Alfred Vohrer

Regisseur  Drehbuchautor

   

Seine Biografie

      

  

  

 

 

 

Alle Menschen werden Brüder ... R, 1973

Psychokrimi. "Ich weiß, dass sich Abgründe auftun werden, wenn Sie zu erzählen beginnen. Aber Sie müssen erzählen, denn ich muss die Wahrheit kennen, die ganze Wahrheit.« Das sagt Staatsanwalt Paradin zu Richard Mark, dem ehemals gefeierten Romanautor, der jetzt in Untersuchungshaft sitzt. Und Richard Mark erzählt: Von Lillian Lombard, seiner großen Liebe; von seinem Bruder Werner, der ihn ermorden lassen will und den er selbst ans Messer liefert; von allen Menschen, die unlösbar mit seinem tragischen Schicksal verbunden sind. Es ist nicht nur das Leben des Richard Mark, das Johannes Mario Simmel lebendig werden läßt. Es ist die jüngste Vergangenheit und die Gegenwart unseres Volkes, unseres Landes, mit der der Autor uns schonungslos konfrontiert. (Quelle: Romanbeschreibung Amazon)

 

  

Der Alte (Blütenträume) ... R, 1977

 

  

Der Alte (Verena und Annabelle) ...R, 1977

 

    

Anita Droegemöller und die Ruhe an der Ruhr ... R, 1977

 

 

Antwort kennt nur der Wind, Die ... R, 1974

Es handelt sich um ein Krimidrama nach dem internationalen Bestseller von Johannes Mario Simmel aus dem Jahr 1973:

Ein Versicherungsagent soll herausfinden, ob der Tod eines deutschen Bankiers bei der Explosion seiner Luxusyacht Unfall oder Mord war. Dann findet der ermittelnde Robert Lucas (Maurice Ronet) heraus, dass hinter dem Ganzen ein verbrecherischer Ring des internationalen Geldadels steckt. Um sich und seiner Geliebten ein angenehmes Leben zu gestalten, schreckt er nicht vor Erpressung zurück. Er wird an seiner eigenen Geldgier scheitern. Der Film bietet europäisches Starkino und präsentiert in einem Kurzauftritt Friedrich Nowottny als Fernsehansager. (Quelle: Wikipedia)

   

  

Bis dass das Geld euch scheidet ... R, 1960, 100 Min.

Ein schäbiger Emporkömmling zerstört seine Ehe, um die Geliebte heiraten zu können. Deutsche "Zeitkritik" nach einem "Illustriertenroman".

Darsteller: Gert Fröbe, Luise Ulrich, Corny Collins

 

   

Blaue Hand, Die (Edgar Wallace) ... R, 1967

     

 

Bucklige von Soho, Der ... R, 1966

    

 

D e r r i c k

    

   

Drei Männer im Schnee ... R, 1974, 92 Minuten

Ein Millionär markiert als Gewinner eines Preisausschreibens in einem Luxushotel den einfachen Mann, um in dieser Rolle die Umwelt zu erproben. Neuverfilmung des gleichnamigen Kästner-Buches. Erich Kästner hatte das Buch zwar äußerst humorvoll geschrieben, aber keineswegs mit Klamauk überfrachtet, so wie dieser Film. (rk)

Darsteller: Klaus Schwarzkopf, Roberto Blanco, Thomas Fritsch

    

 

Edelweißkönig, Der ... R, 1975, 85 Minuten

Vierte Verfilmung des gleichnamigen Ganghofer-Romans. Dramatische Verfolgung und Rettung eines mordverdächtigen Bildschnitzers, in dem das Bild des legendären Edelweißkönigs reale Gestalt gewinnt. Wenigstens sind die Landschaftskulissen naturecht.

Darsteller: Robert Hoffmann, Adrian Hoven, Ute Kittelberger

     

  

Ein Alibi zerbricht ... R, 1963

Ein Fernfahrer wird der fahrlässigen Tötung bezichtigt, der aber behauptet, dass ihm eine Person vor das Auto geworfen worden ist und er nicht rechtzeitig habe bremsen können. Es kommt zur Anklage und Verteidigerin Dr. Maria Rohn kommt einem Mord auf die Spur, in der möglicherweise auch ihr Mann verwickelt ist. (rk)

Darsteller: Ruth Leuwerik, Peter van Eyck, Charles Regnier

      

 

Gasthaus an der Themse, Das ... R, 1962

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Brigitte Grothum, Richard Münch, Elisabeth Flickenschildt, Klaus Kinski

   

 

Gelbe Haus am Pinnasberg, Das  ... R, D, 1969

Darsteller: Eddi Arent, Siegfried Schürenberg, Tilly Lauenstein.

 

    

Gorilla von Soho, Der ... R, 1968, 94 Min., s/w

Darsteller: Horst Tappert, Uschi Glas, Uwe Friedrichsen

 

     

Gott schützt die Liebenden ... R, 1973, 106 Min.

