Justiz 

1993

 

Filmliste Hans W. Geißendörfer

  

  

Regie: Hans Wilhelm Geißendörfer

Drehbuch: Hans Wilhelm Geißendörfer, nach einem Roman von Friedrich Dürrenmatt

Musik: Frank Loef

Kamera: Hans Günther Bücking

FSK: ab 12 Jahre

Länge: 108 Minuten

Sonstiges: EA am 7.1.1996 ARD

Genre: Literaturverfilmung, Gerichtsfilm, Drama

Sonstiges: www.filmportal.de 

  

  

    

Darsteller ... Rolle

Maximilian Schell ... Issak Kohler

Thomas Heinze ... Felix Spät 

Anna Thalbach ... Helene Kohler

Mathias Gnädinger ... Kommandant

Norbert Schwientek ... Rudolph Stüssi-Leupin

Suzanne von Borsody ... Daphne Winter

Ulrike Kriener ... Ilse Freude

Hark Bohm ... Professor Winter

  

  

  

Inhalt

 

Jung-Anwalt Felix Spät ist einer von vielen Zeugen, als der angesehene Regierungsrat Kohler mitten im gut besuchten Restaurant "Du Théatre" in Zürich ohne ersichtliches Motiv Professor Winter erschießt. Der einflussreiche Kohler besteht geradezu auf seiner Verhaftung und nimmt auch das Gerichtsurteil - 20 Jahre Zuchthaus - gelassen auf. Doch dann bittet er Felix Spät, den Fall reintheoretisch neu aufzurollen.

Der glaubt zunächst an einen schlechten Scherz, obwohl ihm Kohlers Tochter Helene schon im Gerichtssaal die Unschuld ihres Vaters beteuert hat. Aber Spät weiß, dass Kohler schuldig ist. Trotzdem willigt er ein, nicht zuletzt wegen Helene - und schließlich kann er auch das Geld gut gebrauchen...

Was als Gedankenspielerei begann, wächst Felix Spät über den Kopf. Plötzlich ist Kohler ein freier Mann und ein vermeintlich Unschuldiger musste sterben. Doch was ist Schuld und was Recht in diesem verworrenen Fall? Für Felix Spät scheint es nur eine Lösung zu geben: Er muss noch einmal ins "Du Théatre" zurück kehren.

(Quelle: gff-film.de)

 

 

   

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

 

  

 

 

    

  

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 20. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.