Karlheinz Willschrei

Autor  -  Film- und Fernsehproduzent  -  Schriftsteller

  

Seine Biografie

   

   

    

  

  

Alexander Zwo ... DA, 1972, WDR (TV-Serie, 6 Teile), Regie: Franz-Peter Wirth

"Alexander Zwo" ist ein Agentenkrimi von internationalem Format - nicht nur, dass er in deutsch-österreichisch-italienisch-französischer Koproduktion gedreht wurde, nein, auch die Originalschauplätze der Handlung sind sehenswert: Deutschland, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Vereinigte Staaten und die Schweiz. Die Macher dieser Reihe haben aber anscheinend vor lauter exklusiven Schauplätzen darauf vergessen, die Handlung etwas zu glätten, so merkt man förmlich, dass die meisten Teile auf 75 Minuten getrimmt sind, obwohl die Handlung auch in einer halben Stunde erzählt werden hätte können - endlose Kamerafahrten, Landschaftsaufnahmen und Jean-Claude Bouillon, der irgendwo ewig herumgeht - dies zerrt erheblich an der Spannung, wodurch die Bezeichnung "packender Agentenkrimi" doch etwas in Frage zu stellen ist. Störend wirken die vielen unbekannten Schauspieler, jede Folge hat in der Regel gerade einmal einen bekannten deutschen Gaststar, und wenn dann beispielsweise "Rehbeinchen" Helma Seitz von einer völlig fremden Stimme synchronisiert wird, vergeht dem geneigten Krimiseher die Lust am zusehen. Alles in allem: ein Agentenkrimi, bei dem mehr auf Schauplätze als auf Handlung wert gelegt wurde und der von Regisseur Franz Peter Wirth teilweise wie ein Theaterstück inszeniert wurde: endlose Kameraeinstellungen ohne Zwischenschnitte lassen die teilweise langatmigen Dialoge noch zäher wirken...
Erzählt wird die Geschichte des Deutschamerikaners Mike Friedberg, der nach 10jährigem Aufenthalt in Amerika nach Europa zurückkehrt und in die Fänge der Geheimdienste gerät. Mike wird mit seinem "Schatten", seinem Zwillingsbruder Alexander verwechselt. In den Nachkriegswirren wurden die Brüder voneinander getrennt, Alexander arbeitete als Ostagent und ist in den Westen übergelaufen. In der Meinung Mike sei Alexander, machen sowohl Ost- als auch Westgeheimdienste Jagd auf Mike Friedberg, der versucht, sein "gestohlenes Ich" wieder zu erlangen und seine Identität wieder herzustellen. Dabei geht er soweit, seinen eigenen Tod zu inszenieren. In jeder Folge spielen andere Seriendarsteller mit, einzig Jean-Claude Bouillon tritt in allen Folgen auf.
(Text © GP, Die Krimihomepage, 2004)

Darsteller: Jean-Claude Bouillon, Maria Malfatti, Alfons Höckmann, Konrad Georg, Helma Seitz
  

  

Alte, Der (Blütenträume) ... DA, 1977, ZDF (TV-Serie), Regie: Alfred Vohrer

Sandtner betritt betrunken das Geschäft, welches von seiner Frau geführt wird. Sie weist ihn ab. Er torkelt weiter zu den Isarauen und gesellt sich zu den Obdachlosen. Am nächsten Tag ist er tot. Waren es die Stadtstreicher? Kurze Zeit später tauchen falsche Geldscheine auf... 

  

  

