Der Galgensteiger

1978

 

Filmliste Xavier Koller

   

    

  

Regie

Xavier Koller

Drehbuch

André Kaminski

Produktion

InterTel GmbH, Ko-Produktion SRG, ZDF, ORF

Kamera

Hans Liechti, Rainer Klausmann

Musik

-

FSK

-

Länge

120 Minuten

Sonstiges

-

Ur-/Erstaufführung

17. März 1980 (ZDF)

Genre

Fernsehspiel

  

  

  

Darsteller

Rolle

Hilmar Thate

Robert Steiger

Angelica Domröse

Sofie Steiger

Günter Lamprecht

Constantin Siegwart

Hans Heinz Moser

Joseph Leu

Gottfried Kramer

Kasimir Phyffer

Mathias Gnädiger

Geboren 1941 in Ramsen, Kanton Schaffhausen, lebt in Stein am Rhein. Nach zwei Jahren Tätigkeit im gelernten Beruf als Schriftsetzer Schauspielausbildung am Bühnenstudio in Zürich. Es folgen Engagements an verschiedenen Theatern, zuletzt an der Schaubühne Berlin u.a. unter der Regie von Peter Stein, Klaus Michael Grüber und Luc Bondy. Seit 1988 freischaffender Schauspieler. In 35 Jahren hat er in ungefähr 130 Theaterstücken gespielt und war in über 70 Kino- und Fernsehfilmen zu sehen. (Quelle: swissfilm)

Johannes Groß

Heinz Bühlmann

Müller von Stechenrain

Hanspeter Kurr

Aegidius Spoerri

Martin Bode

Ulrich Ochsenbein

Paul Müller

Pater Roh

Rainer Penkert

Dr. Jonas Furrer

César Keiser

Tambour

Sigfrit Steiner

Böhni

Charles Regnier

von Sydow

Kurt Beck

Verhörrichter

Günther Meisner

Kriminaldichter

   

  

  

Angelica Domröse und Hilmar Thate

  

©Virginia Shue, Hamburg

starfotos@virginia-hamburg.de

Inhalt

Im März 1845 nahm der Luzerner Armenarzt und Geburtshelfer Dr. Jacob Robert Steiger am missglückten Freischarenzug gegen die Jesuitenherrschaft in seiner Vaterstadt Luzern teil. Nach der Niederlage fiel Steiger in die Hände seiner Todfeinde und wurde am 3. Mai zum Tode verurteilt. Im Juni wurde er - sozusagen vom Galgen weg - aus dem Luzerner Kesselturm befreit und unter dem Jubel der liberalen Eidgenossenschaft nach Zürich gebracht, wo ihn 50 000 Menschen am Weinplatz empfingen. Unter ihnen befand sich auch Mitstreiter Gottfried Keller, der zu diesem Anlass ein Gedicht geschrieben hatte und - stehend auf einem Stuhl - vortrug: "Mit deinem Adelsbriefe wohl versehen, dem Todesurteil mit dem argen Riss, sehn wir dich heute wieder auferstehen aus deines Grabes kalter Finsternis. Des Unglücks Feuertaufe auf dem Haupt, den letzten Kettenring noch in der Hand, so schreitest du durch dieses junggeglaubte und doch so tief gebeugte Vaterland."

  

Die Zeit zwischen Steigers Todesurteil und seiner Wahl zum höchsten Amt einer neuen Eidgenossenschaft, also die Jahre 1845, gehören zu den bewegtesten Jahren der Schweizer Geschichte. Der zuvor ohnmächtige Staatenbund erwuchs zu einem selbstbewussten Bundesstaat. Aus einem Wirrwar von Kantonalsouveränitäten, verschiedenen Maßen und Gewichten, Währungen, Zollschranken und Staatsformen entstand die Schweiz, wie sie noch heute besteht. Wo Schulbücher lediglich von General Dufour erzählen, vom "Sonderbundskrieg", der innerhalb dreier Wochen entschieden wurde und 123 Tote forderte, will der Film Zahlen und Daten und die hinter ihnen verborgene Geschichte bewusst machen.

(Quelle: Broschüre Das Fernsehspiel im ZDF, Information und Presse / Öffentlichkeitsarbeit, Heft 28, März bis Mai 1980)

  

  

  

 

 

  

  

   

   

   

 

 

 

 

 

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 1. Juni 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.