Bauern, Bonzen, Bomben 

1973

 

Filmliste Egon Monk

 

  

 

Regie

Egon Monk

Drehbuch

Egon Monk, nach dem Roman von Hans Fallada

Produktion

Norddeutscher Rundfunk

Kamera

Kurt Weber, Hans Sommerfeld

Musik

Alexander Goehr

FSK

-

Länge

insgesamt 450 Minuten

Sonstiges

Umfangreiche Informationen bei www.steffi-line.de

  

Die einzelnen Folgen:

Teil 1: Die Bauern
Teil 2: Die Demonstration
Teil 3: Die Städter
Teil 4: Alle gegen alle
Teil 5: Der Gerichtstag

Genre

Literaturverfilmung

  

      

    

Darsteller

Rolle

Darsteller Rolle

Arno Assmann

Hermann Stuff, Lokalredakteur

Hartmut Reck

"Landvolk"-Redakteur Padberg

Eberhard Fechner

Fritz Frerksen, Polizeioberinspektor

Henning Schlüter

Landwirtschaftsrat Feinbube

Edgar Bessen

Landvolkführer Rohwer

Malte Petzel

Landvolkführer Rehder

Ernst Jacobi

Aquisiteur Max Tedrup

Max Grothusen

Benthien

Siegfried Wischnewski

Bürgermeister Gareis

Heinz Lieven

Banz

Horst Bergmann

Kriminalkommisar Tunk

Andrea Grosske

Frau Banz

Hannelore Hoger

Elise, Tedrups Frau

Kurt Stebner

Kehding

Marlies Engel

Sekretärin Klara Heinze

Arthur Strauss

Gastwirt Krüger

H. M. Crayon

Herausgeber Eduard Schabbelt

Wolfgang Kieling

Herausgeber Gebhardt

Carola Erdin

Frau Schabbelt

Friedrich Hartau

Chefredakteur Heinsius

Kurt A. Jung

Geschäftsführer Willy Wenk

Bruno Vahl-Berg

Prokurist Trautmann

Fritz Hollenbeck

Piekbusch, sein Sekretär

Otto Kurth

Medizinalrat Dr. Lienau

Jörg Falkenstein

Assessor Stein

Fritz Wempner

Textilkaufmann Braun

Kyra Mladeck

Frerksens Frau

Thomas Kylau

Bücherrevisor Dr. Hüppchen

Wolfgang Engels

Regierungspräsident Temborius

Gert Haucke

Kaufmann Manzow

Herbert Tiede

Polizeioberst Senkpiel

Benno Hoffmann

Produktenhändler Meisel

Rudolf Brand

Regierungsassessor Meyer

Rudolf Möller

Notar Pepper

Hans Häckermann

Finanzrat Andersson

Hubert Suschka

Chauffeur Toleis

Reinhart Firchow

Fahnenträger Georg Henning

Christina Kuon

Kellnerin Betti im "Roten Kabuff"

Ernst von Klipstein

Graf Bandekow

Gottfried Kramer

Vollstreckungsbeamter Kalübbe

Henry Kielmann

Landvolkführer Franz Reimers

Peter Danzeisen

Thiel, ein junger Kollege

Horst Bergmann

Kriminalkommissar Tunk

Peter Lehmbrock

Kriminalassistent Perduzke

Manfred Reddemann

Schutzpolizeioberleutnant Wrede

Benno Hattesen

Vorsitzender

Heinz Giese

Verteidiger

Wolfgang F. Günther

Oberstaatsanwalt

Kirsten Krogh

Sekretärin des Verteidigers

   

   

    

Inhalt

   

Die holsteinische Kleinstadt Altholm und mehrere Gemeinden der Umgebung sind Schauplätze des Romans Bauern, Bonzen und Bomben, den Hans Fallada in Anlehnung an tatsächliche Ereignisse des Jahres 1929 geschrieben hat. Ein Protestzug von in Bedrängnis geratenen Bauern durch die Straßen von Altholm löst eine Polizeiaktion aus, die für beide Seiten schwerwiegende Folgen hat. Intrigen und persönliche Interessen prägen das gesellschaftliche Leben in Altholm.

Der Annoncenwerber Max Tredup sieht seine große Chance gekommen, aus der Armut zu entfliehen. Durch Zufall fotografiert er eine Szene, in der der Gemeindevorsteher Reimers und eine Gruppe Bauern die bevorstehende Pfändung zweier Ochsen verhindern wollen. Kurzentschlossen verkauft Tredup das Bild an den Regierungspräsidenten Temborius. Der läßt nicht nur Reimers verhaften, sondern setzt auch Polizeioberinspektor Frerksen massiv unter Druck, in aller Härte gegen Sympathisanten von Reimers vorzugehen. Bürgermeister Gareis ist sich nicht ganz sicher, wem seine Loyalitäten gelten sollen - und auch an anderen Fronten spitzt sich die Situation in Altholm zu.

Egon Monk wäre dieses Jahr 80 Jahre alt geworden. Er stand für eine künstlerisch und politisch einzigartige Leistung und galt als Pionier anspruchsvoller TV-Movies.

(Quelle: DVD-Beschreibung weltbild-verlag)

  

 


  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 22. Dez. 2015

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.