Wolf Gremm

Regisseur  Drehbuchautor

       

Seine Biografie  

  

  

  

  

   

14 Tage  ... R, Dokumentation, 1969

 

 

Anfänge ... R, Kurzfilm, 1967

 

 

Berliner Bilderbogen: 20. Berliner Festwochen ... R, Dokumentation, 1970

 

 

Die Brüder ... R, DA, 1977

 

 

Dem Tod auf der Spur ... R, TV, 1989

Lyle Taney, Professorin aus Boston, wird von einem Agenten erpresst, einen Privatgelehrten und seinen Assistenten zu bespitzeln. Die beiden spritzen ihr ohne ihr Wissen ein Serum, das sie beinahe das Leben kostet. Aber sie gehört dadurch zu einer handvoll Menschen mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit, die, wenn sie jeder hätte, zum Untergang der Zivilisation führen würde. (Quelle: Ziegler-Film)

 

 

Drunter und drüber  ... DA, TV, 1989

Ruth Feldmann möchte mit ihrem Freund, dem Wachtmeister Andreas Bongart, zu einem Schäferstündchen verreisen. Ihrem Mann Karl, einem Polizeihauptmeister erzählt sie, sie müsse für ein paar Tage ihre kranke Schwester besuchen. auch Karl will die Abwesenheit seiner Frau und die sturmfreie Wohnung nutzen: Er bittet die hübsche Polizeiwärterin Daniela zum Mittagsessen nach Hause. Noch ehe Ruth in ihr Vergnügen abreisen kann, stehen die beiden Gangster Schelling und Kramberg vor der Tür. Nach einem Raubüberfall suchen sie ein Versteck und geben sich bei Ruth als Fernsehtechniker aus. Als Bongart nichtsahnend seine Freundin besuchen will, wird er von den beiden Gangstern gefesselt und unter dem Bett verstaut. Dort landet auch kurz darauf Daniela. Denn Karl ist inzwischen mit ihr nach Hause gekommen und möchte sie vor Ruth verstecken. rasch durchschauen die Gangster die Situation und verstehen es, Ruth und Karl gegeneinander auszuspielen. So häufen sich die Missverständnisse und die Hektik, bis es zur allseitigen Entlarvung kommt. (Quelle: Ziegler-Film)

 

 

Ein lasterhaftes Pärchen ... R, DA, TV, 2000

Die liebenswürdige Käthe lebt seit zehn Jahren als Witwe und muss hilflos mit ansehen, wie ihre über alles geliebte Enkelin Christine von ihrem lasterhaften Ehemann nach Strich und Faden ausgenutzt und betrogen wird. Als Käthes verstorbener Mann Hubert ihren Schmerz erhört und aus dem Jenseits zurückkehrt, hecken die beiden einen teuflisch geschickten Plan aus, um Christine aus den Klauen ihres untreuen Ehemannes zu befreien. (Quelle: Ziegler-Film)

Darsteller: Brigitte Mira, Harald Juhnke, Günter Pfitzmann

 

 

Eine Dame mit Herz, teils bitter teils süß...  ... R, 3 TV-Episoden, 1991

Die Hauptrollen der vier Episoden spielt Brigitte Mira - sie führt auch von einer Episode in die andere, denn sie spaziert mit ihren Hunden durch die Stadt, an einzelnen Häusern, Mietshäusern, Apartement- Komplexen vorbei. Hinter jeder Tür ist eine Geschichte verborgen. (Quelle: Ziegler-Film)

 

 

Fabian ... R, DA, 1979

 

 

Gesucht wird Ricky Forster  ... R, DA, 2teil. TV-Film, 1991

   

 

Große Verschleiß, Der ... R, Kurzfilm, 1971

 

 

Hexenschuß  ... DA, TV, 1987

Wenn der Hausfreund durch einen plötzlichen Hexenschuss nicht mehr aus der Badewanne kann und unversehens der Ehemann auftaucht, dessen Dienstreise als Pilot aus Wettergründen ausfiel, dann entsteht eine brisante Schwanksituation. Die verliebte Milly versucht, den Freund vor dem Ehemann und den Ehemann vor dem Freund zu verstecken. Sie verheddert sich in ein Gewirr von Notlügen, noch verwirrender wird die Komödie, sobald der als berühmter Talkmaster bekannte Freund dringend im Studio erwartet wird. (Quelle: Ziegler-Film)

