Tatort (Wenn alle Brünnlein fließen) 

1983

 

Filmliste Pete Ariel

  

  

 

Regie 

Pete Ariel

Drehbuch 

Detlef Müller

Produktion 

NDR

Länge 

90 Minuten

Genre 

TV-Krimiserie

  

  

    

  

Darsteller

Rolle

Ulrich von Bock 

Kommissar Ronke

Lutz Hochstraate  

Assistent Wieler

Peter Dirschauer 

Helmut Groth

Claudia Wedekind 

Eva Severing

Joachim Hansen  

Arnold Severing

Holger Mahlich 

Boris Hebgart

Erika Fernschild 

Anneliese Groth

Wolfried Lier 

Vater Paulig

Friedrich Schütter  

Stadtbaurat

Harald Pages 

Rechtsanwalt

Wolfgang Hartmann 

Hauptmeister Schröder

Karl-Heinz Heß 

Bankfilialleiter

Rudolf Beiswanger 

Platzwächter

 

 

  

Inhalt

 

Arnold Severing, der erfolgreiche Bauunternehmer, einer der Honoratioren der Stadt, ist tot. Die Polizei ermittelt. Und wie immer ist es, als hebe man einen Stein und darunter sieht man plötzlich und unerwartet, was der Stein die ganze Zeit zugedeckt hat. Vieles ist möglich und es melden sich Leute, die etwas "wissen". Severing wurde im Keller seines Hauses gefunden, kopfüber auf einem Tisch liegend, vor sich eine Jagdwaffe. Selbstmord ist möglich. Ein sehr wichtiger Auftrag ging aus konjunkturellen Gründen verloren. Die Ehe soll in letzter Zeit nicht in Ordnung gewesen sein. Ist das ein Mordgrund? Eine Intrige ist möglich. Severing hat sich stets gegen Konkurrenten durchgesetzt, ist mächtig und einflussreich geworden. Dann gibt es Leute, die von ihm abhängig sind, die er hat hängen lassen, die in finanzielle Nöte geraten sind. Von da her eine Kurzschlusshandlung?

 

Viele Fragen für Kommissar Ronke, der neu ist in der Stadt. Schließlich scheint der Fall einfach. Zu einfach - und nur eine List führt zur Lösung.

  

  

Ein neuer Kommissar - Ulrich von Bock:

Geboren 1939 in Oppela (Oberschlesien). Nach dem Krieg aufgewachsen in Bremen. Von 1960 - 1963 Schauspielunterricht bei Eduard Marks in Hamburg. 1962 - 1967 erstes Engagement in Bochum. Von 1967 - 1982 arbeitete er in Köln und in Bremen. Seitdem freischaffender Schauspieler. Er arbeitete u.a. mit Wolfgang Staudte, Helmut Käutner, Hans Schalla, Frank-Patrick Steckel. Für das Fernsehen arbeitete er mit folgenden Regisseuren: Stanislav Barabas, Eberhard Itzenplitz, Peter Beauvais, Rainer Boldt, Hark Bohm, Sohrab Saless, Rainer Wolffhardt und Peter Schulze-Rohr, der ihm auch 1972 die Rolle von Trimmels Assistenten Petersen gab.

(Quelle: ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, Heft: April bis Juni 1983)

 

 

  

  

 

   

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 30. Dez. 2015

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.