Der Urlaub

1980

 

Filmliste Thomas Engel

 

  

  

Regie 

Thomas Engel

Drehbuch

Irina Korschunow

Schnitt

Gabriele Rosenhagen

Produktion

Hessischer Rundfunk

Produktionsleitung

Wolfgang Völker

Kamera

Willy Sedler, Manfred Lowack

Musik

Friedrich Scholz

Ausstattung

Hartmut Schönfeld

Länge

88 Minuten

Ur-/Erstaufführung

-

Genre

Fernsehfilm

     

        

  

Darsteller Rolle
Klaus Herm Heinz Riehl
Witta Pohl Lotti Riehl
Gabriele Fischer Sabine
Oliver Linow Berti
Almut Eggert Heidi
Stephan Orlac Kempmann
Andy Pap Thomas
Hans Helmut Dickow Herr Braun
Ursula Barlen Frau Braun

                

  

Inhalt

Die Familie Riehl dürfte vielen Zuschauern noch von dem Film Der Führerschein in Erinnerung sein. Damals sorgte Frau Riehl für Unruhe in der ganzen Familie, weil sie sich in den Kopf gesetzt hatte, den Führerschein zu machen, und sich durch nichts von ihrem Vorhaben abbringen ließ. Inzwischen hat sich Frau Riehl - sie arbeitet halbtags als Sprechstundenhilfe - ein eigenes kleines Auto gekauft. Herr Riehl hat es zum Geschäftsführer einer Möbelhandlung gebracht, und Tochter Sabine zählt mittlerweile 17 Jahre. Seit langem ist ein gemeinsamer Italien-Urlaub auf einem Campingplatz an der Adria geplant. In letzter Minute droht das Unternehmen zu platzen, da Herr Riehl kurzfristig seinen Urlaub verschieben muss. Die Enttäuschung ist riesengroß. Sabines Vorschlag, dass sie und ihre Mutter ja auch alleine losfahren könnten, stößt bei Herrn Riehl zunächst auf strikte Ablehnung. Schließlich aber gibt er seinem Herzen einen Stoß, und mitsamt dem neuen Zelt brechen Mutter und Tochter in den Süden auf, während Herr Riehl als Strohwitwer zu Hause bleibt. Auf dem Campingplatz lernen die beiden Frauen bald ihre Zeltnachbarn kennen. Besonders sympathisch findet Frau Riehl Herrn Kempmann, einen Ingenieur, der es gewohnt ist, getrennt von seiner Frau Urlaub zu machen. Sabine schließt Freundschaft mit einem Jungen, der alles andere im Sinn hat, als ausgerechnet in den Ferien Lateinvokabeln zu büffeln. Zu Hause stellt indessen Herr Riehl zur eigenen Verwunderung fest, dass es außer seiner Lotti auch noch andere Frauen gibt, die ihn offenbar ganz attraktiv finden...

(Quelle: Broschüre ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Okt.-Dez. 1980)

 

  

  

  

  

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 10. April 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.