Erwin Keusch

Regisseur  Drehbuchautor

     

 Seine Biografie

 

 

Infokasten

  

Offizielle Website von Erwin Keusch

  

  

   

 

   

Regisseur und Drehbuchautor Erwin Keusch - Zurverfügungstellung durch Herrn Keusch

Regisseur und Drehbuchautor

Erwin Keusch

 

(Das Foto wurde mir von Herrn Keusch zur Verfügung gestellt)

Auf schmalem Grat ...R, 2000

Als die junge Polizistin Carla Volk (Ann-Kathrin Kramer) vom überraschenden Selbstmord ihrer Kollegin Conny erfährt, vermutet sie, dass dieser Tod in einem engen Zusammenhang mit ihrer Dienststelle steht. Mit Hilfe des Staatsanwalts Joachim Behrens (Huub Stapel) und ihrer Vorgesetzten (Ulrike Kriener) lässt sie sich dorthin versetzen. Sie wird in der Tat mit Vorfällen konfrontiert, die ihre idealistischen Vorstellungen von ordentlicher Polizeiarbeit erschüttern... (Quelle: HP Erwin Keusch)

  

  

Auftrag, Der - Mordfall in der Heimat ... R, DA, 2002

In einer hessischen Kleinstadt werden in kurzen Zeitabständen drei Männer und eine Frau ermordet, wobei die Tatorte nur knapp 100 km auseinander liegen. Michele Eisner, die für das LKA Nordrhein-Westfalen arbeitet, bekommt diesen Fall übertragen. Ihre Ermittlungen gehen dahin, dass die Ermordeten als Kronzeugen in einem Drogendealer-Prozess aussagen sollten... (rk)

 

   

Bella Block (Geldgier) ...R, TV-Serie, 1996 

Nach zwölf Jahren wird Gregor Hoppe aus dem Gefängnis entlassen. Er war seinerzeit für schuldig befunden worden, den Sohn der reichen Familie Mommsen entführt zu haben, hatte dies freilich bis zuletzt bestritten. Als seine Frau Gisela ihn vor dem Gefängnis abholt, gibt es einen heimlichen Zeugen: Peter Grabowski, Ex-Polizist und auf undurchsichtige Weise in den ehemaligen Entführungsfall Mommsen verstrickt. Noch in der Nacht nach seiner Entlassung trifft sich Hoppe mit Grabowski. Am nächsten Morgen wird Grabowskis Leiche aus der Elbe geborgen. Bella Block kannte Peter Grabowski, und sie kann nicht glauben, dass die Vorwürfe, die gegen ihn erhoben wurden, – er habe mit dem Entführer gemeinsame Sache gemacht und sich am Lösegeld beteiligen lassen – zutreffen. Das Lösegeld ist freilich nie aufgetaucht, und inzwischen wäre es auch schwer, dieses Geld nutzbar zu machen: Die seinerzeit gezahlten 1000 Mark-Scheine wurden inzwischen ungültig, und nur der rechtmäßige Besitzer – die Familie Mommsen – könnte es legal in neue Geldnoten umtauschen. Gregor Hoppe scheint für die Tatzeit ein Alibi zu haben. Seine Frau Gisela und Timo, der gemeinsame Sohn, glauben fest, dass Gregor das Lösegeld nicht besitzt und zusammen mit ihnen ein neues Leben aufbauen will. Bellas Mitarbeiter, Bernadette, Pit und Lennart, beobachten Hoppe rund um die Uhr; es gelingt Hoppe jedoch, der Überwachung zu entkommen. Bella lässt die mögliche Beziehung zwischen Peter Grabowski, der Familie des Entführungsopfers und Gregor Hoppe keine Ruhe. Sie besucht Friedemann Mommsen, der durch die Entführung bleibend geschädigt wurde, und seine Frau Angelika. Der alte Mommsen, so stellt sich heraus, leidet an der Alzheimer Krankheit, aber Angelika weiß offenbar mehr, als sie zugibt. (Quelle: ZDF Pressetext)

  

  

Brot des Bäckers, Das ... R, DA, ZDF-Kop., 1978

 

  

Doppelter Einsatz (Lebendig begraben) ..R, TV-Serie, 1999 

  

  

Ein Mann fürs Leben ... R, WDR, 1980

  

  

Eurocops (Gerechtigkeit für Elisa) ... R, TV-Serie, 1989/90  

  

 

Eurocops (Taxi ins Jenseits) ... R, TV-Serie, 1989/90  

  

  

Fahnder, Der ...R bei 5 Folgen 

  

   

Flieger, Der ... R, ZDF 1986

  

  

Hunger, der Koch und das Paradies, Der ... R, DA, ZDF, 1982

In Anlehnung an ihren früheren Film Das Brot des Bäckers erzählen die Autoren (zus. mit Karl Saurer) eine Geschichte, in der ein Koch und eine Kellnerin Situationen durchstehen müssen, die für soziale Probleme des Koch-Berufes typisch sind. Ein fantasievoller, experimentierfreudiger Film, Liebesgeschichte, Dokumentation und Essay zugleich, getragen von zwei sympathisch unprätentiösen Schauspielern. 88 min.

