Xavier Koller

Regisseur  Drehbuchautor

       

Seine Biografie

  

  

  

  

  

Fano Hill ... R, 1969

    

 

Galgensteiger ... R, DA, 1978

  

 

Gefrorene Herz, Das ... R, 1981 

  

   

Gripsholm ... R, 2000

  

    

Hannibal ... R, 1972

 

 

Reise der Hoffnung ... R, DA, 1990, 105 Minuten

OSCAR für den besten nicht englischsprachigen Film.

Der Film erzählt eine wahre Geschichte: Im September 1988 tritt das türkische Ehepaar Haydar und Meryem gemeinsam mit dem siebenjährigen Sohn Mehmet Ali in einem kleinen Dorf in den Bergen im Südosten der Türkei die »Reise der Hoffnung« an, die sie aus der armen Heimat in die reiche Schweiz führen soll. Die Familie hat Haus und Hof verkauft, um die Reise ins vermeintliche Paradies finanzieren zu können. Der lange Weg führt sie zunächst nach Izmir, wo sie sich als blinde Passagiere auf einem Frachtschiff nach Genua einschiffen. In Italien werden sie von Schleppern zum Splügenpass gefahren und trotz Schneefall und Kälte auf den Weg in die Schweiz geschickt. Die illegale Einwanderung nimmt ein tragisches Ende. (Filmbeschreibung Reise der Hoffnung aus "artfilm.ch")

Darsteller: Necmettin Cobanoglu, Nur Surer, Emin Sivas, Mathias Gnädinger, Dietmar Schönherr

     

 

 

Schellen-Ursli ...R, DA, 2015

Wikipedia schreibt: "Kindergeschichte der Autorin Selina Chönz und des Künstlers Alois Carigiet. Es gehört zu den bekanntesten Bilderbüchern der Schweiz. Da die eigentliche Handlung der Buchvorlage für die Länge eines Spielfilms zu kurz ist, wurde die Geschichte von Stefan Jäger und Xavier Koller um wesentliche Teile erweitert; die Glockengeschichte, die im Buch erzählt wird, findet nur in den letzten 20 Minuten des Films statt."

 

 

 

Scharzen Brüder, Die ...R, DA, 2012

Bis Mitte des 19. Jahrhunderts verkauften arme Tessiner Bergbauern ihre Kinder als Kaminfeger nach Mailand. So geht es auch dem kleinen Giorgio. Er muss durch finstere Kamine klettern, mit den nackten Händen den Russ herabwerfen. Aber er gibt nicht auf: Mit seinen Leidensgenossen gründet er den Bund der «Schwarzen Brüder». Sie halten zusammen, wehren sich gegen ihr Elend und verstrickten sich in Kämpfe mit den Mailänder Strassenjungen. Der Film erzählt die Abenteuer der Kaminfegerjungen und ihre spektakuläre Flucht zurück in die Heimat.

Deutsch-schweizerische Gemeinschaftsproduktion.

Darsteller: Moritz Bleibtreu, Richy Müller, Ruby O. Fee, Waldemar Kobus und Fynn Henkel.

  

 

 

Schwarze Tanner, Der ... R, DA, 1986, 107 Minuten

Schweizer Bauer wehrt sich gegen Behördenwillkür. Ein ergreifendes Lehrstück über zivilen Ungehorsam.
Darsteller: Otto Mächtlinger, Renate Steiger, Dietmar Schönherr, Lilian Heimberg, Susanne Betschaft

  

       

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 11. Februar 2020

  

Die Angaben zu den o.g. Filmen sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen. Die Aufstellung der Filmliste erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben können. Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.