Match

1980

 

Filmliste Peter Patzak

 

  

  

Regie ...............................

Peter Patzak

Drehbuch .........................

Helmut Zenker

Ausstattung .......................

Elisabeth Globasa

Produktion ........................

Schönbrunn-Film GmbH, Wien, im Auftrag von ORF und WDR

Produktionsleitung ..............

Karl Schwetter

Kamera ............................

Dietrich Lohmann

Redaktion ..........................

Wolfgang Ainberger

FSK .................................

ab ... Jahre

Länge ..............................

ca. 88 Minuten

Sonstiges .........................

-

FBW-Bewertung .................

-

Ur-/Erstaufführung .............

TV 09.10.1980

Genre ..............................

Jugenddrama

  

  

  

Darsteller

Rolle

Thomas Wachauer ............... Robert Jaksch
Gaby Golnerits .................... Heidi Jaksch
Gerti Gordon ....................... Frau Jaksch
Adolf Lukan ........................ Herr Jaksch
Irmbert Kops ...................... Josef Schrickl
Renate Brunner ................... Monika Breitenberger
Alois Lang .......................... Leo Breitenberger
Stefan Forester .................. Walter
Robert Eichhorn .................. Edi
Paola Loew ........................ Frau Weninger
Hans Kraemmer ................... Luidold
Elisabeth Seper ................... Stella Luidold
Helma Gautier ..................... Frau Luidold
Ulrike Beimpold .................... Vera
Ernst Meister ...................... Prof. Meller
Michael Schottenberg .......... Heissl
Klaus Reifmesser ................. Zabransky
Michael Pechmann ............... Bransch
Ernst Konarek ..................... Meister
Carlo Böhm ........................ Homola

                  

 

 

Inhalt  

 

Die einen heißen Josef, Walter, Edi, Leo, Vera - die anderen Robert, Monika, Stella, Bransch und Werner. Sie alle sind Jugendliche um die 15, leben in einem Wiener Vorstadtbezirk, sind ähnlicher Herkunft und kennen sich seit den Spielen der Kindheit und der gemeinsamen Grundschulzeit. Und dennoch trennt sie etwas Entscheidendes, spaltet sie in zwei Gruppen: die einen sind Lehrlinge, die anderen gehen aufs Gymnasium. Irgendwann haben irgendwelche Umstände - häufiger eine simple Entscheidung der Eltern als eine zuverlässige Erkenntnis über die Begabung - eine wichtige Weiche für ihren Berufsweg, für ihr späteres Leben gestellt. So handeln sie nicht mehr gemeinsam, sondern entwickeln sich auseinander, stehen sich gegenüber. Etwa auf dem Fußballplatz, wo es nicht mehr darum geht, gegeneinander oder gar miteinander zu spielen, sondern darum, wer den Platz für sich beanspruchen kann. Und durch solche Konfrontationen täuschen sie sich selbst darüber hinweg, dass sie nach wir vor mit den gleichen oder jedenfalls sehr ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben: Wie die Gymnasiasten spielen die Lehrlinge ihren Meistern Streiche; wie die Lehrlinge versuchen die Gymnasiasten, sich gegen stupide Überwachung und verständnislose Beschränkung ihrer Freiheit zur Wehr zu setzen. Und alle zusammen haben sie Probleme mit den Eltern, mit dem Erwachsenwerden, dem Geld und der Liebe, die aber auch hie die Grenzen zu sprengen vermag und verlorengegangenes Verständnis füreinander wiederherstellt. 

(Broschüre "ARD Fernsehspiel", hrg. von der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Heft Okt.-Dez. 1980)  

  

  

Hinweise zum Autor

Helmut Zenker wurde am 11. Januar 1949 in St. Valentin (Niederösterreich) geboren und starb am 7. Januar 2003 in Wien.

Besuchte nach der Gymnasialzeit die Pädagogische Akademie in Wien und war zunächst als Lehrer in Wien und Kufstein tätig. 1969 Gründer und Herausgeber der Zeitschrift "Wespennest". Seit 1973 lebte er als freier Schriftsteller teils in Kössen (Tirol) und in Wien. Weitere Informationen hat das Krimilexikon >>>

  

Werke: "Kassbach" (Roman), "Wer hier die Fremden sind" (Roman), "Das Froschfest" (Roman), "Die Entfernung des Hausmeisters" (Erzählungen), "Der Gymnasiast" (Erzählung), "Der Drache Martin" (Kinderbuch), "Herr Nowak macht Geschichten" (Kinderbuch) u.a.

 

 

 

 

  

  

  

  

  

  

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 16. März 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.