Darsteller: Dieter (heute Max) Moor, Erika Eberhard, Fredy Meier, Franz-Josef Egli, Daniel Fruttiger

(Quelle: Filme 1981-84, Kritische Notizen aus vier Kino- und Fernsehjahren, Verlag Katholisches Institut für Medieninformation e.V.)

 

  

Im Schatten der Gipfel ...R, 12teil. TV-Serie, 1992

"In dem Bergdorf Mühlbach betreiben Vinzenz Kerschbaumer (Karl Merkatz) und seine Frau Maria (Johanna Baumann) den Gasthof "Hirschbergalm". Tochter Annelies (Gundi Ellert) ist mit dem Münchner Horst Brandner (Erwin Ebenbauer) verheiratet, der die Alm vergrößern und durch den Wald nebenan eine Schneise für eine Skipiste schlagen will. Vinzenz wehrt sich mit aller Macht gegen die Zerstörung der Natur, es kommt zum Dauerkonflikt zwischen Umwelt und Tourismus, Tradition und Fortschritt..." (Zitiert aus: Das Fernsehlexikon von Michael Reufsteck u. Stefan Niggemeier)

  

  

In der Bärengrube ... R, DRS, 1985

  

  

Jahrhundert der Detektive, Das ... R und DA, 8-teilige Serie, 1988, (nach Jürgen Thorwald)

Die halbdokumentarische Serie stellt mit abgeschlossenen Folgen und wechselnden Hauptdarstellern bemerkenswerte Fälle der Kriminalgeschichte nach. 

* Der Fall Beck

* Bertillon und der Fall Ravachol

* Der Fall Rojas

* Doppelmord in Deptford

* Mord in Essex

* Der Fall Lafarge

* Der Fall Bocarmé

* Der Fall Barlow

  

  

Kerbels Flucht ... R, ZDF, 1984  

  

  

Kommissarin, Die ...R bei 7 Folgen, DA bei 1 Folge, ZDF, TV-Serie, 1993 

  

 

Leise Gift, Das ... R, WDR/ORF/SRG, 1984 

 

  

Letzte Chance, Die ... R, 1999 

Gerd Platzek (Michael Mendl) war ein gefürchteter Staranwalt - brillant in seiner Rhetorik und Taktik, erfolgverwöhnt, selbstgefällig und skrupellos im Ausbeuten spektakulärer Fälle - bis er über eine Intrige in einem seiner Aufsehen erregendsten Fälle stolperte: der Verteidigung der Schwiegertochter des Gerichtspräsidenten Schachtschneider (Karl-Michael Vogler). Seither führt Platzek ein zurückgezogenes und vom Alkohol bestimmtes Leben als Grabredner. 
Da sucht ihn Katharina Schachtschneider (Jennifer Nitsch) auf, seine damalige Mandantin. Wegen guter Führung hat man sie vorzeitig aus der Haft entlassen. Sie will das Sorgerecht für ihren Sohn Tom (Ron Herrmann) wiederhaben, und Platzek ist der Einzige, an den sie sich wenden kann. Katharina hofft, dass Platzek den Fall übernimmt. Doch Platzek wehrt ab: Er will mit den alten Geschichten nichts mehr zu tun haben. Als Katharina Platzek neues Material zu dem Fall liefert, siegt in ihm der alte Kampfgeist. Er wittert die Chance für sein Comeback und für einen Rachefeldzug gegen ehemalige Kollegen, die seinen Sturz verschuldet haben. Am Ende muss er sich entscheiden: Wird er Katharina zu ihrem Sorgerecht verhelfen oder an seine früheren Erfolge anknüpfen?
(Quelle: HP Erwin Keusch)

 

  

