Tatort - Mordgedanken

1975

 

Filmliste Bruno Jantoss

 

  

  

Regie ................................

Bruno Jantoss

Drehbuch ...........................

Rainer Boldt und Rüdiger Humpert

Produktion ..........................

Norddeutscher Rundfunk

Kamera ..............................

Frank A. Banuscher

Musik ................................

Nils Sustrate

Länge ...............................

ca. 90 Minuten

Sonstiges ...........................

Nach dem Kriminalroman Mord im September von Stefan Murr

Filmbeschreibung .................

www.tatort-fundus.de

Ur-/Erstaufführung ...............

6. Juli 1975

Genre ...............................

TV-Krimiserie

  

  

Darsteller

Rolle

Knut Hinz ...........................

Hauptkommissar Brammer

Gunnar Möller ......................

Edmund Freese, Fabrikant

Silvia Reize .........................

Daniele Bontoux

Herbert Bötticher .................

Dr. Robert Kenzie, Rechtsanwalt

Ulrich Matschoss .................

Bundesbahnoberrat Sperling

Peter Herzog ......................

Alfred Georgie, Apotheker

Jutta Speide ......................

Ricki Georgie

Angela Hillebrecht ...............

Ida Kotelecki, Sekretärin

Kyra Mladeck .....................

Tina Freese

Günter Heising ....................

Kriminalobermeister Henkel

Heinz Schimmelpfennig ..........

Kommissar Gerber

Karl Ulrich Meves .................

Kriminalrat Malincke

Günther Bothur ...................

Kriminalobermeister Batke

Albert Johannes ..................

M. Bontoux

Antje Mestern .....................

Mme. Bontoux

Günther Dockerill .................

Dr. Düren, Arzt in Rhüden

Jochen Klöppel ....................

Groetsch

Peter Petran .......................

Fotograf

Gerda Schöneich .................

Hotel-Chefin

Rudolf Voss ........................

Voss, Polizist in Rhüden

Udo Wulff ..........................

Wolters, Polizist ist Rhüden

  

  

Schauspieler Gunnar Möller

spielt hier den Fabrikanten Edmund Freese

  

Copyright: Virginia Shue, Hamburg

starfotos@virginia-hamburg.de

  

Inhalt

  

"Eine grausige Entdeckung machte gestern früh der Bundesbahnrangierer Malte Sieverts auf dem Verschiebebahnhof Hannover-Seelze. Als er vor seinen Kollegen einen französischen Margarinekarton auspackte, stockte ihm der Atem: Zwischen Sägespänen lag eine Frauenhand. Malte Sieverts: "Ich dachte, mich tritt ein Pferd". Nur einem Zufall ist es zu verdanken, dass dieser Karton entdeckt wurde. Er lag auf einem Güterwagen mit Anthrazit aus dem Saargebiet, der unter einer Laterne zum Stehen gekommen war.

 

Am vergangenen Freitag war ein ähnlicher Fund in Freilassing (Bayern) gemacht worden. Ein Zollbeamter fand auf einem Kohlewagen aus Holland einen französischen Margarinekarton. Inhalt: eine Frauenhand. Sprecher der Kriminalpolizei konnten nicht bestätigen, dass die beiden Hände von einer Person stammten. Spekulationen, wonach die französischen Margarinekartons auf einen Tatort in Frankreich schließen lassen, wurden von der Polizei gleichfalls nicht bestätigt.

 

Kriminalrat Malincke von der Kripo Hannover bedauerte, keine Einzelheiten bekanntgeben zu können: "Gesichert ist bisher nur, dass die Leichenteile von einer Frau stammen, deren Alter zwischen Ende zwanzig und Ende dreißig Jahren liegt. Wir gehen davon aus, dass es sich um ein mysteriöses Verbrechen handelt."

Soweit der Bericht einer Tageszeitung.

(Quelle: Textblatt des Norddeutschen Rundfunks, Redaktion: Hauptabteilung Fernsehspiel, Nr. 4/75)

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 26. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.