Darsteller: Susanne Uhlen, Herbert Herrmann

    

 

Hört, hört! ... R, Dokumentation, 1973

   

 

Ich dachte, ich wäre tot ... R, 1973

Szene aus "Ich dachte, ich wäre tot" - Foto: Ziegler-Film - mit freundlicher Genehmigung

Zeitkritischer Film. Im Mittelpunkt steht ein siebzehnjähriges Mädchen, das an den sturen Erziehungsnormen seiner Eltern zu zerbrechen droht und einen Selbstmordversuch unternimmt. Einfühlsam inszeniert, mit feinem Gespür für die heutigen Zeitströmungen.

Darsteller: Y Sa Lo, Reinhard Bock, Alexander Bzik (Quelle: Ziegler-Film)

   

 

Ich will leben ... R, DA, TV, 1990

Die Lebensdauer der Menschen ist nicht auf 70 oder 80 Jahre festgelegt. Im letzten Jahrhundert ist sie durch die Genforschung von 40 auf 80 Jahre verdoppelt worden. Ist der Tod ein vermeidbarer Fehler? Wer ein Serum entdeckt, das den Alterungsprozess stoppt, hat ungeheure Macht. In den Händen eines skrupellosen Pharmakonzerns oder des Militärs kann es katastrophale Folgen für die Menschheit haben. "Dem Tod auf der Spur" basiert auf der Short- Story der Amerikanerin Kate Wilhelm. Die "Familie", eine kleine Gruppe von Menschen, die durch das Serum unsterblich geworden sind, führt einen unerbittlichen Kampf gegen alle die, die der Entdeckung des Serums zu nahe kommen. Professor Friedländer ist kurz davor den Alterungsprozess bei Mäusen erfolgreich zu stoppen, finanziert wird sein Forschungsprogramm durch das Militär. Lyle, ein Mitglied der Familie, soll ihn mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln davon abbringen - wenn notwendig: ihn auch töten... (Quelle: Ziegler-Film)

 

 

Inka Connection ... R, DA, TV-Serie, 1995

Als Frank Meinberg erfährt, dass sein Sohn Stefan einen Doppelgänger hat, bricht für ihn eine Welt zusammen. Ist Stefan, den Meinberg und seine Frau erst nach jahrelangen medizinischen Eingriffen bekommen konnten, vielleicht gar nicht sein leiblicher Sohn? Wessen Kind ist er dann? Verzweifelt versucht der Vater den Verantwortlichen auf die Spur zu kommen und die wahre Identität des Kindes zu entdecken. (Quelle: Ziegler-Film)

  

 

Jeden Tag  ... R, Kurzfilm, 1967  

  

 

Kalifornisches Quartett ... R, TV, 1995

Voller Vorfreude auf den sorgfältig geplanten Bildungsurlaub im Westen der USA sitzt das Frankfurter Lehrerehepaar Rolf und Renate Fischer im Flieger nach San Francisco, als sich in letzte Minute ein redseliges Pärchen auf den einzigen freien Plätzen neben ihnen niederlässt. Der Gemüsehändler Harry Lange und seine aus Ostberlin stammende Freundin Sissi haben komplett andere Vorstellungen vom Reisen - und nicht nur davon! (Quelle: Ziegler-Film)

  

 

Kamikaze 1989 ... R, TV, 1982  

  

 

Kein Reihenhaus für Robin Hood ... R, DA, TV, 1980

   

 

Klippen des Todes ... R, DA, TV, 1993

Alfred und Rita haben ein anscheinend glückliches Verhältnis miteinander. Doch hinter der glücklichen Fassade lauert Mord, es geschehen merkwürdige Dinge im Haus, denn Rita hasst Alfreds 13jährige Tochter…