Alte, Der (Jack Brown) ... DA, 1977, ZDF (TV-Serie), Regie: Wolfgang Becker

Zwei Männer dringen in eine Tiefgarage ein und stehlen einen Wagen. Auf ihrer Fahrt durch die Stadt verletzen sie einen alten Mann tödlich. Sie begehen Fahrerflucht und stellen den Wagen wieder in der Garage ab. Durch die Aussage des Augenzeugen Kraus, der den Unfall beobachtet und sich die Autonummer notiert hatte, kommt die Verkehrspolizei schnell auf den Besitzer des Wagens, den angesehenen und prominenten Modearzt Dr. Margolis. Alle Indizien sprechen gegen ihn. Dennoch kommt dem Leiter der Verkehrspolizei die ganze Angelegenheit merkwürdig vor. Er bittet Kommissar Köster um Amtshilfe. Obwohl sich der Arzt bei Kösters Besuch ausgesprochen arrogant verhält, hat der Kommissar den Eindruck, dass es sich bei ihm nicht um den Todesfahrer handelt, auch, als ein Zeuge ihn bei einer Gegenüberstellung erkennen will. Zwischenzeitlich hat die Presse den Fall aufgegriffen und Dr. Margolis öffentlich beschuldigt. Köster weiß, dass er handeln muss - er hat seinen Chef und auch die öffentliche Meinung gegen sich. Schließlich stößt er auf eine interessante Spur, auf ein geschickt eingefädeltes Komplott - und gerät in Lebensgefahr ...
Erste Folge, bei der der typische Vorspann zu sehen ist und in der die berühmte Titelmusik von Peter Thomas verwendet wurde. Jan Hendriks hat seinen ersten Auftritt als Martin Brenner.
(Quelle: Die Krimihomepage)

Darsteller:  Xenia Pförtner, Günther Maria Halmer, Peter Pasetti

  

  

Alte, Der (Ein Koffer) ... DA, 1978, ZDF (TV-Serie), Regie: Michael Braun

 

  

Alte, Der (Konkurs) ... DA, 1977, ZDF (TV-Serie), Regie: Alfred Weidenmann

 

  

Alte, Der (Neue Sachlichkeit) ... DA, 1979, ZDF (TV-Serie), Regie: Helmuth Ashley

 

  

Alte, Der (Toccata und Fuge) ... DA, 1977, ZDF (TV-Serie), Regie: Wolfgang Becker

Kommissar Köster versucht, mit Hilfe einer TV-Sendung einen vertrackten Mordfall aufklären zu können... 

Darsteller: Harry Meyen, Peter Fricke, Heidelinde Weis, Xenia Pförtner

  

  

Alte, Der (Verena und Annabelle) ... DA, 1977, ZDF (TV-Serie), Regie: Alfred Vohrer

 

  

Alte, Der (Zwei Mörder) ... DA, 1977, ZDF (TV-Serie), Regie: Alfred Vohrer

  

  

Andere, Die ... DA, 1986, WDR, Regie: Ilse Hofmann

Der deutsche Ingenieur Scheit arbeitet in Brasilien an einem Staudamm-Projekt. Auf Heimaturlaub in Deutschland erfährt er von seiner Frau, daß sie ihn verlassen will. Im Affekt tötet Scheit sie. Um die Tat zu vertuschen, reist er in Begleitung von Marion, die seiner Frau täuschend ähnlich sieht, nach Brasilien zurück. Alles scheint gutzugehen, bis sich ein Bekannter aus Deutschland anmeldet, um die Baustelle zu besichtigen. Scheit weiß, daß er nun handeln muß. Kurz darauf stirbt Marion bei einem Unfall. Wie es das Schicksal will, kommt Scheit ins Gefängnis - für eine Tat, die er nicht begangen hat. (Quelle: Odeon Film)

 

  

Andere Seite des Mondes, Die ... DA, 1984, ZDF, Regie: Michael Lähn

Die Besitzerin einer Tanzschule, Anna Werneck, führt ein ganz normales, gutbürgerliches Leben. Durch einen Zufall entdeckt sie ihre kleptomanische Veranlagung. Ihr Freund und sie treffen sich heimlich zu kleineren Diebstählen, doch ihre Sucht nach Abenteuer und Gefahr treibt sie zu immer gewagteren Unternehmungen. Schließlich erschießt Anna bei einem Raubüberfall einen Wachmann... (Quelle: Odeon-Film)

Darsteller: Gudrun Landgrebe, Alexander Radszun, Angelika Bender, Arnfried Lerche

 

  

Dingo ... DA, 1983, WDR, Regie: Ilse Hofmann

 

  

Drei, Die ...DA bei einigen Folgen der TV-Serie, 1995

Feine Leute morden fein. Und die Polizei hat in feinen Häusern nichts zu suchen. Immer dann, wenn die Spielregeln verletzt worden sind, holt man Leute von draußen, denen man vertrauen kann – Leute mit Diskretion. Und Diskretion ist oberstes Gebot im Detektivbüro der Charlotte Burg, einer ehemaligen Richterin. Ihre Erfahrungen und Beziehungen werden ergänzt von Georg Gentz – eine preußische Faust – und Peter Lombardi – ein mediterraner Kopf. (Quelle: Odeon-Film)

Darsteller: Hannelore Hoger und Uwe Bohm

  

  

Duett in Bonn ... DA, 1987, WDF, Regie: Ilse Hofmann

 

  

Ein Fall für zwei ... DA, ab 1981, ZDF (TV-Serie)

 

  

Ferdy und Ferdinand ... DA, 1972, ZDF, Regie: Eberhard Itzenplitz

Zwei LKW-Fahrer tätigen ein illegales Geschäft, bereichern sich dadurch und müssen letztendlich ihr Leben dafür lassen.

