Blaubart

1984

 

Filmliste Krzysztof Zanussi

 

  

 

Regie 

Krzysztof Zanussi

Drehbuch 

Krzysztof Zanussi, nach einer Erzählung von Max Frisch

Produktion 

Koproduktion des WDR mit dem Schweizer Fernsehen (DRS)

Kamera 

Slawomir Idziak

Musik 

Wojciech Kilar

FSK 

-

Länge 

91 Minuten

Sonstiges 

Preis bei den Filmfestspielen in Venedig

Ur-/Erstaufführung 

28101984 ARD

Genre 

Literaturverfilmung, Fernsehspiel

  

    

    

Darsteller

Rolle

Vadim Glowna  

Felix Schaad

Karin Baal  

Lilian

Vera Tschechowa 

Gisela

Ingrid Resch  

Corinne

Elisabeth Trissenaar  

Andrea

Maja Komorowska  

Kathyryna

Margarethe von Trotta  

Jutta

Barbara Lass 

Rosalinde

Eberhard Feik  

Staatsanwalt

Hans Paetsch 

Präsident

Rudolf J. Bartsch 

Oberrichter

Guido Baumann 

Verteidiger

Margret Ensinger 

Fräulein Schlegel

Regine Lutz  

Frau Bickel

Robert Freitag 

Herr Zogg

Hans-Jörg Frey 

Herr Stocker

Christoph Bantzer 

Herr Schwande

Klaus Knuth 

Garagist

Sigfrit Steiner  

Vater Schaad

Ruth Hoffmann 

Mutter Schaad

Giovanni Früh 

Herr Pfeifer

Leslie Malton 

Serviererin

   

   

       

Inhalt

Der Internist Dr. med. Felix Schaad wird von einem Schweizer Gericht angeklagt, seine sechste Frau Rosalinde, die nach der Trennung eine Edelprostituierte in Zürich wurde, ermordet zu haben. Insgesamt hat Dr. Schaad siebenmal geheiratet. Vor Gericht läuft das übliche Ritual ab: Befragt werden nicht nur die früheren Ehefrauen, die gegenwärtige Ehefrau, sondern auch alle Personen, von denen vermutet werden kann, dass sie etwas zur Person des Dr. Schaad aussagen, dass sie irgend etwas bei dem Mord beobachtet haben können.  

 

Felix Schaad wird freigesprochen: "Wie lebt einer damit?" In ihm setzt sich das Gerichtsverfahren als Selbstbefragung fort. Plötzlich werden alle trivialen Ereignisse in seinem Leben zu einem möglichen Gerichtsdelikt. Er fühlt sich mehr und mehr verfolgt Schemenhaft tauchen die Geister der Vergangenheit auf Billardspielen, eine für ihn bislang beruhigende Möglichkeit der Konzentration, Wandern, Alkohol-Trinken helfen nicht mehr. Er legt ein Geständnis ab. In der Nähe seines Heimatortes Ratzwil fährt er mit seinem Auto gegen einen Baum. Doch der Selbstmordversuch schlägt fehl, das Geständnis ist unnötig: Ein griechischer Student, ständiger Begleiter der ermordeten Rosalinde, ist längst als Täter entlarvt Doch Felix Schaad weiß: "Ich bin nicht unschuldig nur ich bin nicht der Täter".

(Quelle: ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Ausgabe Oktober bis Dezember 1984)


  

 

 

 

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 19. Febr. 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.