Darsteller: Hannelore Elsner, Stefanie Janke, Heinz Hoenig, Michaela May, Brigitte Mira, Harald Leibnitz

   

 

Lohnt das ganze Theater? ... R, Dokumentation, 1972  

  

 

Meine Sorgen möcht' ich haben ... R, DA, 1974  

  

 

Meister und seine Stiftung, Der ... R, Dokumentation, 1971  

  

Die Moodies - Foto: Ziegler-Film

Moodies, Die ... R, 1974, TV-Show

"The Moodies" - das sind fünf Mädchen und ein Junge aus England. Roderich Melvin, Sarah Anne Bean, Polly Eltes, Suzi Adderley, Annie Sloan und Marianne Holiday ziehen - als süffisante Rummelplatz-Revue - eine Schlagerparade der sechziger und siebziger Jahre ab, als große Persiflage. Ein Mann am Klavier: glatzköpfig und totenbleich geschminkt, und die fünf Damen, die abwechselnd Liza Minelli oder Greta Garbo, Elvis Presley oder Hintertreppen-Mieze Groupies oder Humming-Group mimen.
Die Moodies nehmen das Wortgeklingel populärer Schlager wörtlich und entlarven durch grotesken Unsinn den Schwachsinn der gutverkäuflichen Ohrwürmer. Wenn der Piano-Mann "Catch a falling star" anstimmt, fängt ein Sterntalerkind Flittersterne im Kittel auf. Wenn "Over the rainbow" erklingt, wird der dazu passende regenbogenfarbige Stoffstreifen über die Bühne gespannt, und der Glatzköpfige dreht im Tüllröckchen Pirouetten mit der Grazie eines Kängurus. Die Eulenspiegelei der Truppe ist eine intelligente Parodie und zugleich höchst kurzweilige Unterhaltung.
Alle "Moodies"-Mitglieder haben in der englischen Universitätsstadt Reading ein Studium der bildenden Künste absolviert. Dort lernte man sich kennen und parodierte zunächst "just for fun" auf Studentenparties gängige Popschlager. "The Moodies" sind nicht zuletzt deshalb so erfolgreich geworden, weil sie jedes hinter- oder vordergründige Anliegen weit von sich weisen, weil sie nicht als pseudo-kritische Veränderer, tiefsinnige Blödeler oder hochgestochene Sensibilisten durch die Lande ziehen, sondern schlicht vor Vitalität strotzende Showmacher sind.
(Quelle: Ziegler-Film)

  

Nach Mitternacht ... R, DA, 1981

     

  

Nancy und Frank ... R, 2001

NANCY UND FRANK verbindet eine leidenschaftliche Love-Story mit Road-Movie-Elementen im Schmelztiegel der Metropole New York. - Der Kinofilm entstand von Juni bis August 2000 an Originalschauplätzen in New York, Cape Cod sowie in Köln. Gedreht wurde für den internationalen Markt in englischer Sprache mit herausragenden Darstellern aus Deutschland und den USA: Die Hauptrollen übernahmen die Newcomerin Frances Anderson als ungarisch-stämmige Studentin und der umschwärmte Hardy Krüger Jr. (ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR) als deutscher Geschäftsmann. Für transatlantisches Flair sorgen die renommierten Film-Stars Robert Wagner und Gottfried John. --- Inszeniert wurde NANCY UND FRANK vom preisgekrönten Regisseur Wolf Gremm (FABIAN, KAMIKAZE 1989), der zusammen mit Jonathan Brett den Roman "Hinter dem Horizont" von Hans Werner Kettenbach (Diogenes-Verlag) adaptierte. Autor Jonathan Brett, Ehemann der Regisseurin Susan Seidelman (SUSAN… VERZWEIFELT GESUCHT), hat bereits einen Erfolg mit Ziegler Film verbucht: Der gemeinsame Kurzfilm DER FLÄMISCHE MEISTER wurde für den Oscar nominiert. (Quelle: Ziegler-Film)

   

 

