Die Leute von Feichtenreut

1976

 

Filmliste Franz-Peter Wirth

 

  

  

Regie

Franz-Peter Wirth

Drehbuch

Hannes Burger, Hartmut Grund

Vorlage

nach dem 1973 erschienenen Roman "Feichtenreut" von Hannes Burger

Schnitt

Margot von Schlieffen

Produktionsleitung

Peter Zenk

Produktion

Bavaria Ateliersgesellschaft mbH für den WDR

Kamera

Gernot Roll

Musik

Eugen Thomass

FSK

?

Länge

120 Minuten

Sonstiges

Klaus Umbach schreibt am 27.09.1976 im "Spiegel" >>>

FBW-Bewertung

-

Ur-/Erstaufführung

28.09.1976

Genre

Drama, Fernsehspiel

  

  

  

Darsteller

Rolle

Veronika Fitz

Betty Stiegler

Michaela May

Hilde Kahlich

Bernd Helfrich

Florian Brandner

Elmar Wepper

Martin Stiegler

Rolf Castell

Hans Kahlich

Lisa Fitz

Barbara

Willy Harlander

Raab

Udo Thomer

                

 

  

 

Inhalt

Missverständnisse und Fehlreaktionen in einer Faschingsnacht führen zum Unfalltod des Bauern, Gastwirts und Bürgermeisters Alois Stiegler. Die Familie Stiegler hat den Vater und Betriebsleiter verloren, die Bayernwaldgemeinde Feichtenreut eine starke konservative Führungsfigur, während für den Brandnerbauern und andere mit dem traditionsverhafteten Dorfpatriarchen ein Hemmschuh für Modernisierung und wirtschaftlichen Fortschritt beseitigt zu sein scheint. Von Schuldgefühlen und Geheimnissen belastet entwickeln sich die Freundschaften und Liebesbeziehungen, die kommunalpolitischen Rollen und persönlichen Interessenskonflikte zwischen Martin und Hilde, Betty, Florian und Barbara, sowie anderen Betroffenen. Ihre persönlichen Existenzprobleme sind untrennbar verflochten mit den Überlebenschancen dieses kleinen Bauern- und Holzhauerdorfes im strukturschwachen ostbayerischen Grenzland, dessen Zukunft die einen mit Industrieansiedlung, die anderen mit Fremdenverkehr retten wollen.

  

Nach harten Auseinandersetzungen werden die Weichen auf Fremdenverkehr gestellt und gleich die ersten Entgleisungen und Fehlspekulationen ausgelöst. Während den Studenten Martin die neue individuelle Wirkmöglichkeit in der überschaubaren Dorfgemeinshaft wieder heimzieht in die Führungsrolle seines Vaters, empfindet seine Braut Hilde das Dorf als eng und böse, sie sehnt sich nach der Freiheit eines anonymen Großstadtlebens. Florian Brandners zähes Bemühen um die Sanierung seines veralteten Landwirtschaftsbetriebes ist nach vielen Rückschlägen schließlich ebenso von Erfolg gekrönt wie sein Kampf um persönliche Rehabilitierung gegenüber der Dorffeme. Nicht die Scheinwelt eines lieblichen Heimatfilms, sondern die ebenso raue, wie herzliche Realität des aktuellen Ringens einer Dorfgemeinschaft um die Erhaltung ihrer Heimat wird in "Die Leute von Feichtenreut" aufgerollt.

 

(Quelle: Broschüre Fernsehspiele Westdeutscher Rundfunk, Juli - Dezember 1976, WDR Pressestelle)

  

  

  

 

 

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 27. Febr. 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.