Max Tidof

Darsteller

 

 

   

Infokasten

   

Offizielle Website von Max Tidof

  

Filme mit diesem Künstler in den nächsten 4 Wochen im TV

    

  

 

  

  

  

 

Max Tidof und Lisa Seitz - Foto: Andrea Pollak

Max Tidof und Ehefrau Lisa Seitz

©Andrea Pollak

(mit freundlicher Erlaubnis)

Geboren 1960 in Polch, begann Tidof seine Schauspiellaufbahn (ohne Ausbildung) am Theater.

 

Zunächst 1979 in München am Studiotheater und an den Kammerspielen, dann am Schauspiel Bonn (1987/88) und an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin. 

 

Seit seiner Rolle in Klaus Emmerichs legendärer TV-Serie Rote Erde (II) von 1982 spielte er in zahlreichen Fernsehspielen und -Serien und hatte Gastauftritte u.a. in Kommissar Rex, HeliCops, Der Alte, Der Fahnder, Polizeiruf 110 und Ein Fall für Zwei und anderen. Im Kino debütierte er 1985 in Slavo Luthers Vergeßt Mozart.

  

Im Kino fiel Tidof 1992 unter anderem auch in Katja von Garniers Abgeschminkt! auf. Für seine Rolle als Ari Leschnikoff in Joseph Vilsmaiers Drama über die legendäre Männergesangsgruppe wurde er 1998 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Eine größere Rolle hatte Tidof 2005 in dem TV-Zweiteiler Vera - die Frau des Sizilianers, wiederum in der Regie von Vilsmaier. Zuletzt sah man ihn in Thomas Bohns SF-Thriller Reality XL.

 

Max Tidof ist seit 1989 mit Lisa Seitz verheiratet, mit der er ein gemeinsames Kind hat.

  

   

  

      

Weitere Filme mit Max Tidof  

  

Titel

Jahr

Regie

Vergesst Mozart (Rolle: Mozart)

Geballte Lust zu leben, leidenschaftliche Affären und Exzesse, eine geniale Besessenheit, Wahnsinn inbegriffen. Berauschende Bilder voller Intensität, Intrigen und mystischer Spannung. Wer war Mozart wirklich? Wird man seinen Mörder fassen? Freunde und Verwandte umringen Mozart an seinem Totenbett. Die Geheimpolizei taucht auf, um seinen geheimnisvollen Tod aufzuklären. Die Spannung ist unerträglich und beklemmend. Einer muss der Mörder sein. Jeder im Raum hat ein Motiv. Jeder hatte die Möglichkeit ihn zu töten. Bei einem dramatischen Verhör wird sein kurzes, exzentrisches Leben noch einmal aufgerollt. (Quelle: Amazon)

1985

Slavo Luther

Gambit (Rolle: ?)

Nach dem mysteriösen Tod eines Atomforschers in Marokko erhält die Bundesregierung den Erpresserbrief der Gruppe O.D.I.N.. Sie fordert eine Milliarde Mark in Gold und droht mit der Zerstörung eines Kernkraftwerks! Von den Ermittlungen wird auch die Reporterin Billie betroffen. Sie wittert eine ganz große Story. (Quelle Hörzu 7/1987)

1986

Peter F. Bringmann

Rote Erde II (Rolle: ?)

Die 4-teilige Fortsetzung von "Rote Erde" aus dem Jahre 1990 umfasst die Zeit von der Wirtschaftskrise bis zum Neuaufbau nach der totalen Zerstörung. Bindeglied zwischen der alten und der neuen Generation der Kruskas, Boetzkes und Schablowskis sind Bruno (Claude-Oliver Rudolph) und Otto (Ralf Richter).
Die Franzosen haben die Zeche "Siegfried" besetzt. Der gealterte Bergmann Bruno Kruska heilt in der Klinik seine Staublunge aus. Seine Tochter Fränzi (Nina Petri) arbeitet für die Franzosen, sein Sohn Max (Hansa Czypionka) flirtet heftig mit Charlotte. Die Inflation wird immer schlimmer und treibt viele zur Verzweiflung. Die Roten und die Braunen prügeln sich auf den Straßen. Max sympathisiert mit den Nazis, sein Freund Jupp (Klaus J. Behrendt), Fränzi und ihr neuer Freund Richard (Max Herbrechter) stehen auf der Seite der Linken.
(Quelle: lovefilm)

Darsteller: Hansa Czypionka, Max Herbrechter, Klaus J. Behrendt, Renate Becker, Dorothea Senz, Alexander Wagner, Michael Brandner, Walter Renneisen, Ingo Naujoks, Ralf Richter

1989

Klaus Emmerich

Abgeschminkt (Rolle: Mark)

1992

Katja von Garnier

Rotlicht (Rolle: Sascha)

1993

Michael Lähn

Tödliche Besessenheit - Das Geheimnis der Martha E. (Rolle: ?)

Die alternde Schauspielerin Martha trifft in Husum auf den betuchten Schraubenfabrikant Schorsch Waller, auf den jungen Schreiner Sebastian Göbel und auf die geballte Provinzialität. Mit Waller verbringt sie eine Nacht. Er ist der gewiefte Geschäftsmann, der durch sein Geld und sein Ratsmandat die Kleinstadtbürger zu Marionetten seines Willens degradieren kann. Trotzdem bleibt er der liebenswerte Trottel, der die Beziehung zur Realität verloren hat. In Martha ist er so verliebt, dass er ihr sogar ein eigenes Theater einrichtet. Martha aber empfindet leidenschaftliche Gefühle für den jungen Gröbel. Dessen Part: Junger Mann aus kaputten Verhältnissen verliebt sich in weitaus ältere Frau, muss dies permanent verheimlichen, weil die Beziehung vom Umfeld nicht toleriert würde. Martha selbst achtet einerseits die Konventionen, kommt gegen die Klischees nicht an, leidet an Selbstzweifeln und zerbricht an ihren eigenen Gefühlen und Minderwertigkeitskomplexen. (Quelle: Ziegler-Film)

1995

Peter Patzak

Comedian Harmonists (Rolle: Ari Leschnikoff)

1997

Joseph Vilsmaier

Callboy (Rolle: Paul Weskamp)

1998

Susanne Hake

Bergkristall (Rolle: Pfarrer)

2004

Joseph Vilsmaier

Polizeiruf 110 - Gelobtes Land (Rolle: Polizeiarzt)

2001

Peter Patzak

Ostwind 2 2015 Katja von Garnier

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 2. August 2017

 

Diese Kurzbiografie kann nur rudimentär sein und die auf der Seite genannten Filme nur eine Auswahl von Filmen des Künstlers enthalten. Die Angaben erheben daher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind Links angebracht, die weitere Hinweise geben. Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.