Helke Sander

Regisseurin  Produzentin  Autorin  Darstellerin

   

Ihre Biografie

      

  

   

   

  

Allseits reduzierte Persönlichkeit, Die - Redupers ... R, DA, 1977  

 

 

BeFreier und Befreite ... R, DA zusamman mit Barbara Johr, Pr, Dok (2 Teile), 1991, 111 Minuten

In vielen Gesprächen mit betroffenen Frauen und sowjetischen Armeeangehörigen bespricht dieser Dokumentarfilm die Vergewaltigungen deutscher Frauen durch russische Soldaten am Ende des Zweiten Weltkrieges. 

  

 

Beginn aller Schrecken ist die Liebe, Der ... R, DA, 1983  

 

 

Brecht die Macht der Manipulateure ... R, Dok, 1968/69  

 

  

Deutschen und ihre Männer, Die - Bericht aus Bonn ... R, DA, Dok, 1989

Halbdokumentarische Filmcollage, deren Szenen durch eine fiktive "Lieschen Müller"-Figur verbunden werden, die von Wien nach Bonn reist, um sich dort einen Mann zu suchen. Vom Krawatten-Test bis zum Streifzug durch Bonner Bordelle und durchs Regierungsviertel arbeitet sich der satirische Film bis zu Prominenten vor, die gefragt werden, ob sie sich jemals dafür geschämt hätten, ein Mann zu sein. Leider verliert die subjektiv-freche Analyse kurioser Männerwelten in der Bundeshauptstadt allzu schnell an Tempo und Witz.

 

  

Eine Prämie für Irene ... R, DA, Kurz-Spielfilm, 1971

    

  

Erfahrungsschere, Die ... R, Dok, 1985

 

 

Felix (Episode: Muss ich aufpassen) ... R, DA, 1987

 

 

Finnische Schriftsteller ... R, Dok für das TV-Magazin "Spectrum"  

   

  

Kinder sind keine Rinder ... R, Dok, 1969  

 

 

Kindergärtnerin, was nun? ... R, Kur, 1969  

 

 

Macht die Pille frei? ... R, Dok, 1972 , 60 Minuten

 

 

Männerbünde ... R, Dok, 1973  

 

 

Meisen von Frau S., Die ... R, Kinderfilm, 1989  

 

  

Muttertier - Muttermensch ... R, DA, 1998

 

 

Nr. 1 - Aus Berichten der Wach- und Patrouillendienste ... R, Kur, 1984  

  

  

Nr. 5 - Aus Berichten der Wach- und Patrouillendienste ... R, Kur, 1986

  

  

Nr. 8 - Aus Berichten der Wach- und Patrouillendienste ... R, Kur, 1986

   

  

Rote Fahne, Die ... R u.a. Helke Sander, zusammen mit Harun Farocki, Wolfgang Petersen, Holger Meins und anderen. Erstauff. April 1998 in 3sat.

Kompilationsfilm, der aus kurzen Dokumentarfilmen von Studenten des ersten Studiengangs der 1966 gegründeten Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin dffb zusammengestellt wurde.

Die Filme nehmen explizit Stellung zu den politischen Ereignissen jener Jahre: 1. "Die Worte des Vorsitzenden"; 2. "De opresso liber"; 3. "Subjektitüde"; 4. "Oskar Langenfeld"; 5. "Der eine - der andere"; 6. "Der einsame Wanderer". 

  

 

Sieben Frauen - Sieben Sünden (Episode: Füttern! - Völlerei)

In Anlehnung an zwei in den Jahren 1952 in Frankreich und 1961 in Italien realisierten Episodenfilmen über die sieben Todsünden entstandener "Omnibusfilm", der ausschließlich die Sicht von Filmemacherinnen präsentiert, die sehr unterschiedliche Antworten auf die Frage geben, ob Sünden heutzutage eine andere Bedeutung haben. Mehr als gesamtes Konzept als in der jeweiligen Durchführung interessant.

Titel der jeweils rund viertelstündigen Epiosden: 1. Stolz: "Superbia"; 2. Völlerei: "Füttern"; 3. Trägheit: "Portrait dun paresseuse"; 4. Geiz: "Petty to Play"; 5. Zorn: "Anger"; 6. Neid: "Il Maestro"; 7. Wollust: "Ein perfektes Paar".

Die anderen Regisseurinnen und Drehbuchautorinnen sind: Waltraut Höllinger, Laurence Gavron, Betty Gordon, Maxi Cohen, Chantel Akerman, Ulrike Ottinger

  

 

Silvo ... R, Kur, 1967

 

 

Subjektitüde ... R, Kur, 1966

Darsteller: Wolfgang Sippel, Rüdiger Minow, Barbara Lamers, Holger Meins

  

 

Subjektive Faktor, Der ... R, DA, Pr 1980, 138 Minuten

  

 

Wie geht das Kamel durchs Nadelöhr? ... R, Dok, 1981  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 16.06.2016

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.