Nur ein toter Mann ist ein guter Mann ... R, DA, TV, 1998

Nach einem Roman von Gaby Hauptmann. Er segelt am liebsten bei Sturm, klettert mit Vorliebe am Abgrund entlang und zwingt seine Frau auch noch mitzukommen. Ursula Winkler hat es in ihrer Ehe mit dem Verpackungsunternehmer Walter nicht leicht. Da greift das Schicksal ein – Walter stirbt ganz plötzlich – oder hatte etwa Ursula ihre Hände im Spiel? Kaum ist ihr Mann unter der Erde, blüht die Witwe förmlich auf, renoviert ihr Haus und übernimmt zur Überraschung aller die Geschäfte ihres Mannes, weist den mächtigen Bankdirektoren schlüpfrige Abenteuer und finanziell unsaubere Machenschaften nach und legt sich sogar mit Willi Wontura, dem härtesten Firmenkonkurrenten, an. Merkwürdig nur, dass alle Männer, die Ursula jetzt umwerben, plötzlich das Zeitliche segnen... (Quelle: Ziegler-Film)

  

 

Oh, Donna Clara ... R, TV, 1972

  

 

Querelle - Ein Pakt mit dem Teufel ... D, 1982 (Regie: Rainer Werner Fassbinder)  

  

 

Rainer Werner Fassbinder - Das letzte Jahr ... (Dokumentation über Fassbinder), 1981  

   

 

Schatten der Angst ... R, DA, TV, 1986

Hals über Kopf, alle Bindungen hinter sich abbrechend, flieht Hanna nachts aus Hamburg nach St. Peter - Ording an der Nordsee. Unter dem Namen 'Milly' mietet sie sich in einer Pension ein. Hannas Persönlichkeit ist gespalten in "Hanna", ihr früheres Ich, auf dem ein schweres Verbrechen lastet, und in "Milly", deren neue Existenz immer mehr zu ihrer eigenen wird. Aber diesmal entkommt sie dem Schatten der Angst nicht. (Quelle: Ziegler-Film)

Darsteller: Ruth Maria Kubitschek, Pinkas Braun, Dietrich Mattausch, Brigitte Mira, Heidi Brühl, Brigitte Grothum
   

 

Schattengrenze, Die ...R, TV, 1978

   

 

Harald Juhnke in "Sigi, der Straßenfeger" - Foto: Ziegler-Film

Sigi, der Straßenfeger ... R, 1984

Ein abruptes Ende hat das selbstgenügsame Leben eines städtischen Straßenfegers, als er während seiner morgendlichen Reinigungsarbeit eine Kiste findet. Sie enthält unter einer Schicht Zigarren 300.000 DM sowie ein Foto, das seinen Vorgesetzten in kompromittierendem Geschmuse mit einer Unternehmerin zeigt, die sich um städtische Großaufträge bemüht. Zusammen mit seinem Freund, einem sizilianischen Trödelhändler, gerät Sigi in eine nichtendendwollende Reihe von Verfolgungen, Missverständnissen und Erpressungsversuchen. Denn der städtische Reinigungschef und die Unternehmerin setzen alles in Bewegung, um Geld und Foto wiederzubekommen. (Quelle: Ziegler Film)

Darsteller: Harald Juhnke, Iris Berben, Günther Ungeheuer

   

 

Spatzenmörder, Der ... R, TV, 1989, 100 Minuten

Seit die Eltern des 16- jährigen Ralf geschieden sind, bleibt er sich selbst überlassen. Als die Herbstferien beginnen und seine Mutter mit ihrem derzeitigen Freund in Urlaub fährt, bleibt Ralf mit dem Haushaltsgeld und seinen Träumen von Abenteuer und Gefahr allein zurück. Er bricht in ein Nachbarhaus ein, in dem ein Mädchen wohnt, in das er sich verliebt hat. Dabei wird er von dem alten Meurer überrascht, der während der Abwesenheit der Familie des Mädchens die Aufgabe des Haushüters übernommen hat. Ralf gerät in Panik. Er überwältigt den Alten und fesselt ihn. Diese explosive Situation ist der Höhepunkt in Ralfs bisherigem Leben, das in der Siedlung, in der er aufwuchs, ziemlich eintönig verlief. Doch in dem Alten findet er einen Gegner, der mit allen Mitteln versucht seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. (Quelle: Ziegler-Film)

Darsteller: Paul Cabanis, Hans Clarin, Heinz Baumann. 

