Fritz Kortner

(eigentl. Fritz Nathan Kohn)

Regisseur  Darsteller  

 

Seine Biografie

  

 

Infokasten

    

Fritz Kortner bei filmportal.de

 

(Inszenierungen, die vor 1960 oder in USA gedreht wurden, sind auf dieser Seite nicht aufgeführt.)

  

  

         

  

 

 

Clavigo ... R, 1970, NDR  

  

 

Eingebildete Kranke, Der ... R, 1964, ZDF  

  

 

Kaufmann von Venedig, Der ... D...Shylock, 1969, WDR/ORF  

  

 

Leonce und Lena ... R, 1963, BR  

  

 

Letzte Band, Das ... DA, 1962, BR

   

 

Sendung der Lysistrata, Die ... R, DA, 17. Januar 1961, NDR

Die Komödie "Lysistrata" ist weit mehr als zweitausend Jahre alt. Aber, so sagt der Regisseur Fritz Kortner, veraltet ist sie nicht. Er stellt der Geschichte von der schönen, klugen und tatkräftigen Lysistrata im alten Athen eine zweite Handlung gegenüber, die heute und bei uns spielt. Die Aufführung wird zeige, ob die Dichtung wirklich einer solchen Hilfe bedurfte, um auch die Gegenwart belehren zu können. Es ist der Versuch, die pazifistische Botschaft ernst zu nehmen und einen Schritt in Richtung Emanzipation zu tun. In einer Rahmenhandlung verzichtete ein deutscher Chemiker (Wolfgang Kieling) am Ende auf ein verlockendes Angebot der amerikanischen Rüstungsindustrie. Hier schaltete sich der Bayerische Rundfunk wegen angeblicher 'Freizügigkeit' aus den Gemeinschaftsprogrammen der ARD aus.  

Darsteller: Barbara Rütting (Lysistrata, Agnes), Romy Schneider (Myrrhine, Uschi), Karin Kernke (Kalonike), Ruth-Maria Kubitschek (Lampito), Peter Arens (Kinesias, Hans Flims), Willy Reichert (Ratsherr), Wolfgang Kieling (Dr. Salbach), Franz Schafheitlin (Dr. Kienast), Herta Worell (Frau Kienast), Ulrich Haupt (Ellinger), Ursula Graeff (Frau Ellinger), Karl Lieffen (Dr. Hellwig) (Quelle: tvprogramme.net)

   

 

Sturm, Der ... R, 1969, ZDF  

  

 

Vater, Der ... R, 1969, ZDF  

  

  

 

  

  

  

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 7. Oktober 2018

  

Die Angaben zu den o.g. Filmen sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen. Die Aufstellung der Filmliste erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben können. Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.