Weichselkirschen

1980

 

Filmliste Michael Günther

 

  

  

Regie

Michael Günther

Drehbuch

Leonie Ossowski

Vorlage

nach ihrem gleichnamigen Roman

Produktion

Aurora Television in Zusammenarbeit mit Poltel

Kamera

Henning Gaertner

Musik

-

FSK

-

Länge

ca. 100 Minuten

Ur-/Erstaufführung

-

Genre

Literaturverfilmung, Zeitgeschichte

      

      

    

Darsteller Rolle
Luitgard Im Anna
Stanislaw Zaczyk Jan
Franciszek Pieczka Ludwik
Christine Merthan Vera
Barbara Ludwizanka Jula
Agnieszka Konopczynska Jolka
Aleksandra Slaska Pani Pawlakowa 
Emilia Krakowska Zofia
Boleslavv Plotnicki Nachtwächter
Gertruda Szalszowna Friedel
Wiktor Grotowicz Stefan
Helena Dabrowska Barbara
Stefan Srodka Jacek

           
 

 

Inhalt

Leonie Ossowski (bekannt geworden durch ihre Romane Stern ohne Himmel und Die große Flatter stammt aus Niederschlesien, wo sie auf dem Gut ihres Vaters in einem Dorf zwischen Warthe und Oder bis zum Kriegsende Landwirtschaft lernte. Mehr als dreißig Jahre nach ihrer Flucht konnte sie ihre alte Heimat wiedersehen, die heute in Polen liegt. Die Schilderung dieser Entdeckungsreise in die eigene Vergangenheit und in die Gegenwart eines anderen Staates liegen dem Film zugrunde, zu dem Leonie Ossowski nach ihrem Roman "Weichselkirschen" und den Erfahrungen mehrerer Besuche in Osowa Sien, dem ehemaligen Röhrsdorf, das Drehbuch schrieb.

  

Die Journalistin Anna, hinter der sich die Autorin verbirgt, spürt während eines mehrwöchigen Aufenthaltes in Polen behutsam die Veränderungen auf, die sich im Lauf der Jahnzehnte vollzogen haben: mit dem väterlichen Gut, das zu einem landwirtschaftlichen Musterkombinat wurde; mit der veränderten Landschaft, der die Weichselkirschenbäume zum Opfer fielen; mit den Dorfbewohnern, von denen die meisten ihr unbekannte Umsiedler sind, die ihre neue Heimat lieben, und mit den wenigen ihr noch Bekannten, in deren Familienprobleme sie mit hineingezogen wird. Im Mittelpunkt steht für Anna jedoch das unerwartete Wiedersehen mit ihrer Jugendliebe, einem ehemaligen Zwangsarbeiter, der ihr nun als stellvertretender Direktor des Kombinats gegenübersteht. Die Auseinandersetzunen mit den eigenen Gefühlen, die Anerkennung der politischen Gegebenheiten, das Zusammenleben mit der teils gleichgültig, teil misstrauisch, teils feindlich gesinnten Dorfgemeinschaft stellen die Journalistin vor schwere Probleme, wobei die zarte Freundschaft mit einem kleinen polnischen Mädchen und die unaufdringliche Art des polnischen Dolmetschers Jan hilfreich sind.

Die Reise in die Vergangenheit wird so für alle Beteiligten zu einem Ausblick in eine Zukunft mit mehr gegenseitigem Verständnis.

  

Der Film konnte in Zusammenarbeit mit 'Poltel' an den Originalschauplätzen in Polen gedreht werden. Das spezifische Kolorit der Landschaft wurde miteinbezogen. Bedeutende Darstellter des polnischen Theaters und Films erklärten sich spontan bereit, selbst in kleinen und kleinsten Rollen mitzuwirken.

(Quelle: Broschüre Das Fernsehspiel im ZDF, Heft 28, März - Mai 1980, hrg. vom Zweiten Deutschen Fernsehen, Informations- und Presseabteilung / Öffentlichkeitsarbeit)

  

  


  

 

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 23. Mai 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.