Rainer Kaufmann

Regisseur

   

Seine Biografie

 

 

 

Infokasten

  

Rainer Kaufmann bei filmportal

 

  

   

 

  

  

...und die Braut wusste von nichts ...R, 2002

    

  

Apothekerin, Die ... R, 1997

Helga ist 30, Apothekerin mit tristem Liebesleben. Doch dann treten drei Männer in ihr Leben: ein Student, der Geld, schnelle Autos und schöne Frauen liebt, ein Exsträfling mit häuslichen Ambitionen und ein Romantiker mit Familiensinn. Die Hausapotheke sorgt für Entscheidungshilfe und Problemlösung.

Darsteller: Katja Riemann, Jürgen Vogel, Richy Müller, Dagmar Manzel, August Zirner, Andrea Sawatzki  

   

 

Baiser  ... R, 1984, Kurzfilm  

  

 

Bella Block (Blackout) ... R, 2006

Nach einer Feier des Hamburger Mäzens Bodo Frings zu Ehren eines prominenten amerikanischen Autoren wird die Literatur-Studentin Saskia in einem nur leicht beschädigten Auto im Wald tot aufgefunden. Bei der Lesung waren auch Bella (Hannelore Hoger) und ihr Partner, Professor Simon Abendroth (Rudolf Kowalski), anwesend. Am Fundort der Leiche kann sich Bella zwar an die Studentin erinnern, die auch an der Party teilgenommen hat und die eine gute Studentin von Simon war. Aber sie kann sich sonst an überhaupt nichts mehr von diesem Abend erinnern. Bella hat einen Blackout. Denn auf der Fahrt zu Frings hatte sie von Simon aus heiterem Himmel erfahren, dass er für ein paar Monate in die USA gehen will und sich deshalb betrunken. Bellas Handtasche wird in dem Auto der Toten gefunden. Oberstaatsanwalt Mehlhorn ist drauf und dran, sie vom Dienst zu suspendieren. Bei der Obduktion taucht plötzlich Tanja, die Zwillingsschwester der getöteten Studentin, auf. Bella Block hat nun ein doppeltes Problem. Der renommierte Regisseur Rainer Kaufmann hat mit einem hochkarätigen Schauspieler-Ensemble die erfolgreiche Krimireihe "Bella Block" auf hohem Niveau spannend und publikumsattraktiv mit dieser psychologisch vielschichtigen Geschichte fortgesetzt, in der das Thema Abhängigkeit und Anpassung differenziert und emotional geschildert wird. (Quelle: Theaterkanal)

  

  

Hannelore Hoger und Hansjürgen Hürrig

Foto: ZDF/Hardy Brackmann

Bella Block (Am Abgrund) ...R, 2018

"Bella Block und das Böse" lautet der Arbeitstitel des neuen "Bella Block"-Krimis, der in Hamburg und Umgebung für das ZDF entsteht. Inszeniert wird der Film von Rainer Kaufmann ("Bella Block – Blackout", "Bella Block − Das schwarze Zimmer"). In ihrem 38. Fall begibt sich Bella (Hannelore Hoger) ein allerletztes Mal auf Tätersuche. Kurz vor seinem Ruhestand lädt Staatsanwalt Mehlhorn (Hansjürgen Hürrig) Bella Block zum Essen ein, um sie in einem brisanten Fall um Hilfe zu bitten. Doch bevor er sie ins Vertrauen ziehen kann, wird Mehlhorn durch einen Anschlag getötet. Die Ermittlungen führen Kommissar Schnaak (Rainer Bock) und Bella in einen Sumpf aus Korruption und Amtsmissbrauch in den Reihen der Hamburger Justiz und einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Wem ist Mehlhorn in die Quere gekommen? In seinen geheim gehaltenen Unterlagen entdeckt Bella Brisantes: Ein städtischer Baudirektor und seine Schwester, eine bekannte Familienrichterin, ein berüchtigter Immobilienanwalt wie auch Mehlhorns Vorgesetzter, Hamburgs Generalstaatsanwalt, sind tief verstrickt in die verbrecherischen Machenschaften. Nach seiner Weltumseglung schaut Bellas ehemaliger Lebensgefährte Simon Abendroth (Rudolf Kowalski) bei ihr vorbei. Und auch diesmal gelingt es ihm nicht, sie von ihren lebensgefährlichen Recherchen abzuhalten. Und der Bella aus der Provinz zur Hilfe eilende langjährige Ermittlungskollege Jan Martensen (Devid Striesow) gerät in das kriminelle Geflecht. Aber Bella Block lässt sich nicht beirren. (Quelle: ZDF-Pressetext)

In den weiteren Rollen spielen Max Hopp, Corinna Harfouch, Sabin Tambrea, Lilith Stangenberg, Kai Ivo Baulitz, Stephan Bissmeier, Aljoscha Stadelmann und andere.