Lilly unter den Linden ...R, DA, 2002

Das 13jährige Mädchen Lilly (Cornelia Gröschel) aus Hamburg lernt 1988 bei der Beerdigung ihrer Mutter (Susanne Hoss) ihre Tante Lena (Suzanne von Borsody) aus Jena kennen. Die spontane Zuneigung zu ihr weckt in Lilly, die keine Verwandten im Westen hat, den Wunsch, bei Lena und deren Familie in der DDR zu leben. Ihre ungewöhnliche Idee, in den Osten gehen zu wollen, wird vom Jugendamt jedoch nicht akzeptiert. Dort hat man andere Pläne mit Lilly. Sie nutzt deshalb eine Fahrt mit dem Freund ihrer Mutter (Daniel Morgenroth) nach West-Berlin zur "Flucht" in den Osten. Sie weiß nicht, dass ihre Mutter vor 15 Jahren ebenfalls geflohen ist, in umgekehrter Richtung - sie hatte die DDR aus Liebe zu einem Mann illegal verlassen und damit eine Familientragödie ausgelöst. Lillys Tante Lena und ihr Mann (Roland Schäfer) sind deshalb in den Knast gewandert, ihre Kinder kamen zu Pflegefamilien. So führt Lillys Ankunft in Jena zu unerwarteten Konflikten mit ihren Cousins und bürokratisch-politischen Verwicklungen. Lilly ist stur und will nicht verstehen, warum sie nicht bei ihrer Tante und ihrer Ersatzfamilie leben kann. Trotzdem wird sie in den Westen abgeschoben, voller Hoffnung auf ein Wiedersehen. Und wir wissen, dass auf das Jahr 1988 das Jahr 1989 folgen wird. (Quelle: HP Erwin Keusch)

  

  

Notruf Hafenkante ... R bei 4 Folgen, TV-Serie, 2007

 

   

Polizeiruf 110 (Im Netz der Spinne) ...R, TV-Serie, 1997 

  

  

Samenhändlerin, Die ...R und DA, 2011

Württemberg, Mitte des 19. Jahrhunderts. Die schwangere Wirtstochter Hannah Brettschneider (Henriette Richter-Röhl) hat ihre Münchener Heimat verlassen, um zu ihrer großen Liebe Helmut Kerner (Nico Rogner) in die Kleinstadt Gönningen zu reisen. Als sie in dem protestantischen Städtchen am Fuße der Schwäbischen Alb eintrifft, erfährt sie, dass Helmut und seine Familie zur Elite der ansässigen Samenhändler gehören, die auf der ganzen Welt Variationen exklusivster Blumensamen verkauft. Eine weitere Nachricht trifft Hannah wie ein Schlag: Ihr Helmut ist schon seit langem der schönen Seraphine Schwarz (Katharina Heyer) versprochen. Allen Widrigkeiten zum Trotz tritt sie ihm gegenüber, denn schließlich ist es sein Kind, das sie erwartet. Ihr ungebrochener Glaube an die Liebe zu ihm wird belohnt. Entgegen dem ausdrücklichen Wunsch seiner Mutter Wilhelmine (Gundi Ellert), die weiterhin Seraphine als Schwiegertochter sehen will, löst Helmut die Verlobung, steht zu Hannah und heiratet sie. Hannahs Traum vom Glück scheint erfüllt.

Seraphine hingegen fühlt sich gedemütigt und und verraten. Ihre Hoffnung auf ein besseres Leben scheint für immer begraben. Als verschmähte Braut des Kernersohns wird sie in Gönningen keinen Gemahl mehr finden. Diese tiefe Kränkung lässt sie einen teuflischen Plan schmieden: Noch am Tage der Hochzeit von Hannah und Helmut verführt sie dessen jüngeren Bruder Valentin (Constantin von Jascheroff) und erzwingt die Heirat mit ihm. Von nun an muss Hannah mit Seraphine unter einem Dach leben. Sie ist dem Hass der intriganten Schwägerin ausgesetzt, deren ganzes Streben ist, Helmut zurückzugewinnen. Seraphine vernachlässigt Valentin und gefährdet bei der Geburt der kleinen Flora sogar Hannahs Leben. Sehr raffiniert gelingt es ihr, sich dabei unschuldig zu inszenieren und kann damit vor allem die Schwiegermutter einwickeln. Den einzigen Ausweg aus dieser unerträglichen Situation sieht Hannah darin, ein eigenes Heim zu beziehen. Doch das ist in der kleinen Gemeinde Gönningen nicht üblich, denn der erstgeborene Sohn hat den Hausstand der Familie zu übernehmen. Zudem fehlt das Geld. Noch gehören die profitablen Samenstriche den Schwiegereltern Kerner (Gundi Ellert, Peter Sattmann). So arbeitet sich Hannah – zur Freude des Schwiegervaters – in das Geschäft der Samenhändler ein und unterstützt Helmut, eigene Kunden zu gewinnen. Seraphine neidet Hannah ihre zunehmende Akzeptanz in den Reihen der Samenhändler. Um Helmut zu beeindrucken, aquarelliert sie jede einzelne Blüte, die aus den Blumensamen der Kerners erwachsen kann. So entsteht ein wunderschönes Büchlein nur für Helmut, das dem Verkauf der Samen förderlich sein wird.

