W i r     

1982

 

Filmliste Vojtech Jasny

  

  

Regie: Vojtech Jasny

Drehbuch: Claus Hubalek (nach dem Roman Wir oder das Ende der Utopie von Jewgenij Samjatin)

Produktion: Windrose, Hamburg

Musik: Jan Nowak

Kamera: Norbert Zinka, Martin Strauß

Redaktion: Nikolaus Richter

Genre: Fernsehfilm

  

    

Darsteller

Rolle

Dieter Laser .......................

D-503

Sabine von Maydell .............

I-330

Susanne Altschul ................

O-90

Gert Haucke .......................

S-4710

Wolfgang Kaven ..................

D-504

Kurt Lambrigger ..................

Delinquent

Heinz Moog ........................

Wohltäter

Marga Maasberg .................

Altes Weib

Joachim Dietmar Mues ..........

Erster Arzt

Dieter G. Knichel .................

Zweiter Arzt

Hanna Ruess ......................

U-27

     

 

  

Inhalt

Mit Abscheu betrachtet D-503 seinen Handrücken - unübersehbar zieht sich ein leichter Flor dunkler kleiner Härchen hinauf bis zu den Armen. "Fell" hätte man früher dazu gesagt. Jetzt - gegen ende des klinisch zivilisierten dritten Jahrtausends - wirkt es wie ein "wildes Echo der Affen".

Die alte Natur hat nicht irgend jemanden befallen: D-503 ist Erfinder des ersten intergalaktischen Raumschiffes Integral, dessen Probeflug unmittelbar bevorsteht. Er ist ein Exponent jener neuen Klasse Mensch im Einzigen Staat, der glänzend aus dem Chaos des hundertjährigen Krieges hervorgegangen ist. Unter dem Joch des großen Wohltäters huldigt man dem Prinzip der Zahl. Man ist eine Nummer. Man trägt sich aufgestickt über der Brust. Man wohnt in Glas, jenem politischen neuen Rohstoff, der nicht verbirgt und die Gemeinsamkeit weithin sichtbar macht - schlafen, lesen, essen, arbeiten nach Minutenplan. 

Die Krankheit nimmt rapide zu. D-503 missfällt der vorgeschriebene Partner für den wöchentlichen Geschlechtstag. Bei den täglichen Taylor-Exerzitien auf dem Platz des Gläsernen Würfels hat ihn eine gewisse I-330 gegen alle Vernunft in ihren Bann gezogen. "Bei Ihnen hat sich das gebildet, was man früher eine Seele genannt hat", sagt der Arzt. Fast Marionette an ihren Fäden, verführt sie den Erfinder zu Liebe und Empfindung. Ort dieser frevlerischen Handlungen wird das "Alte Haus", eine Villa aus dem neunzehnten Jahrhundert, die man als abschreckendes Beispiel für individualistischen Bau- und Lebensstil unter einer Glasglocke konserviert hat.

  

Was bezweckt die exzentrische I-330? Sie ergibt sich verbotenen Stimulanzien - Rauchtabak und giftfarbenem Likör. Auffällig ist ihre Frage nach dem Start des Raumschiffes Integral, dessen Sternenflug die Dimensionen des Einzigen Staates vergrößern wird. Im Tiefkeller des Alten Hauses schließlich folgt D-503 einem gewundenen Gang. Am Ende eine stählerne Tür. Verschlossen. Doch der Spion gibt den Blick nach draußen frei. Man sieht: Für Fossilien gehaltene Menschen im Kostüm des Neunzehnten Jahrhunderts. Sie essen, was und wie sie wollen, trinken, Musik erklingt. In der Luft zwitschern tatsächlich noch Vögel...

Als sich die schöne I-330 ohne Zeichen von Abscheu unter das barbarische Gesindel mischt, fällt es D-503 wie Schuppen von den Augen: Sie paktiert mit den Waldmenschen. Rebellion! Der Einzige Staat ist in Gefahr. D-503 sollte handeln, bevor die Krankheit völlig von ihm Besitz ergriffen hat...

(Quelle: Das Fernsehspiel im ZDF, Information und Presse/Öffentlichkeitsarbeit, Heft 35, Dezember 1981 bis Februar 1982)

   

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 26. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.