 

  

Bella Block (Das schwarze Zimmer) ...R, 2010

Mit der Vergangenheit ist das so eine Sache, sie holt uns meistens dann ein, wenn wir sie vergessen und begraben glauben.
Als aus dem Wandsekanal die Leiche der seit sieben Jahren verschwundenen Ulrica Andersson gezogen wird, kommt ein Fall wieder ans Tageslicht, den Mehlhorn (Hansjürgen Hürrig) damals verhandelt und verloren hatte. Er war überzeugt, dass der Mann der Vermissten, Gunnar Andersson (Rolf Lassgård), seine Frau getötet hatte weil sie ihn verlassen wollte, seine Kinder und Schwägerin hatten ihn schwer belastet, er konnte ihn aber nicht überführen, der Mann wurde freigesprochen, nicht zuletzt weil man keine Leiche gefunden hatte. Da Mehlhorn trotz neuer Beweislage nicht zu Lasten des Freigesprochenen ermitteln darf, bittet er Bella (Hannelore Hoger), sich an die Fersen Anderssons zu heften und zu versuchen, ihn zu einem Geständnis zu bewegen. Es ist die einzige Chance, den Fall noch einmal aufzurollen und den Mann zu überführen. Bella, die das Trauma des Anschlags auf sie nicht so einfach verwunden hat wie sie dachte und an Panikattacken leidet, macht sich auf den Weg nach Stockholm, wo Andersson mittlerweile lebt und eine Agentur für Ferienhäuser und Wohnungen betreibt. Unter dem Vorwand, sich ein Haus mieten zu wollen, macht Bella Anderssons Bekanntschaft und bald entwickelt sich eine seltsam vertraute Beziehung zwischen den beiden. Zu ihrer Überraschung macht Andersson kein Geheimnis aus seiner Vergangenheit. Bella beginnt an Anderssons Schuld zu zweifeln. Martensen (Devid Striesow) nimmt sich derweil die Kinder Anderssons nochmal vor und erfährt, dass er ein äußerst strenger Vater war, der oft zu drakonischen Strafmassnahmen griff. Er erfährt von Bellas Mitbewohnerin Lilly (Anna Fischer) von deren Panikattacken und macht sich aus Sorge um sie auf den Weg nach Stockholm. Bella spürt Anderssons tiefe Einsamkeit und ist angerührt davon, Andersson spürt Bellas tief sitzende Todesangst, die von dem Anschlag herrührt, sie sind wie zwei verlorene Wölfe, die sich am Geruch erkennen und die sich nichts vormachen können. In Anderssons Haus entdeckt Bella in einem Buch über Bestattungsrituale ein Foto seiner toten Frau Ulrica. Fast könnte man es schön nennen, die Frau sieht friedlich aus, fast als schliefe sie, aber sie ist tot. Erstickt. Das Foto kann nur der Mörder gemacht haben.
(Quelle: Ufa Fiction)

  

 

Blaubeerblau ...R, 2011

    

    

Blutbad ... R, 1995, Kurzfilm  

  

    

Dann eben mit Gewalt ... R, 1992, TV

Weil sein Schulfreund nur noch Augen für die hübsche Türkin Ayse hat, gerät ein junger Mann in die Fänge der Neonazis. Am Schluss endet das Ganze mit einem Mord.

Darsteller: Thomas Heinze, Jürgen Vogel, Jasmin Tabatabai, Michael Mendl  

  

  

dressierte Huhn, Das ... R, 1994, Kurzfilm

  

  

Eine ganz heiße Nummer ...2011

 

 

Eine ganz heiße Nummer 2 ... R, D = Jürgen Schlagenhof, Kathrin Richter, 2018/19

 

 

 

Einer meiner ältesten Freunde ... R, 1993, TV

Zwei Freunde, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: ein Künstler mit chaotischem Lebensstil und ein Jurastudent mit Hang zum bürgerlichen Dasein - und dazwischen eine Frau, die mit dem einen verheiratet ist und sich auch zu den anderen hingezogen fühlt.