»Ich weiß, dass sich Abgründe auftun werden, wenn Sie zu erzählen beginnen. Aber Sie müssen erzählen, denn ich muss die Wahrheit kennen, die ganze Wahrheit.« Das sagt Staatsanwalt Paradin zu Richard Mark, dem ehemals gefeierten Romanautor, der jetzt in Untersuchungshaft sitzt. Und Richard Mark erzählt: Von Lillian Lombard, seiner großen Liebe; von seinem Bruder Werner, der ihn ermorden lassen will und den er selbst ans Messer liefert; von allen Menschen, die unlösbar mit seinem tragischen Schicksal verbunden sind. Es ist nicht nur das Leben des Richard Mark, das Johannes Mario Simmel lebendig werden läßt. Es ist die jüngste Vergangenheit und die Gegenwart unseres Volkes, unseres Landes, mit der der Autor uns schonungslos konfrontiert. (Quelle: Amazon)

Darsteller: Harald Leipnitz, Gila von Weitershausen, Andrea Jonasson u.a.

 

   

Hard Woman ... R, 1976  

 

 

Herzblatt ... R, 1969  

  

 

Hessische Geschichten ... R, TV-Episoden, 1986

 

 

Hexer, Der ... R, 1964

 

 

Hund von Blackwood Castle, Der ... R, 1967  

 

  

Im Banne des Unheimlichen ... R, 1968

 

  

Indische Tuch, Das ... R, 1963

   

 

Inspektor Perrak greift ein ... R, 1970

 

    

Jeder stirbt für sich allein ... R, 1975

  

 

Lange Beine - lange Finger ... R, 1966  

 

 

Liebe bleibt nicht ohne Schmerzen ... R, TV-Film, 1980

 

 

Liebe ist nur ein Wort ... R, 1971, 111 Min.

Darsteller: Judy Winter, Malte Thorsten, Herbert Fleischmann

  

 

Mann mit dem Glasauge, Der ... R, 1969

Spannungsloser Film nach Wallace-Motiven. Horst Tappert klärt als Inspektor einen Fall von Mädchen- und Rauschgifthandel auf.

  

   

Meine 99 Bräute ... R, 1958  

  

 

Mit 17 weint man nicht ... R, 1960  

  

 

Mönch mit der Peitsche, Der ... R, 1968

 

   

Neues vom Hexer ... R, 1965

Darsteller: Barbara Rütting, Heinz Drache, Klaus Kinski, René Deltgen, Brigitte Horney

  

    

Old Surehand … R, 1965

 

   

Schmutziger Engel ... R, 1958  

   

 

Schwarzwaldklinik ... R, TV-Serie, 1985

  

 

Schweigen im Walde, Das ... R, 1976, 94 Min.

Junger Graf holzt wegen einer Liebschaft seinen Wald ab, bis er durch ein Mädchen aus den Bergen eines besseren belehrt wird. Ganghofer-Verfilmung ohne Meriten, aber nicht ganz so peinlich wie der Rest.

Darsteller: Alexander Stephan, Evelyn Opela, Belinda Mayne

    

 

Sieben Tage Frist ... R, 1969

 

     

Stoff, aus dem die Träume sind, Der ... R, 1972

Journalist Walter Roland und sein Fotograf Bertie wittern eine heiße Story, als sie mit zwei Flüchtlingen aus der CSSR in Kontakt kommen. Wie brisant die Geschichte ist, wird ihnen ziemlich schnell klar, als einer der beiden Überläufer erschossen wird und Walter und Bertie selbst ins Kreuzfeuer geraten. Bei weiteren Recherchen, die Walter nach Prag, Hamburg, New York und Helsinki führen, muss er erkennen, das zahlreiche Geheimdienste vom CIA bis zum BND in die Affäre verwickelt sind. (Quelle: Amazon)

 

  

Toten Augen von London, Die ... R, 1961  

 

 

Tür mit den sieben Schlössern, Die ... R, 1962

 

 

Und der Regen verwischt jede Spur ... R, 1972, nach einer Novelle von Alexander Puschkin.

Die 18jährige Christine, Tochter aus reichem Hause, verliebt sich in den französischen Studenten Alain. Ihr Vater verbietet ihr jedoch den Umgang. Christina will heimlich mit Alain nach Frankreich reisen; aber sie wartet umsonst am verabredeten Treffpunkt. Alain kommt nicht und bleibt verschwunden. Als Christine den Industriellensohn Martin kennenlernt, überwindet sie ihren Kummer - sie ahnt nicht, dass Alain von Martin bei einem Autounfall getötet wurde. (rk)

Darsteller: Anita Lochner, Wolfgang Reichmann, Malte Thorsten, Ruth Maria Kubitschek

   

 

Und Jimmy ging zum Regenbogen ... R, 1971

Nach der Ermordung seines Vaters, eines Chemikers, in Wien, begibt sich der junge Argentinier Manuel Aranda in die Donaustadt, um etwas über die Hintergründe der Tat zu erfahren. In Wien angekommen, wird er von Vertretern verschiedener Geheimdienste bedrängt, die eine mysteriöse Formel von ihm fordern. Es stellt sich heraus, dass sein Vater früher für die Nazis gearbeitet hat und es sich bei der Formel um ein Nervengas handelt. Das Motiv für die Ermordung seines Vaters durch eine Buchhändlerin führt ebenfalls in die Nazizeit zurück. (Quelle: Amazon)