Mit Lambert Hamel und Kurt Zips in den Titelrollen.

 

  

Feuerengel, Die ... DA für einige Folgen der Reihe, 1997, RTL

Citywache Hamburg: Feuerwehrleute, Männer und Frauen rücken aus zu gefährlichen Einsätzen. Täglich riskieren sie ihr Leben für andere.
Dramatische Rettungsaktionen, persönliche Tragödien, Liebe und Hass untereinander schweißen die heterogene Gruppe zusammen und machen aus ihr ein erfolgreiches und starkes Team.

  

  

Geheimnis des Kupferbechers, Das ... DA zus. mit Andreas Rosgony, 1972

 

  

Gespinst, Das ... DA, 1985, WDR, Regie: Ilse Hofmann

Auf einem vom Space Shuttle aufgenommenen Foto entdeckt der Astronaut Dr. Ulrich Kirchner ein unbekanntes Gebilde. Als er im chilenischen La Silla, einem der größten Observatorien, dem Phänomen auf den Grund gehen will, erntet er nur Spott von seinem Vater, dem renommierten Astrophysiker Prof. Otto Kirchner. Doch gemeinsam mit dem Franzosen Lapierre findet Ulrich heraus, dass das "Gespinst" eine riesige Giftwolke ist, die auf die Erde zutreibt. Die Regierungen werden eingeschaltet. Ulrichs Vater plant mit einem Stab aus Wissenschaftlern, Militärs und Politikern, die Wolke durch den Einsatz atomarer Waffen zu zerstören. Ulrich Kirchner und Lapierre sind jedoch überzeugt, es mit einer fremden Intelligenz zu tun zu haben. Wie besessen kämpfen sie darum, das Gespinst mit friedlichen Mitteln zum Abzug zu bewegen. (Quelle: Odeon-Film)

Darsteller: Heiner Lauterbach, Wolfgang Reichmann, Dagmar Cassens u.a.

 

  

Graf Yoster gibt sich die Ehre  ... DA, ab 1968, SWF

  

  

Heißer Sand ... DA, 1971, ZDF, Regie: Günter Gräwert

"Blacky" als Wüstenfuchs verschwindet in einem Sandsturm in der Sahara. Exotisches Abenteuer mit überraschenden Wendungen.

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Sieghardt Rupp, Andrea Jonasson

  

Härte 10 ... DA, 1974, WDR (TV-Serie)

 

  

Lobster  ... DA, 1976, WDR (TV-Serie), Regie: Hans-W. Geißendörfer

 

  

Schwarz und weiß wie Tage und Nächte ... DA zusammen mit Joachim Wedegärtner, 1978, WDR, Regie: Wolfgang Petersen

Thomas Rosenmund ist bereits als Kind ein herausragender Schachspieler. Das Spiel treibt ihn jedoch in die Sucht und er erleidet einen Nervenzusammenbruch. Der mathematisch Hochbegabte beschließt nie wieder Schach zu spielen. 20 Jahre später arbeitet er für eine Computerfirma und entwickelt ein Schachprogramm, das als unschlagbar gilt. Der aktuelle Schachweltmeister Stefan Koruga kann jedoch in einem medienwirksam organisierten Duell Rosenmunds Schachprogramm bezwingen. Nun hat die Obsession Rosenmund doch noch eingefangen und er möchte jetzt gegen Koruga persönlich antreten, um sein Schachprogramm zu revanchieren. Thomas Rosenmund geht dabei über die Grenzen seiner physischen und psychischen Kräfte hinaus. Er gewinnt zwar den Wettkampf und wird Weltmeister, wird jedoch bald danach völlig ausgebrannt in die Psychiatrie eingewiesen. (Quelle: Wikipedia)

  

  

Seltsamen Methoden des Franz-Josef Wanninger, Die ... DA, ab 1966, WWF

  

 

