  

Shaws Don Juan, eine der überzeugendsten und glücklichsten Prägungen des Nonkonformismus, wird anlässlich des 25. Todestages des Dichters am 3. November gesendet.

(Quelle: Broschüre Das Fernsehspiel im ZDF, September - November 1975, Heft 10, S. 18-20, herausgegeben vom Zweiten Deutschen Fernsehen, Informations- und Presseabteilung)

  

  

  

  

 

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 6. April 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.