Darsteller: Til Schweiger, Benno Fürmann, Jürgen Tarrach, Karina Krawczyk

   

  

Ein fliehendes Pferd ... R, 2007

  

  

Einfache Fahrt ... R, 1984, Kurzfilm  

  

 

Ellas Geheimnis ...R, 2010

Inhalt des Romans von Patricia Mennen: "Eine Zeit, die Gefahren birgt. Eine Liebe, die nicht sein soll. Und eine Reise, die ein schicksalhaftes Geheimnis ans Licht bringen wird … Ende der Dreißigerjahre lernt die junge Henny auf einem Münchner Faschingsball den Feuerwehrmann Emil kennen. Die beiden verlieben sich Hals über Kopf, heiraten und bekommen wenig später eine Tochter. Doch ihr Glück währt nicht lang. Bereits kurz nach der Geburt kommt es zwischen Henny und Emil zu einem schrecklichen Zerwürfnis. Verzweifelt und tief verletzt vom Misstrauen ihres Ehemanns, beschließt Henny, mit der kleinen Ella nach Afrika zu reisen – das Land, in dem ihre verstorbenen Eltern lebten. Sie ahnt nicht, dass diese Reise ein lang verborgenes Geheimnis ans Licht bringen soll, das ihr Schicksal und das ihrer Tochter für immer verändern wird."

Darsteller: Hannelore Hoger, Rolf Lassgard, Mary Twala, Amelie Kiefer, Renate Stuurmann, Kagiso Mtetwa und Henriette Confurius

  

  

Greenhorn ... R, 1995, TV  

  

 

Hommage ... R, 1982, Kurzfilm  

  

 

John ... R, 1986, Kurzfilm  

  

 

Kalt ist der Abendhauch ... R, 2000

  

  

Kirschenkönigin, Die ... R, 2004

Ruth Goldfisch ist 18 Jahre jung, selbstbewusst und zielstrebig. Schon als Kind träumt die Tochter eines Berliner Bankiers davon, als Bäuerin auf dem Lande zu leben. Dieses Vorhaben verfolgt sie, sehr zum Leidwesen ihres Vaters, mit all ihrer Energie - und davon hat sie eine Menge: Sie heiratet den verarmten adeligen Gutsbesitzer Albert von Roll, bringt mit ihrer nicht unbeträchtlichen Mitgift seinen Hof auf Vordermann, veredelt und züchtet plantagenweise Kirschen, bietet gestressten Berliner Künstlern Sommerfrische und zieht schon bald die politischen Fäden in ihrer neuen Heimat. Doch dann kommen die Nazis an die Macht... (Quelle: ZDF)

  

 

Lachen im Moor ... R, 1987, Kurzfilm

 

  

Long Hello And Short Goodbye ... R, 1998  

  

  

Marias letzte Reise ...R, 2004

Maria Stadler (Monica Bleibtreu) will nach Hause: Auf ihrem Hof, bei ihren Blumen, Büchern und duftenden Obstbäumen möchte sie die letzten Tage ihres Lebens verbringen. Nicht noch eine Chemotherapie, die sie längst nicht mehr heilen kann und die von schlimmen Nebenwirkungen begleitet ist. Selbst Klinikchef Dr. Osterhahn (Günther Maria Halmer) kann die temperamentvolle Frau nicht aufhalten. Da sich Marias Sohn Simon (Michael Fitz) um den Hof kümmern muss und ihn die Pflege seiner Mutter komplett überfordern würde, schickt Dr. Osterhahn seine beste Krankenschwester Andrea (Nina Kunzendorf) mit. Andrea lernt schnell, dass sie mit der üblichen Krankenhausroutine nicht weiterkommt. Nach anfänglicher Gegenwehr lässt sie es zu, dass der Heilpraktiker Dr. Wu (Nikolaus Paryla) auf seine Art versucht, Maria zu helfen. Und schließlich holt sie sich Rat und medizinische Unterstützung in einem Hospiz und hilft Maria, ihre letzten Wünsche zu erfüllen. An ihrer Seite erfährt Andrea nicht nur die Bedeutung und die Tragweite der Sterbegleitung, sondern lernt auch, ihr eigenes Leben in die Hand zu nehmen. (Quelle: Matthias-Film)

