Seltsame Bescherung 

1978

 

Filmliste Wilm ten Haaf

  

  

Regie ................................

Wilm ten Haaf

Drehbuch ............................

Terence Feely

Produktion ..........................

Bayerischer Rundfunk

Kamera ..............................

Götz Neumann

Länge ................................

88 Minuten

Genre ................................

Fernsehspiel

 

   

 

Darsteller

Rolle

Irene Marhold  .....................

Barbara Love

Christiane Krüger .................

Connie Bell

Edd Stavjanik ......................

Inspektor MacCampbell

Kurt Weinzierl .....................

Ray Lacey

Martin Semmelrogge ............

Dave Ogden

 

 

    

Inhalt

Seit Jahren gehört die Weihnachtsparty bei Barbara Love zu den begehrten Einladungen für ein erfolgreiches Fernsehteam. Barbara ist die bewundernswerte Moderatorin einer beliebten Kinder-Sendung. Alle Beteiligten vom Autor bis zum Maskenbildner, von der Sekretärin bis zum Regisseur fühlen sich freundschaftlich verbunden und werden auch am Weihnachtsabend wie Familienangehörige von Barbara mit kleinen Aufmerksamkeiten beschenkt.

Wieder steht Weihnachten vor der Tür, aber diesmal liegt ein schwerer Schatten über dem fröhlichen Zusammentreffen. Die Gastgeberin hat für diesen Abend eine Morddrohung erhalten und eigentlich könnte nur einer der Geladenen der Mörder sein. 

Außer Barbaras Sekretärin Connie und dem ihr zur Sicherheit zugeteilten Kriminalinspektor Moore weiß niemand von dieser Drohung. Dieser Polizeibeamte wird, als alter Freund Barbaras getarnt, in die Abendgesellschaft eingeführt und beobachtet die recht unterschiedlichen Gäste dieser Prominentenparty. Ein unerwartet auftauchende junger Fotoreporter lenkt sofort den Verdacht auf sich. Da er aber die Gesellschaft wieder verlässt, steht der Bescherung nichts mehr im Wege. Man erwartet die Gastgeberin als Weihnachtsmann - und findet die Sekretärin in dem weihnachtlichen Kostüm erdrosselt, wie die Mordandrohung es ankündigte. Wer war der Täter? Wie kam es zu der verhängnisvollen Verwechslung des Opfers?

Inspektor Moore beginnt sofort mit den Ermittlungen, leider ohne greifbaren Erfolg. Aber dann gelingt es ihm durch einen Trick diesen ungewöhnlichen Mord mit all seinen Hintergründen aufzuklären.

(Quelle: ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Ausgaben Januar 1977 bis Dezember 1984)

 

 

   

 

 

 

  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 26. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.