Ein Fall für zwei (Die große Schwester)

1981

 

Filmliste Wolfgang Storch

 

  

  

Regie ...............................

Wolfgang Storch (Pilotfilm)

Weitere Regisseure waren: Peter Weck, Theo Mezger, Reinhard Schwabenitzky, Ludwig Cremer, Hans Jürgen Tögel

Drehbuch...........................

Karlheinz Willschrei (Pilotfilm)

Weitere Autoren waren: Peter Hemmer, Herbert Rosendorfer, Plym Pahl, Wolfgang Mühlbauer, Enno Hollrath, Irene Rodrian, Werner Döring.

Schnitt .............................

Elke Niemietzek

Produktion ........................

Galmon-Film München

Kamera ............................

Wolfgang Treu

Szenenbild .........................

Martin Dörfler

FSK .................................

-

Länge ..............................

75 Minuten

Sonstiges .........................

Drehort: Frankfurt und Umgebung, Die große Schwester ist der Pilotfilm.

Ur-/Erstaufführung .............

11. September 1981 20:15 Uhr, ZDF

Genre ..............................

Krimiserie

  

  

  

Darsteller

Rolle

Günter Strack .....................

Rechtsanwalt Dr. Renz

Claus Theo Gärtner .............. Privatdetektiv Josef Matula
Daniela Ziegler .................... Laura Schneider
Michael Drescher-Stierhofer .. Paul Schneider
Eva Pflug ........................... Richterin
Anfried Krämer .................... Richter
Ralf Beuckert ...................... Ermittlungsrichter
Hansjörg Assmann ............... Staatsanwalt
Klaus Götte ........................ Staatsanwalt
Ludwig Haas ...................... Wunderlich
Raidar Müller-Elmau ............. Polizist
Dieter Horst Köppel ............. Polizist
Christian Hoenig ................. Polizist
Hubertus Petroll .................. Polizist
Axel Ganz .......................... Polizist

                  

 

 

Inhalt  

 

Für den Polizisten Josef Matula ist der Prozess gegen den Jugendlichen Paul Schneider eine willkommene Abwechslung seines alltäglichen Dienstes. Obendrein aber hat seine Aussage vor Gericht einiges Gewicht. Er war es schließlich, der vor einiger Zeit Paul Schneider erwischt hat, als dieser offensichtlich parkende Autos aufbrechen wollte. Er war es, der sich mit ihm herumprügeln musste.

Doch vor Gericht ist Matula mehr als verwundert, als Paul Schneiders Verteidiger, der bekannte Anwalt Dr. Dieter Renz, ihn dermaßen in die Mangel nimmt, dass er schließlich selbst nicht genau weiß, was sich an diesem Abend zugetragen hat und was nicht. Der Erfolg ist: Paul wird freigesprochen. Matula aber beschließt, sich den Namen Renz zu merken.

Einige Zeit später lernt Matula ein junges Mädchen kenne und verliebt sich in sie. Laura ist hübsch, romantisch und offensichtlich einsam. Doch dann steht er plötzlich seinem Widersacher Paul Schneider gegenüber und erfährt, dass Laura seine Schwester ist. Einen Moment lang ist Matula irritiert. Wird hier ein übles Spiel mit ihm getrieben? Doch über alle Bedenken hinweg siegt die Liebe zu Laura.

Es dauert nicht lange und Matula steckt in der Klemme. Paul und ein paar seiner Freunde sind bei einem Einbruch erwischt worden. Matula wird von ihnen beschuldigt, Tipps gegeben zu haben, er wird vom Dienst beurlaubt. Da erinnert er sich an den Namen Dr. Renz. In der Hoffnung, dass er ihm helfen kann, sucht er ihn auf... 

(Quelle: Broschüre Das Fernsehspiel im ZDF, Herausgeber: Zweites Deutsches Fernsehen, Information u. Presse/Öffentlichkeitsarbeit, Ausgabe September - November 1981)

  

 

 

  

  

  

 

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 18. Juni 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.