 

  

  

Operation Zucker ...R, 2012

  

    

Paco ... R, 1985, Kurzfilm  

  

 

Polizeiruf 110 (Nachtdienst) ...R, 2017

  

 

Polizist und das Mädchen, Der ...R, DA, 2018, DA: Frédèrik Hambalek

Martin Manz (Albrecht Schuch) ist überzeugt, er sei ein guter Mensch. Er engagiert sich ehrenamtlich, kümmert sich um seinen kranken Vater (Friedrich von Thun). Und er liebt seine Ehefrau Anja (Aylin Tezel), die hochschwanger ist. Nicht nur deshalb verschweigt er, dass er angetrunken die Tochter (Lilli Biedermann) seines besten Freundes Frank (Johannes Allmayer) angefahren hat. Das Mädchen liegt im Koma, die Ärzte sind optimistisch. Martin will seine Schuld wiedergutmachen und bereut. Er ist der festen Überzeugung, dass es niemandem hilft, wenn er seine Schuld bekennt. Weder seinem Freund, der fast durchdreht und den Täter auf eigene Faust stellen will. Noch dem Opfer, um das er sich rührend kümmert. Aber ein Beweisstück und Hausarzt Dr. Walter Nachtheim (Günther Maria Halmer), der zu viel gesehen hat, belasten Martin. Doch er weiß genau, wie man Beweise verschwinden lässt und Menschen manipuliert: Denn Martin Manz ist der Polizist im Ort.

 

 

Puppenspieler, Die ...R, 2015-17, TV-Film

Mit Herbert Knaup als Jakob Fugger und Ulrich Matthes als Kardinal Borgia.

 

   

   

Salz für das Leben ... R, 1989, Kurzfilm 

  

    

Schönste Busen der Welt, Der ... R, 1990, Kurzfilm, 15 Min.

 

    

 

Golo Euler und Devid Striesow als die Brüder Mads und Andi Schwartz
Foto: ZDF / Julia Terjung
Schwartz & Schwartz - Mein erster Mord - ...R, 2018

Protagonisten sind die unterschiedlichen Berliner Brüder Andi (Devid Striesow) und Mads Schwartz (Golo Euler), der eine dubioser Detektiv, der andere Polizist. Regie führt Rainer Kaufmann nach dem Drehbuch von Alexander Adolph und Eva Wehrum. Neben Devid Striesow und Golo Euler in den Hauptrollen spielen Brigitte Hobmeier, Cornelia Gröschel, Ulrich Noethen, Lisa Martinek und andere. Mads und Andi Schwartz sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Mads, ein hochanständiger Polizist und glücklich mit Jasmin (Cornelia Gröschel) verheirateter Familienvater, und Andi, ein charmanter, aber völlig unzuverlässiger Zeitgenosse mit wechselnden Damenbekanntschaften, der sich als Detektiv über Wasser hält. Seit Jahren hatten die beiden keinen Kontakt mehr. Doch ausgerechnet bei Mads' erstem großen Fall bei der Berliner Mordkommission taucht sein Bruder wieder auf. Die Frau des Prominentenarztes Dr. Jasper (Ulrich Noethen) fällt bei der Feier zu ihrem 40. Geburtstag plötzlich tot um. Dr. Jasper diagnostiziert einen allergischen Schock. Doch Mads, der gerade erst gegen den Willen der zuständigen Kommissarin Iris (Brigitte Hobmeier) von Chefin Petra (Lisa Martinek) in die Mordkommission geholt wurde, gibt sich damit nicht zufrieden und beginnt mit den Ermittlungen vor Ort. Dabei stößt er auf immer mehr Ungereimtheiten im Eheleben der Jaspers. Parallel zu seinem neuen Job nistet sich sein Bruder Andreas bei ihm zuhause unter einem Vorwand ein. Sich als harmloser Onkel Andi ausgebend, verwanzt er das Telefon und den Rechner seines Bruders, um dann auf eigene Faust illegal zu ermitteln. Denn mit dem berühmten Arzt, der allgemein als Wohltäter gilt, hat er noch eine Rechnung offen. (ZDF)

 

 

Stadtgespräch ... R, 1995, 89 Minuten

Radiomoderatorin Monika Krauss (Katja Riemann) ist gerade 30 Jahre alt geworden und möchte endlich den Mann fürs Leben kennen lernen. Per Kontaktanzeige lernt sie den charmanten Zahnarzt Erik (August Zirner) kennen. Es scheint Liebe auf den ersten Blick zu sein, doch leider entpuppt sich Erik als Ehemann ihrer Freundin Sabine (Martina Gedeck).