    

 

Spur führt ins Verderben, Die ... R, DA, TV, 1992

Nach dem Roman "Sunday Times" von Julian Symon.

Darsteller: Heinz Hoenig, Stephanie Philipp, Ferdy Mayne, Brigitte Mira, Max Volker Martens, Alexander Hauff

Quelle: Ziegler-Film

   

 

Stunden vor dem Morgengrauen, Die  ... R, DA, TV, 1997

Luise ist Hausfrau und Mutter von drei Kindern. Die zwei Töchter sind strapaziös genug, das Baby Michael aber fängt jede Nacht an zu schreien und bringt die Mutter um den Schlaf und fast um den Verstand. Um den Haushalt zu entlasten, nimmt Luise eine Untermieterin ins Haus. Vera Brandt, eine attraktive Frau um die 40 ist Gymnasiallehrerin für Griechisch und Latein. Die mit Haushalt und Kindern, vor allem mit dem Baby völlig überforderte und ganz auf sich gestellte Luise merkt allmählich, dass mit der Untermieterin irgend etwas nicht stimmen kann. Ihr Ehemann Max, fasziniert von der Lehrerin, hat jedoch kein Ohr für den Verdacht seiner Frau, und als eines nachts Luise ihr Baby gar verloren glaubt, obwohl sich heraus stellt, dass es ganz friedlich in seinem Bettchen schläft, zweifelt er immer mehr and der Zurechnungsfähigkeit seiner Frau als and der Seriosität der Untermieterin. Luise beginnt an sich zu zweifeln, als das Baby abermals verschwindet und ebenso unerklärlich wieder auftaucht. Luises Nachforschungen verstärken ihren Verdacht, dass ihr Baby bedroht ist und diese Bedrohung von der Untermieterin ausgeht. Vera's Tagebuch bringt Aufklärung der mysteriösen Vorgänge und sie selbst in äußerste Lebensgefahr. (Quelle: Ziegler-Film)
Darsteller: Gudrun Landgrebe, Susanne Lothar

    

 

Sünde der Engel ... R, DA, TV, 1998

Nach dem Sexualmord an einer jungen Frau wird Daniel Beerbaum (Jens Eulenberger) zu einer langjährigen Zwangstherapie in einer psychiatrischen Anstalt verurteilt. Seine Mutter Julia (Gudrun Landgrebe) fühlt sich mitschuldig an seiner Tat. Denn Jahre vorher war ihre Ehe mit dem erfolgreichen Steuerberater Philip Beerbaum (Hans Peter Hallwachs) auf einem Tiefpunkt - sie hatte eine leidenschaftliche Affäre mit Andreas Dalberg (Ulrich Pleitgen, die die Kinder heimlich beobachteten und die bei Daniel einen traumatischen Schock hinterließ. Mit Sohn Ralf (ebenfalls Jens Eulenberger), Daniels Zwilling, versucht sie alles, um Daniel zu helfen. Der Zustand Daniels scheint sich sechs Jahre nach der Tat zu stabilisieren, und so spielt Julia ein gefährliches Spiel: um Daniel die letzten Wochen in der psychiatrischen Anstalt zu ersparen, überredet sie Ralf, für Daniel in die Psychiatrie zu gehen. Alles scheint zu funktionieren, keiner merkt den Schwindel auf Zeit, bis Daniel Ralfs attraktive Ex-Freundin Tina Weiss (Gabi Gottschalk) kennen lernt. Daniel überredet Tina zu einer spontanen Reise nach Mallorca ins Ferienhaus der Beerbaums. Eine Bombe beginnt zu ticken... (Quelle: Ziegler-Film)

  

 