Die Erlösung aus der finanziellen Abhängigkeit des Paares naht, als ein lukrativer Samenstrich in Ungarn frei wird. Helmuts neueste Züchtungen versprechen besondere Blumenfarben und Blütengrößen, mit denen dieser Samenstrich zu erobern wäre. Hannah soll zum ersten Mal mitreisen, und die Schwiegereltern passen auf die kleine Flora auf. Alles ist geregelt, als kurz vor der Abreise nach Budapest Helmut einen Jagdunfall erleidet und eine schmerzhafte Fußverletzung ihn zwingt, sich niederzulegen. Der ungarische Samenstrich scheint an einen anderen Samenhändler verloren. Hannah weiß, dass damit ihre und Helmuts Chance auf ein befreites Leben auf unbestimmte Zeit verschoben ist. In ihrer Verzweiflung entschließt sie sich, einen riskanten Schritt zu tun. Der enttäuschte Valentin hat die Heimat ohne seine Frau für immer verlassen, und Seraphines Verlangen nach Helmut ist längst zu einem Wahn geworden. Trotzdem lässt Hannah ihren verletzten Mann und ihre kleine Tochter Flora in der Obhut der Schwiegereltern zurück und bricht heimlich mit Helmuts umfangreichem Samenangebot nach Budapest auf. Wieder einmal setzt sie alles aufs Spiel, kämpft auf ihre Weise um die Liebe zu Helmut und für ihre Unabhängigkeit. Wohlwissend, dass Seraphine diese Chance nutzen wird – und nichtsahnend, dass ihre Erzfeindin diesmal bis zum Äußersten gehen wird und dabei sogar Hannahs Leben auf dem Spiel steht. (Quelle: ZDF-Pressetext)

Weitere Darsteller: Tatjana Blacher, Stefan Murr, Gabriela Benesch, Fritz von Friedl, Zsuzsanna Báthory, Tamás Dunai.

  

  

Schneeparadies, Das ... R, 2001

  

   

Schöne Aussicht ...R, 2006

Die Lehrerin Anna Wiegand (Anica Dobra) tauscht die Berliner Hektik gegen Schwarzwaldidylle, als sie die Leitung der Grundschule im beschaulichen Wemkirch übernimmt. Dadurch ist sie auch näher bei ihrer Tochter Caroline (Julia Dietze), die in Freiburg studiert. Der Versuch der engagierten Pädagogin, etwas frischen Wind in den verstaubten Schulalltag zu bringen, stößt nicht bei allen auf Gegenliebe. Entspannung findet Anna mit ihrer Katze E.T. im Garten ihres schönen alten Hauses. Bis der riesige Jagdhund des Grafen Alexander von Schönberg (Heio von Stetten) über den Zaun springt und E.T. in Todesangst auf den nächsten Baum flüchtet. Da zeigt Anna ihre Krallen und dem Grafen, dass sie mit Adelstitel und Charme nicht zu beeindrucken ist. Als sie dann bei Lilly (Nelly Keusch), der Tochter des Grafen, eine jahrelang vertuschte Lernschwäche aufdeckt, hat sie auch ihn endgültig gegen sich. Zusammen mit anderen besorgten Eltern, die mit Annas modernen Lehrmethoden wenig anfangen können, startet Graf Schönberg eine Unterschriftenaktion. Unnachgiebig steht Anna jedoch weiter zu ihrer Überzeugung und gefährdet mit ihrer Sturheit sogar den Fortbestand der Schule... (Quelle: HP Erwin Keusch)

  

 

Schwurgericht ...R bei 5 Folgen, TV-Serie, 1996

 

   

Sehnsucht nach Liebe ...R, 2004

  

  

Soweit das Auge reicht ... R, DA/DRS/ZDF-Kop., 1979/82 

 

  

Tatort (Kainsmale) ... R, TV-Serie, BR, 1992 

 

  

Tatort (Tod eines Auktionators) ... R, TV-Serie, 1994 

 

  

Unbestechliche, Der ...R, 2003, ZDF

  

  

Was ich bin, sind meine Filme ... R zus. mit Christian Weisenborn, 1978 

Ein zum großen Teil auf Gesprächen basierendes, mit einem Drehbericht und zitierten Ausschnitten montiertes Porträt Werner Herzogs, das in seiner Zielsetzung mehr die Person als das Werk des deutschen Filmemachers aufzuschlüsseln versucht.

   

  

Willkommen im Paradies ... R, RB, 1991

 

  

Wochenendgeschichten (Gerichtliches Nachspiel) ... R, TV-Serie, WDR, 1985  

  

 

Zwei auf der Straße (Gustl Bayrhammer-Special)... R, BR, 1986

    

  

  

  

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 6. Nov. 2017

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.

 

Das Foto wurde mir von Herrn Keusch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.