 

  

Tatort (Die Liebe, ein seltsames Spiel) ...R, 2016

 

 

Tatort (Der Wüstensohn) ...R, 2014

Ein teurer Sportwagen rast durch München, überfährt alle roten Ampeln und kommt schließlich an einer Polizeisperre zum Stehen. Am Steuer sitzt Nasir Al Yasaf, der fünfte Sohn des Emir von Kumar. Auf dem Beifahrersitz liegt die Leiche seines Freundes Karim. Als Wirtschaftsattaché genießt Nasir Al Yasaf vollen diplomatischen Schutz. Batic und Leitmayr sollen den Mord an Karim aufklären, doch für ihre Ermittlungen sind ihnen die Hände gebunden. Sie dürfen nichts. Nicht einmal Nasir als Hauptverdächtigen befragen, wenn der nicht will. Geschweige denn den Wagen polizeilich untersuchen. Als Diplomatenfahrzeug ist der Auffindeort der Leiche exterritoriales Gebiet. Batic und Leitmayr stoßen in diesem Fall an die Grenzen ihrer polizeilichen Möglichkeiten. (Quelle: Tatort-Fundus)

  

  

Und wer nimmt den Hund? ...R, 2019, D = Martin Rauhaus

Georg verpasst seiner Ehe mit Doris den Todesstoß, als er eine Affäre mit der jungen Doktorandin Laura beginnt. Bis dahin galten Doris und Georg als Abziehbild eines glücklichen Paars der Hamburger Mittelschicht. Nun stehen sie – nach mehr als einem Vierteljahrhundert Ehe – mit zwei Kindern, Haus und Hund vor dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Zum Leidwesen von Georg pocht seine Noch-Ehefrau ganz aufgeklärt-zivilisiert auf eine so genannte "Trennungstherapie". Und als wäre das nicht schon schlimm genug, versiegt Georgs Jungbrunnen schneller als der Mann einen Arzttermin bekommt – denn auch die jugendliche Neue stellt Ansprüche an Mann und Herz. Während Georgs Liebesglück immer mehr zum Desaster mutiert, lernt Doris dagegen die neue Freiheit immer mehr schätzen und das eigene Leben genießen. Die Hauptrollen werden von Ulrich Tukur und Martina Gedeck verkörpert. (Wikipedia)

 

 

Unschuldsengel ... R, 1994, TV-Film

Die heile Welt der Hansens bricht zusammen, als Vater Paul (Herbert Knaup) verhaftet wird. Er soll einen Stricher ermordet haben. Während Ehefrau Sigrid fest an die Unschuld des Gatten glaubt, wachsen in seinem Sohn Christoph (Christian Näthe) Zweifel. Der 16jährige macht sich im Stricher- und Drogenmilieu auf Tätersuche.

Darsteller: Nicolette Krebitz, Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu, Claudia Dermamels

   

  

Vier Töchter ... R, 2006

Erzählt wird von einer jungen Frau, die sich als Adoptivkind auf der Suche nach der leiblichen Mutter macht. Diese aber hat inzwischen drei weitere Töchter...

Sechs Frauen, eine Lebenslüge und die Folgen nach 30 Jahren: Das ist der Stoff, aus dem der neue Film von Regisseur Rainer Kaufmann gemacht ist. "Vier Töchter"  heißt die von der Filmförderungsanstalt unterstützte Koproduktion von Arte und ZDF, für die nach dem Skript von Gabi Blauert ausschließlich in Stuttgart und der Region gedreht wird.

Darsteller: Dagmar Manzel, Stefanie Stappenbeck, Lisa Maria Potthoff, Tanja Schleiff

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 17. Januar 2020

  

Die Angaben zu den o.g. Filmen sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen. Die Aufstellung der Filmliste erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben können. Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.