Eine Rose für Jane 

1970

 

Filmliste Hans W. Geißendörfer

  

  

 

Regie: Hans W. Geißendörfer

Drehbuch: Hans W. Geißendörfer und Roald Koller (auch Regie-Assistenz)

Produktion: WDR / Iduna Film GmbH München

Musik: Klaus Doldinger

Kamera: Robert Müller

Länge: 92 Minuten

Uraufführung: 29. Oktober 1970

Sonstiges: Weitere Filmbeschreibung bei www.geissendoerfer-film.de

  

 

     

Darsteller

Rolle

Heinz Bennent

Jones

Martine Brochard

Jane

Paul Albert Krumm

Alexander

Eddie Constantine

Boss

Hammie de Beukelaar

Rob

Klaus Lemke

Ed

Harry Weitner

Louis

Wim Ponica

Portier

Giovanni Lippolis

Antonio

Barbara Wiltow

Maria

Albert van Doorn

Der Alte

Rolf Zacher

Lieferwagenfahrer

 

  

  

Inhalt

  

Jones wird geholt, wenn andere töten wollen. Jones arbeitet schnell, präzise, erfolgreich. Widerspruchslos zahlen die Auftraggeber den Preis, den er verlangt - auf den einsamen Killer ist Verlass. Jones kommt mit dem Frühzug in die Stadt. Er ist übernächtigt. Diesen Tag wird er brauchen, um den Boss der Warner-Trans zu erledigen. Von Alexander Scrooge erhält er die notwendigen Informationen. Alles Weitere ist Routine: das Opfer beobachten, am Tatort den Schusswinkel bestimmen, das Alibi vorbereiten. Als er töten will, passiert das Unerwartete. Der Warner-Boss ist auf der Hut. Hat der Mittelsmann Alexander den Auftrag verraten? Spielt der Auftraggeber Franketti ein falsches Spiel? Oder zieht Abraham die Fäden, der große Boss, gegen den Franketti nicht aufkommen kann? Jones war bisher saubere Arbeit gewöhnt. Jetzt ist er zwischen zwei Banden geraten. Jane, eine schöne junge Frau, entscheidet sein Schicksal.

  

Der Film setzt sich mit dem Action-Genre auseinander. Er übernimmt den Prototyp des einsamen Helden. Er reproduziert Figuren und Handlungsmuster, die das Genre hervorgebracht hat. Er ist damit auch kein Film über Filme. Die Vorgänge sind auf ihre Essenz reduziert. Es findet kaum Dialog statt. Für eine Figur wie Jones kann es keine Kommunikation geben.

  

(Quelle: Fernsehspiele Westdeutscher Rundfunk, Ausgabe Zweites Halbjahr 1970. Herausgeber: WDR-Pressestelle)

 

 

   

 

 

 

 

 

   

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 20. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.