Diethard Klante

Regisseur  Autor

   

Seine Biografie

 

   

  

 

 

Achtung Zoll ... R, 1980/81, TV-Serie

Der Finanzanwärter Horst Brinkmann tritt seinen Dienst beim Zoll an und wird zunächst dem Grenzaufsichtsdienst zugeteilt. Schon sein erster Arbeitstag bringt viel Aufregung: Willi Klinger, den Horst noch aus seiner Bundeswehrzeit kennt, hat am Vorabend einen Gastwirt überfallen und beraubt. Als Klinger am nächsten Tag zufällig auf Horst trifft, der auf dem Priwall mit einem Kollegen einen Kontrollgang macht, glaubt er sich verfolgt und versucht über die Grenze zur DDR zu entkommen. Die Flucht wird vereitelt. Klinger aber hat sich durch sein Verhalten so verdächtig gemacht, dass er von den Zollbeamten festgenommen wird. (Quelle: NDR)

Ähnlich wie bei Tatort hatte Achtung Zoll verschiedene Schauplätze, verschiedene Ermittler und wurde von verschiedenen Anstalten der ARD produziert. Sogar der französische Sender TF1 beteiligte sich an der Reihe und steuerte die letzten sechs Folgen bei.

Heute bekannte TV-Kommissare wirkten schon in dieser Reihe als Ermittler mit: z.B. Harald Dietl (Die Männer vom K3) oder Rolf Schimpf (Der Alte).

    

  

Aktion Abendsonne ... R, DA, 1979 (ZDF)

   

 

Angst wird bleiben, Die ... R, DA, 1992 (ZDF)

Lisa, die 13jährige Tochter des Polizisten Strupp (Heinz Hoenig) leidet an Leukämie. Der alleinerziehende Vater fragt sich, ob ein benachbartes Atomkraftwerk die Krankheit verursacht hat.

  

  

Betrogene Liebe ... R, DA, 1986 (ZDF)

Die Mutterbindung eines Ehemannes führt zu wachsenden Problemen mit dessen Frau, die sich von ihm zurückzieht. Krankheit, Selbstmordversuche und Wahnvorstellungen beschreiben eine seelische Krise, die gleichzeitig eine Krise einer ganzen Gesellschaftsklasse ist. Der Film führt diese Beweisführung dezent, mit sehr guten Schauspielern. (Quelle: www.rosel-zech.de)

Darsteller: Rosel Zech, Harald Kuhlmann, Agnes Fink, Peter Fitz, Edgar Selge  

   

 

Blitzlicht ... R, 1973 (ZDF)

Darsteller: Louise Martini, Hans Korte, Peter Vogel, Erik Frey  

  

 

Bonhoeffer - Die letzte Stufe ...R, 1999

  

  

Defekte ... R, 1982 (BR)  

  

 

Deutschstunde ... DA, 1971 (SFB), Regie:  Peter Beauvais

  

 

Ein herrlicher Tag ... R, u.a. DA, 1976 (ZDF)  

  

 

Ekkehard ... (Serie, 6 Folgen) ...R, DA, 1988 (RB) (einteilige Fassung 1990)

Im Mittelalter verliebt sich ein junger Mönch verbotenerweise in die Herzogin, für die er arbeitet. Die 50minütigen Folgen dieser schwermütigen Liebesgeschichte liefen im regionalen Vorabendprogramm. Die Spielfilmfassung wurde 1990 gezeigt.

  

 

Es lebe der Tod ... R, 1969 (ZDF)

 

  

Frau des Architekten, Die  ... R, 2002

Nach dem Roman "Die Architekten" von Stefan Heym.

DDR. 1956 - Julia Sundstrom (Jeanette Hain) ist 26. Im Alter von 18 Jahren hat sie den Architekten Arnold Sundstrom (Robert Atzorn) geheiratet, der über zwanzig Jahre älter ist als sie. Sundstrom ist einer der führenden Architekten der DDR. Auch Julia ist Architektin. Sie arbeiten gemeinsam in einem Team, das eine „Straße des Weltfriedens“ baut. Die beiden sind glücklich verheiratet und haben ein vierjähriges Kind. Da taucht Tieck (Hans-Michael Rehberg) auf, ein ehemaliger Weggefährte Arnold Sundstroms, der in der Stalinzeit verhaftet und in ein sibirisches Lager gebracht wurde. Mit ihm kehren für Arnold und auch für Julia Sundstrom Bilder und Erinnerungen zurück, die ihr Leben grundlegend und schmerzlich verändern werden.

