Tatort (Armer Nanosh)

1989

Filmliste Stanislav Barabáš

 

 

   

Regie 

Stanislav Barabáš

Drehbuch 

Martin Walser und Asta Scheib

Produktion 

NDR  

Länge 

ca. 99 Minuten  

Sonstiges 

Manfred Krug als Tatort-Kommissar Paul Stoever

Ur-/Erstaufführung 

9. Juli 1989

Genre 

TV-Krimiserie

  

  

Darsteller

Rolle

Manfred Krug  

Hauptkommissar Paul Stoever  

Charles Brauer  

Kommissar Peter Brockmöller  

Juraj Kukura 

Nanosh /Valentin Sander  

Renate Krößner  

Ragna Juhl  

Edgar Selge  

Heinrich Frohwein

Klaus Barner 

Bleichertz  

Lisa Kreuzer  

Karin

Imanuel Grosser 

Georg

Ulli Lothmanns 

Moritz

Janos Gönczöl 

 Yanko

Dorothea Moritz 

Frau Stoll

Hans Häckermann 

Trieb

 

   

 

Inhalt

Valentin Sander ist Eigentümer eines Kaufhauses und ein angesehener Bürger der Stadt. Über Nacht gerät er in Mordverdacht: Die junge Malerin Ragna Juhl ist in ihrem Atelier mit einem Schnitzmesser erstochen worden. Valentin Sander ist seitdem verschwunden. Die Angestellten der Firma, seine Familie und Freunde - alle sind betroffen. Ist der Mann schuldig, oder deckt er nur die Schuld seines Sohnes Georg, der die Malerin genauso leidenschaftlich liebt wie sein Vater? Vergessene Gerüchte über die Herkunft des Verdächtigen brodeln hoch. Die Hauptkommissare Paul Stoever und Peter Brockmöller ermitteln. Sie suchen den Flüchtigen unter den Sinti in der Stadt. Denn: Seinerzeit wurde Valentin als Zigeunerkind Nanosh Steinberger von dem reichen Kaufmann Sander adoptiert und dadurch vor der Deportation gerettet. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht auslöschen. Spät erst entdecken Stoever und Brockmöller, dass Valentin eine tödliche Falle gestellt worden ist: Die Verbrechen, die an den Sinti begangen wurden, verjähren nicht. (Quelle: Pressestelle ARD)

  

 

  

  

   

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 30. Dez. 2015

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.