   

 

Szene aus "Unser Haus in Kamerun" mit Götz George

Foto und Text: PIDAX

 

Unser Haus in Kamerun ... R, 1961

 

Die gutsituierte norddeutsche Familie Ambrock lebt seit vielen Jahren in Afrika. Sie hat es dort nicht nur zu einem guten Ruf, sondern durch eine ertragreiche Farm auch zu einer anständigen Summe Geldes gebracht. Vater Willem (Hans Söhnker) herrscht patriarchalisch über das Gut, unterstützt wird er dabei von seinen Söhnen Georg (Götz George) und Rolf (Uwe Friedrichsen). Dem Vater passt es gar nicht, dass sich Georg immer mehr für die Tochter des Nachbarn interessiert und veranlasst daher, dass dieser zurück nach Deutschland geht. Schweren Herzens bricht der junge Mann nach Hamburg auf, wo er sich jedoch nicht wohlfühlt. Der etwas zwielichtige aber ihm freundschaftlich verbundene Klaas (Horst Frank) versucht zwar mit allen Mitteln, das zu ändern, ist dabei aber erfolglos. Erst als Georg sich in die hübsche Doris Kröger (Johanna von Koczian) verliebt, ändert sich das schlagartig. Doch dieser Umstand löst wütende Eifersucht in Klaas aus, mit dem die hübsche junge Frau verlobt war. Als Doris mit Georg nach Kamerun aufbricht, folgt Klaas ihnen und intrigiert bei Familie Ambrock gegen Doris ... 

 

Hintergrundinformationen von PIDAX

Unser Haus in Kamerun bietet ein Großaufgebot von allem, was in den 1960ern Rang und Namen vor und hinter der Kamera hatte. So versammeln sich Götz George, Horst Frank, Johanna von Koczian, Henry Vahl, Joseph Offenbach, Walter Rilla, Uwe Friedrichsen und Götz Georges Mutter Berta Drews in einem vorzüglichen Melodram, das in wunderbaren Bildern, die von Kultkomponist Martin Böttcher untermalt wurden, eine spannende wie ebenso dramatische Geschichte erzählt. Die atemberaubende Kulisse, die exzellente Besetzung mit Publikumslieblingen und vor allem die feinfühlige Regie Alfred Vohrers machen diesen Film aus der Werkstatt von Produzent Horst Wendlandt zu einem einmaligen Kinoerlebnis! (Quelle: PIDAX)

 

 

Unter Geiern ... R, 1964, 101 Min.

Während Winnetou mit dem Siedler Baumann und dessen Sohn Martin auf Bärenjagd ist, wird Baumanns Farm von der Geier-Bande angegriffen und seine Frau getötet. Es gelingt den Banditen, es wie einen Überfall der Schoschonen aussehen zu lassen. Kurz darauf kommen Old Surehand, Old Wabble und die hübsche Annie mit einem Paket Diamanten zur zerstörten Farm. Die Geier-Bande erfährt von den Diamanten und entführt Annie. Zur gleichen Zeit begibt sich Baumann zu den Schoschonen, um deren Häuptling zur Rechenschaft zu ziehen. (Quelle: Amazon)

Darsteller: Stewart Granger, Pierre Brice, Elke Sommer, Götz George

  

 

Verbrechen nach Schulschluss ... R, 1959

 

   

Wartezimmer zum Jenseits ... R, 1964

Darsteller: Hildegard Knef, Götz George, Richard Münch, Carl Lange

 

    

Wer stirbt schon gerne unter Palmen ... R, 1974

Darsteller: Tom Hunter, Maria Gudy, Dieter Eppler, Hannes Messemer

 

    

Winnetou und sein Freund Old Firehand ... R, 1966  

 

   

Zinker, Der ... R, 1963, 89 Min.

Darsteller: Heinz Drache, Barbara Rütting, Günter Pfitzmann

  

 

  

 

  

 

Diese Seite enthält Links fremder Seiten:

www.film-zeit.de (über Ruth Leuwerik)

www.arte.tv (Film Liebe ist nur ein Wort)

www.filmportal.de (Film Unser Haus in Kamerun)

www.filmportal.de (über Peter van Eyck)

www.filmportal.de (über Luise Ullrich)

www.filmportal.de (über Brigitte Horney)

www.filmportal.de (Film Jeder stirbt für sich allein)

wikipedia (über Horst Tappert)

www.barbara-ruetting.de (HP der Künstlerin)

www.steffi-line.de (über Elke Sommer)

www.steffi-line.de (über Corny Collins)

www.steffi-line.de (über Evelyn Opela)

www.lentz-reinholz.de (über Andrea Jonasson)

www.kultura-extra.de (über Elisabeth Flickenschildt)

www.derrick-fanclub.de (diverse Folgen)

wikipedia (Film Das gelbe Haus am Pinnasberg)

wikipedia (Film Der Edelweißkönig)

wikipedia (Film Der Gorilla von Soho)

 

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

      

     

    

    

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 02.04.2013 

 

Die o.g. Filmliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.