Markus Imhoof

Regisseur  Drehbuchautor

 

Seine Biografie

  

  

  

  

Berg, Der ... R, DA, 1992, SRG/ZDF/ORF (nach einer wahren Geschichte)

Darsteller: Mathias Gnädinger, Susanne Lothar, Peter Simonischek

    

  

Boot ist voll, Das ... R, DA, 1982, SRG/ZDF/ORF, 100 Minuten

Darsteller: Tina Engel, Hans Diehl, Martin Walz

      

   

Fluchtgefahr ... R, DA, 1974/77, DRS

  

  

Isewixer (Eisenwichser) ... R, 1979, DRS

  

  

Markus Boysen, Claude Oliver Rudolph in "Die Reise" - Foto: ziegler-film

Reise, Die ... R, DA, 1986/89, WDR/SRG-Koprod., 110 Minuten

Der Film basiert auf dem autobiographischen Roman "Die Reise" von Bernward Vesper, dem Sohn eines berühmten Nazi-Dichters und späteren Lebensgefährten der Terroristin Gudrun Ensslin. Das Buch ist "der Nachlass einer ganzen Generation" genannt worden, denn dieses Einzelschicksal steht stellvertretend und zur Kenntlichkeit vergrößert für das, was im Kern die ganze sogenannte 68er Generation geprägt hat: Die im Krieg Geborenen lernen zur Zeit des Neuanfangs zu denken, aber statt sich an einem Vaterideal orientieren zu können, haben sie sich mit der Schuld der Väter auseinander zu setzen. Daraus resultieren die zornigen moralischen Forderungen der Söhne, die- nach den heißen Jahren der Studentenrevolte - in Resignation oder im blinden Hass des Terrorismus enden. Der Film erzählt zwei Kindergeschichten. Die eine, als Rahmenhandlung , erzählt die Flucht eines jungen Vaters mit seinem fünfjährigen Sohn aus dem Terrorismus heraus. Die zweite ist die Kindheits- und Entwicklungsgeschichte dieses Vaters, der aus Opposition zu seinem Nazi-Vater in die Terroristenszene gerät. - Foto und Text Ziegler-Film -

Darsteller: Markus Boysen, Corinna Kirchhoff, Will Quadflieg, Claude-Oliver Rudolph

  

  

Tauwetter ... R, DA, 1979, SRG/ZDF

Touristen und Einheimische in einem durch Schneefall von der Außenwelt abgeschnittenen rätoromanischen Bergdorf, dabei auch eingesperrt in unterschiedlichen Sprachen und Traditionen.

  

  

  

 

 

  

    

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 7. Oktober 2018

  

Die Angaben zu den o.g. Filmen sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen. Die Aufstellung der Filmliste erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben können. Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.