Weitere Darsteller: Matthias Matschke, Thomas Thieme, Paul Peter, Heike Jonca, Ursula Geyer-Hopfe, Ramona Kunze Libnow, Peter Obermann, u.a.

 

 

 

Frau im rosa Mantel ... R, DA, 1982 (ZDF)  

  

 

Freizeitraum, Bau 2 ... R, u.a. DA, 1972 (ZDF)  

  

 

Gnadenbrot ... R, DA, 1975 (ZDF)  

  

 

Gunst der Sterne, Die ... R, DA, 1988 (ZDF)

 

 

Hannas Baby ... R, 2001/02 (ZDF)

Studentin Hanna und ihr Mann Georg freuen sich auf ihr erstes Baby. Aber Hannas Schwiegervater - ein Pharma-Lobbyist - drängt sie, das Kind abzutreiben, weil es angeblich wegen einer Erbkrankheit behindert zur Welt kommen wird. Hanna geht auf Spurensuche und findet heraus, dass diese Krankheit in der Familie nie aufgetreten ist. Und doch droht ihr ein Unbekannter Gewalt an, falls sie nicht abtreibt. Steckt der Schwiegervater dahinter? Es könnte auch mit ihrer Mutter zusammenhängen, die war nämlich in der DDR Sportlerin und wurde gedopt... (rk)

Darsteller: Johanna Klante, Heikko Deutschmann, Hans-Peter Hallwachs, Renate Krößner, Florian Martens, Thomas Thieme, Hans Peter Korff, Frank Giering

    

  

Hauptsache: leben... ... R, DA, 1983 (ZDF)  

  

 

Held, Der ... DA, 1972 (SFB)  

  

 

Herz aller Dinge, Das ... DA, 1971 (ZDF)

 

  

Hollister ... R, 1996 (ZDF)

Als ein Hauseigentümer einer Fotografin kündigt, will diese ihn mit getürkten Fotos erpressen – doch bei der "anonymen" Kontaktaufnahme verlieben sich die beiden ineinander.

Darsteller: Sebastian Koch, Susanne Lothar, Traugott Buhre

 

  

Ich will laufen - Der Fall Dieter Baumann ... R, 2004

Darsteller: Hans-Werner Meyer, Sophie Rois, Thomas Thieme, Franziska Walser, Robert Giggenbach

Weitere Informationen bei bavaria-film.de.

  

 

Im Chaos der Gefühle ... R, DA, 2001 (SWR)

Darsteller: Edgar Selge, Franziska Walser, Anna Schudt, Rudolf Kowalski

      

  

Im Schatten ... R, 1974 (ZDF)  

  

 

Kameraden ... R, DA, 1981 (ZDF)

   

 

Lauter anständige Menschen ... R, DA, 1979 (BR)

   

 

Medaillon mit Bild ... R, DA, 1976 (ZDF)  

 

  

Mein Kind muss leben ... R, 1997 (SWR)

Bis zu dem Tag, als seine achtzehnjährige Tochter einen Motorradunfall hat, ist der Job das wichtigste im Leben von Franz Wagner. Aber jetzt gibt es nichts weiter im Leben, als das Kind wieder ins Leben zurückzuholen. Das Mädchen leidet unter dem apallischen Syndrom. Bewusstlos und nicht ansprechbar, wird sie von einer Klinik in die andere verschoben, weil niemand mit diesem Krankheitsbild etwas anzufangen weiß und die Verantwortung abgeben will. Ihr Vater kämpft für sie. Er glaubt an eine Genesung und unterlässt nichts, seiner Tochter das schier Unmögliche zu ermöglichen. Dabei geht die Familie fast zugrunde. - Die Geschichte basiert auf einem authentischen Fall, der zur Gründung des Koma-Therapiezentrums in Burgau führte. (rk)

 

 

Nachrichten aus Colebrook ... R, DA, 1971 (ZDF)  

  

 

Nagel, Der ... DA, 1970 (ZDF)  

 

 

Nicht ohne dich ... R, 2001 (ZDF)

 

 

Ohne einander ... R, DA, 2007, nach dem gleichnamigen Roman von Martin Walser

 

 

Priwalowschen Millionen, Die (TV-Serie, 12 Folgen) ... R, u.a. DA, 1982 (WDR/WWF)  

 

 

Rache der Carola Waas ... R, 1999 (ZDF)