Tatort (Tod im U-Bahnschacht) ... R, TV-Serie, 1975  

Diese Folge ist der Skandal-Tatort schlechthin. Bei der Erstausstrahlung 1975 gabs massive Proteste vom allseits beliebten Franz-Josef Strauß, dem Berliner Polizeipräsidenten und anderen. Erst 1992 wurde diese Episode erstmals wiederholt. (aus: Rubicon Tatort)

Der junge Türke Arkan - ein Illegaler, unsicher im fremden Land und den fremden Gesetzen und Vorschriften gegenüber - wird Zeuge eines Unfalls. Organisierte Kriminelle wollen ihn aus dem Weg schaffen. Kommissar Schmidt und die für Ausländer zuständigen Beamten versuchen, durch ihn den Gangstern auf die Spur zu kommen. So gerät Arkan in die Schußlinie zwischen Kriminellen und der Polizei. Er hat eine Chance, durch das Nadelöhr dieser schwierigen Situation zu entkommen. Wird er sie nutzen können? (Quelle: tatort-fundus)

   

 

Tod kommt durch die Tür, Der ... R, TV, 1983

Die 24jährige Pia Gonnermann lebt seit dem Tod ihrer Mutter vor 18 Jahren als reiche Erbin allein in einer feudalen Villa. Nachts wird sie von Alpträumen gequält: sie hört mysteriöse Geräusche, sieht den Körper ihrer Mutter am Dachboden hängen und ihre Freundin Linda blutüberströmt in der Badewanne liegen.
Von ihrer Bank beauftragt versucht der Detektiv Erik Tennstedt die mysteriösen Geschehnisse mit Hilfe der Vergangenheit aufzuklären. Welche Rolle spielt dabei der Psychiater Christoph Vranek alias Hahne?
(Quelle: Ziegler-Film)

Darsteller: Rita Kail, Heike Mücher, Harry Baer, Stefan John, Martin Semmelrogge, Brigitte Mira

   

 

Tod oder Freiheit ... R, 1977

   

 

Tödliche Liebe ... R, TV, 1986

Sarah Erdmann hat sich mit dem einige Jahre älteren Manfred Roth verlobt. Aber Liebe ist niemals Nehmen, allenfalls nicht vorbehaltloses Geben. Sie kann erhalten wie auch zerstören, besonders, wenn man sie mit dem Begriff "Affenliebe" umschreiben kann. Die Handhabung dieses Überliebesbegriffes gestattet die Skala von gutgemeinter bis zur nur noch zerstörenden Liebe. Die Liebenden glauben, eine Insel erreicht zu haben. Sie stehen aber im Beruf, in ihrer Umgebung und besonders in ihrer Familie. Sarah Erdmann und Manfred Roth müssen dies bitter erfahren. Nur sind es bei ihnen keine materiellen Gründe. Sarah ist entschlossen, Manfred zu heiraten, obwohl sie über seine Vergangenheit und sein Elternhaus einiges weiß. (Quelle: Ziegler-Film)

Darsteller: Ruth-Marie Kubitschek, Brigitte Mira, Dietlinde Turban, Ulli Lothmanns

   

 

Sandra Speichert und Heiner Lauterbach in "Tödliches Rendezvous - Die Spur führt nach Palma" - Foto: Ziegler-Film

Tödliches Rendezvous - Die Spur führt nach Palma ... R, DA, 2002

Der Psychothriller-Spezialist Wolf Gremm inszeniert nach einem Roman von Christoph Gottwald mit einer sehr prominenten Besetzung dieses zugleich spannende und romantische Abenteuer-Melodram zur Mandelbaumblüten-Zeit auf Mallorca. (Quelle: Ziegler-Film)

  

Darsteller: Heiner Lauterbach, Sandra Speichert, Heinz Hoenig,  Helmut Zierl,  Marijam Agischewa, Cuco Wallraff, Tamara Simunovic
  

 

Vier Gesten  ... R, Kurzfilm, 1969  

  

 

Vom Leben Erschöpften, Die ... R, Kurzfilm, 1973  

  

    

  

 

  

  

  

  

     

  

   

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 6. Dez. 2015

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.