Steckbriefe ... DA zusammen mit Peter Berneis, 1982, SDR, Regie: Hans Dieter Schwarze

   

  

Tatort (Die Abrechnung) ... DA, 1975, WDR (TV-Serie), Regie: Wolfgang Becker

Der schwerreiche Stürznickel wird erschlagen, laut Schwiegertochter Evelyn von einem Einbrecher, der ebenfalls tot in der Villa liegt, erschossen von ihr selbst. Haferkamp verdächtigt sie zwar, ihren Schwiegervater selbst ermordet zu haben, hat aber keine Beweise, so dass Star-Anwalt Dr. Alexander einen Freispruch für sie erwirken kann. Kurz darauf wird Evelyns Stieftochter Angela umgebracht und Evelyn wegen Mordes angeklagt. Haferkamp hält sie für unschuldig und wundert sich über Dr. Alexanders schwache Verteidigung. (Quelle: tatort-fundus)

Darsteller: Hansjörg Felmy, Maria Schell, Irina Wanka, Romuald Pekny, Rolf Becker

  

  

Tatort (Acht Jahre später) ... DA, 1974, WDR (TV-Serie), Regie: Rolf von Sydow

  

  

Tatort (Kressin und die zwei Damen aus Jade) ... DA, 1973, WDR (TV-Serie), Regie: Rolf von Sydow

 

  

Tatort (Miese Tricks) ... DA, 1985, SDR (TV-Serie), Regie: Theo Mezger

In seinem vorletzten 'Tatort'-Fall tappt Kommissar Lutz wegen der Gedächtnisschwäche seiner wichtigsten Zeugin lange im dunkeln: Ein Bankräuber hatte die Buchhalterin Gerda Pommer als Geisel genommen und auf der Flucht einen jungen Mann erschossen. Als Frau Pommer freikommt, kann sie nur einen vage Täterbeschreibung geben. Lutz und sein Assistent Wagner kommen zu dem Schluss, dass der Bankräuber ein ausgebuffter Profi sein muss, der seine Tat minuziös geplant hat... (Quelle: tvprogramme.net)

Darsteller: Werner Schumacher (Kommissar Lutz), Frank Strecker (Wagner), Angelika Bender (Gerda Pommer), Michael Mendl (Wessel), Rolf Zacher (Grossmann), Klaus Spürkel (Sandhäuser), Manfred Boehm (Zug-Verkäufer), Ingeborg Stüber (Sekretärin) u.a.

  

 

Tatort (Mit nackten Füßen) ... DA, 1980, HR (TV-Serie), Regie: Franz-Peter Wirth

   

 

Tatort (rot rot tot) ... DA, 1978, SDR (TV-Serie), Regie: Theo Mezger

  

 

Tatort (Zweierlei Knoten) ... DA, 1979, SDR (TV-Serie), Regie: Theo Mezger

   

 

Tatort (Zweikampf) ... DA, 1974, WDR (TV-Serie), Regie: Wolfgang Becker

  

 

Tatort (Zwei Leben) ... DA, 1976, WDR (TV-Serie), Regie: Wolfgang Staudte

      

 

Ziel, Das ... DA, 1980, ZDF, Regie: Hartmut Griesmayr

Georg Just müsste eigentlich glücklich, weil er so ziemlich alles erreicht hat: Familie, Beruf... nun auch das eigene Haus. Aber bei der Einweihungsfeier, für alle unverständlich, fährt er mit seinem Wagen weg, auf und davon. Mit einer Anhalterin fährt er nach Süden, er hat vom alten Leben die Nase voll. Aber als er einmal unschuldig im Gefängnis landet, lernt er auch Scham, Angst und Armut kennen. Die Anhalterin Marietta erwartet ein Kind, das unterwegs geboren wird, aber stirbt. Nach sehr vielen Wegen und Irrungen erkennt Georg, dass man vor sich selbst nicht davonlaufen kann. Wieder wird ein Haus eingeweiht - in einem anderen Land, mit einer anderen Frau... (rk)

Darsteller: Peter Sattmann, Sylvia Janisch, Kornelia Baur, Monika Lundi, Alfred Balthoff, Claus Theo Gärtner, Ingeborg Lapsien

    

 

Zwei Gesichter des Januars, Die ... DA, 1987, SDR, Regie: Wolfgang Storch

    

    

  

  

  

  

  

 

 

  

  

  

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 27. Febr. 2016 

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.