Carola Waas verliert bei einem Autounfall ihren Mann und ihre beiden Kinder. Nur ein Gedanke an Rache lässt sie überhaupt noch weiter leben und aushalten. Carola glaubt, dass sie am Unfallort den Lehrer Edgar Manholt gesehen hat. – Hochspannender einer Frau, die fast dem Wahnsinn nahe ist. (rk)

Darsteller: Franziska Walser, Sebastian Koch, Rudolf Kowalski, Noemi Steuer, August Zirner, Florian Leander Lichti, Christine Buchegger, Edgar Selge, Alexander Duda, Rudolf Wessely, Maria Walser, Stefan Weinmann

   

 

Schlaflose Tage ... R, DA, 1982 (BR)

Nach einem Herzanfall kehrt ein 36jähriger Lehrer seiner Familie den Rücken und lernt in einer Bar das Mädchen Antonie kennen. Nach einem Roman von Jurek Becker. (rk)

Darsteller: Hans-Peter Hallwachs, Hannelore Hoger

   

 

Schwarzen Brüder, Die (TV-Serie, 6 Folgen) ... R, 1984 (WDR/WWF)

Nach dem Roman von Lisa Tetzner.

Aus Not wird der 12-jährige Junge Giorgio von seinen bettelarmen Eltern Anfang des 19. Jahrhunderts als Kaminfeger verkauft. Er kommt vom Tessin nach Mailand, um dort für Meister Rossi in finstere Kamine zu klettern - für Giorgio beginnt eine Zeit voller Schikanen und härtester Arbeit. Doch eines Tages erfährt er von der Existenz der "Schwarzen Brüder" - eine Bande, in der alle Kaminfegerjungen zusammenhalten, um sich gegenseitig zu helfen und zu beschützen. Giorgio schließt sich ihnen an, doch auch die schwarzen Brüder können ihn nicht vor seinem Schicksal bewahren. Erst als er Dr. Casella kennenlernt, schöpft er wieder Hoffnung und das größte Abenteuer seines Lebens beginnt... (Universum-Film)

 

 

Schwarzes Blut ... R, 1998 (ZDF)

Darsteller: Sebastian Koch, Jennifer Nitsch, Jürgen Hentsch, Udo Schenk, Christof Wackernagel, Gerald Alexander Held, Paul Bakibinga, Matthias Fuchs, Günter Junghans, Carl Heinz Choynski, Alexander May

 

 

Tod einer Freundin ... R, 2005

  

 

Verräter, Der ... R, 1994 (ZDF)

Paul wird Zeuge, wie Neonazis einen Asylbewerber totprügeln. Im Prozess deckt der 18-jährige die jungendlichen Rechtsradikalen. Zur Belohnung nehmen sie ihn in ihre Bande auf.
Darsteller: Frank Giering, Peter Lohmeyer, Renate Krößner, Stefan Kowalski, Peter Fitz, Matthias Manz, Stefan Kolosko

  

 

Tödliche Schatten ... R, 1998 (SWR)

Darsteller: Heinz Hoenig, Stefan Kurt, Hans-Michael Rehberg, Imogen Kogge, Monica Bleibtreu, Friedemann Thiele

 

 

Von Türken und Menschen ... R, DA, 1973 (ZDF)  

Das Fernsehspiel erzählt die Geschichte einer jungen Kindergärtnerin, die aus der Großstadt nach Oberfranken kommt und dort in einer kleinen Industriegemeinde zu arbeiten beginnt. Sie wird von ihrer neuen Nachbarschaft zunächst herzlich aufgenommen, bleibt aber, da sie gerade eine missglückte Verlobung hinter sich hat, etwas kontaktarm und schließt mit einem jungen Türken, der als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen ist. Jetzt allerdings gerät sie in Konflikt mit der Umwelt, die nicht bereit zu sein scheint, eine der Ihren an einen "Fremden" herzugeben. Auf Eifersucht, Überlegenheitsgefühl und Unwissenheit wächst ein Hass, dem der Türke buchstäblich zum Opfer fällt.

(Quelle: Broschüre "Das Fernsehspiel im ZDF", Heft 12, herausg. von der Presse- und Informationsabteilung des Zweiten Deutschen Fernsehens)

  

 

Vormittag bei Rentners ... R, 1986 (SDR)  

  

 

Wer kennt diesen Mann ... R, 1971 (ZDF)

   

  

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 17. August 2016

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.